Nicht in unserem Namen

KonstantinFotoAnnikKonstantin Weckers wurde mehrfach gebeten, seinen heutigen kurzen Redebeitrag in München zur Kundgebung und Demo gegen die sogenannte SIKO – die NATO- Sicherheitskonferenz – ins Netz zu stellen. Hier ist er.
Zum selben Zeitpunkt, als Frau Merkel letzte Woche die blutverschmierten Hände von Recep Tayyip Erdoğan schüttelte und ein Ende des Bombardements der russischen Luftwaffe gegen die Zivilbevölkerung von Aleppo forderte, bombardierte die türkische Armee kurdische Städte – hunderte ZivilistInnen starben bei Kriegsverbrechen und Massakern allein in den letzten Monaten in der Türkei. Sie teilen die Opfer auf in nützliche und störende – je nachdem, ob sie den deutschen Interessen gerade nutzen oder ob sie als Kollateralschaden in Kauf genommen werden.

Wenn die deutsche Bundesregierung zu diesen Verbrechen ihres Bündnispartners schweigt macht sie sich mitschuldig: denn Menschenrechte sind unteilbar! Und Kriegsverbrecher wie Donald Rumsfeld oder Recep Tayyip Erdoğan gehören vor Gericht gestellt. Das haben wir hier immer klar gestellt.
Europa taumelt dem Abgrund entgegen und droht faschistisch zu werden, das spüren wir alle. Und es braucht jetzt eine einige antifaschistische Linke, die sich dem drohenden Putsch entgegenstellt. Wir können gerne unterschiedlicher Meinung sein, das ist auch wichtig, aber wir müssen aufhören uns zu zerfleischen, wie wir das Ende der 70er schmerzlich miterleben mussten.
In einer Sache müssen wir an einem Strang ziehen:
kein Fußbreit mehr den Rassisten und Faschisten, kein Zugeständnis , kein Entgegenkommen aus taktischen Gründen.
Wir müssen aufpassen, dass das Meinungsklima in Deutschland nicht dermaßen vergiftet wird, dass sich die Menschlichkeit gegenüber der Unmenschlichkeit rechtfertigen muss – wie es heute schon teilweise der Fall ist, wenn Pressezyniker gegen „Gutmenschen“ und „Versteher“ geifern. Wenn man keinen Artikel mehr posten kann, der um Verständnis für Flüchtlinge wirbt, ohne dass einen Think-Tank-geschulte Rechts- und Rechthaber belehren, Mitgefühl ohne ihre sogenannte Vernunft sei doch eher schädlich. Und ohne dass braune Pöbler einen auf Facebook kampagnenartig beschimpfen und bedrohen. Als seien einfache ethische Grundsätze – Menschen aller Hautfarben sind von gleichem Wert und Hilfsbedürftigen muss man helfen – nur überholte Marotten von ein paar „Alt-68ern“. Mehr und mehr kann ich die Gefühlslage Thomas Manns nachvollziehen, der im Exil seine „Trauer über den Abfall der Epoche vom Humanen“ zum Ausdruck brachte.
Zeigen wir den Waffenhändlern und Lobbyisten und Kriegstreibern im Bayrischen Hof, deutlich, laut und unmissverständlich, dass sie nicht in unsere Namen handeln.

Showing 18 comments
  • Peter Boettel

    Dem Beitrag von Konstantin Wecker muss man vorbehaltlos zustimmen. Besonders die Schelte gegenüber Griechenland einerseits, das völlig ausgepresst wird, und dann noch mit dem Flüchtlingsproblem konfrontiertt ist, einerseits, während man dem Schlächter Erdogan andererseits die Milliarden in den A… bläst.

  • Werner

    Diese, unsere zerstrittene Linke wird Deine mehr als berechtigten Forderungen nicht umsetzten können und in großen Teilen auch gar nicht wollen. Wir haben eine parlamentarische Demokratie, die wir auch behalten müssen. Zur Änderung der politischen Richtung braucht es Mehrheiten. Diese zu erreichen, halte ich die heute tätige Linke nicht fähig. Um für eine Mehrheit der Wähler wählbar zu werden, müssten linke Parteien eine neue Politik formulieren und nicht nur auf aktuelle Vorgänge mit immer gleichen Phrasen reagieren und ihre Protagonisten die „Kellerleichen“ und Fehler der vergangenen 100 Jahre selbstkritisch aufarbeiten und sich damit von dem Hautgout, der der Mehrheit der Wähler bei Ausfüllen ihrer Stimmzettel in die Nase steigt, befreien. Notwendig im wahrsten Sinne des Wortes wäre daher ein frischer Wind, der die Dunstschleier der Vergangenheit wegfegt. Für mich bedeutet das, nur eine neue Partei mit neuen Programmen und Gesichtern wird das erreichen können. Wie wäre es denn mir Dir, Konstantin ? Es gibt ein Beispiel aus unserer Nachbarschaft: Václav Havel. Ein Kulturschaffender, Menschenrechtler und Humanist, der sich als moralische Instanz an die Spitze einer Bewegung gestellt hat, und den „sein“ Volk später an die Spitze ihres Staates gewählt hat.

