In Christine Wicht, Wirtschaft
Bei der Hydra (einer Gestalt der Herakles-Sage) wachsen abgeschlagene Köpfe immer nach

Bei der Hydra (einer Gestalt der Herakles-Sage) wachsen abgeschlagene Köpfe immer nach

Das geplante Freihandelsabkommen „Transatlantic Trade and Investment Partnership“ (TTIP) ist nur die Fortführung einer jahrzehntelangen konsequenten und massiven Liberalisierungs-, Deregulierungs- und Privatisierungspolitik innerhalb Deutschlands und der Europäischen Union sowie darüber hinaus. (Christine Wicht, Quelle: Nachdenkseiten)
http://www.nachdenkseiten.de/?p=21044

Showing 2 comments
  • Piranha
  • Falkenauge
    Was hier detailliert beschrieben wird, ist der planmäßige, schier unaufhaltsame Weg der „europäischen Integrationsbewegung“ zum EU-Bundesstaat, den „Vereinigten Staaten von Europa“, in dem alle Völker ihre Souveränität verlieren und in einer einheitlichen europäischen „Bevölkerung aufgehen sollen – im Dienste plutokratischer Hintergrundkräfte.
    „„Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister. … Die Plutokratie von heute ist mächtiger als die Aristokratie von gestern: denn niemand steht über ihr als der Staat, der ihr Werkzeug und Helfershelfer ist.“ (Graf Coudenhove-Kalergi, Impulsator der EU in: Praktischer Idealismus, 1925)

    Hintergründe dazu:
    http://fassadenkratzer.wordpress.com/2013/11/22/hintergrunde-der-europaischen-integrationsbewegung/

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search