  • eulenfeder

    vors gericht – ja ! für was haben wir diese gerichte in europa, um aber dann gleich alle anzuklagen, auch Putin, auch die ölscheichs, die kriegstreiber – von der Leyen, die handlanger hinter den kulissen – Gabriel, die finanzierer – Schäuble, die waffenlobbiisten, die unterstützer in den parteien, in der wirtschaft, das gesamte scheinheilige ensemble europaweit. jeden verantwortlichen und mitverantwortlichen – vom schreibtischtäter bis zum kanzler, zum staatsoberhaupt.
    die finger sollen sie sich verbrennen wenn sie noch einmal hand anlegen an den krieg – alle, ohne ausnahme.
    so schwer ist das nicht – herauszufinden wer beteiligt ist, die geheimdienste wissen alle details.
    mit dem finger auf andere zu zeigen wird nicht helfen – auch wenn Obama fäden zieht muss man erst vor der eigenen tür kehren. dass Obama auch vors gericht gehört ist keine frage.
    gegen Wecker als revolutionsführer hätte ich nicht das geringste einzuwenden – der radikale ist ebenso weiterhin in ihm wie der sanfte, mutig ist er sowieso.

  • Bernie

    „[…]Als seien einfache ethische Grundsätze – Menschen aller Hautfarben sind von gleichem Wert und Hilfsbedürftigen muss man helfen – nur überholte Marotten von ein paar „Alt-68ern“. Mehr und mehr kann ich die Gefühlslage Thomas Manns nachvollziehen, der im Exil seine „Trauer über den Abfall der Epoche vom Humanen“ zum Ausdruck brachte.
    Zeigen wir den Waffenhändlern und Lobbyisten und Kriegstreibern im Bayrischen Hof, deutlich, laut und unmissverständlich, dass sie nicht in unsere Namen handeln[…]“

    Toller Text von Konstantin Wecker – stimme zu.

    Übrigens, dass Aufklärung wie damals zu Zeiten Kants, Voltaires, Rosseaus – und anderer großer Humanisten – ein unvollendetes Projekt ist zeigt gerade unsere heutige Zeit wieder – im religionskrititischen Spektrum (ich weiß eine andere Thematik, aber dennoch auch auf die sogenannte Große Politik passend) – immer wieder neu erkämpft werden muss ist leider wieder hochaktuell.

    Eigentlich müßte es auch eine Allianz einer neuen Aufklärung 2.0 geben, und zwar überalle religiösen und nicht-religiösen Differenzen hinweg – eben wie damals zu Zeiten Jeffersons, Kants und Voltaires….

    Gruß
    Bernie

  • Angela Ebert

    Zitat:
    In einer Sache müssen wir an einem Strang ziehen:
    kein Fußbreit mehr den Rassisten und Faschisten, kein Zugeständnis , kein Entgegenkommen aus taktischen Gründen.
    Nicht ein winziges MÜ!!!
    😉
    Früher gab es mal die APO, ob wir so etwas wieder brauchen?
    Selbst in Regierungs-Verantwortung ist die LINKE, Bsp. Tsipras, nicht stark genug gegen diese globale Macht des Kapitals anzukommen, es braucht also andere Mittel! Die hohe Verschuldung leistet ihren zielführenden Beitrag, den Banken sei Dank, auch den Schuldnern, mit Verlaub!
    Die Einen von den Anderen unterscheiden zu können, ist auch nicht schlecht?!
    Dafür braucht es authentische Unterstützung aus der Mittelschicht.
    Ohne Mehrheiten wird kein Druck erzeugt auf eine Lobbyisten-Politik der BRD.
    Die 5 Gewalten der BRD sind unschlagbar, Gewalt ist deren Monopol!
    Die Anfänge sind auch lang vorbei, strukturelle gesetzliche Gewalt ist etabliert und allgemein anerkannt, Fakt.
    Die Rechts-Grundlage für GEWALT ist das StGB, seit 2005 ist es auch das Sozial-Recht mit Vermutungen 😉 , Fakt.
    Die Mehrheit war und ist einverstanden!!

  • karinia loskarn

    lieber konstantin,
    ich kann nur zustimmen zu deinem komentar… gäbe es doch mehr aufrechte menschen die
    sich so deutlich ausdrücken wie du.
    doch wer hört schon auf dich…..???‘ es geht ja nur um geld und macht, wohin das führt
    haben wir älteren schon erlebt.
    soll das unsere zukunft sein??? aufstehen und die verlogenheit des systems weltweit
    aufzeigen.
    ja als revolutionsführer kann ich mir dich sehr gut vorstellen.
    danke für deinem mut so weiterzuschreiben,trotz der vielen beschimpfungen.
    ich wünsche dir dazu viel kraft.

  • Alexander
  • klausi

    eulenfelder, bleiben wir realpolitisch! Wir werden Obama vieleicht noch einmal vermissen, sollte die Frau Clinton an die Macht kommen!Es muss Herrn Wecker doch auffallen, dass er und seine Meinung nicht mehrheitsfähig ist, mit keinem Fussbreit dem Faschismus meint der Sänger doch sicher , kein Eingehen auf realpolitische Möglichkeiten der Bewältigung der Flüchtlingskrise!da denke ich deutlich anders!Jederzeit kann man hier um Verständnis für Flüchtlinge werebn, wohen wir in anderen Welten?

  • eulenfeder

    …mal angenommen – es täte einen gewaltigen ‚bummss‘ und das nobel-kriegstreiber-hotel stünde nicht mehr, keinen einzigen unschuldigen würde es treffen…
    man wird ja noch träumen dürfen…

  • klausi

    Es mag sich da nett und herzlich lesen, aber: Wer völlig gegen Rüstung argumentiert, argumentiert an der Realität vorbei! Wir sollten uns nicht einreden, dass die USA generell nur ein Freund ist, wir müssen uns selber schützen können, ja, auch unsere Außengrenzen!Wer sich dieser Debatte verweigert, will keine polit. Debatte führen!

  • Volker

    @Eulenfeder,
    „… gegen Wecker als revolutionsführer hätte ich nicht das geringste einzuwenden…“

    Was wir sicherlich nicht benötigen, sind neue „Führer“, würde dies unser aller Ansinnen ad absurdum führen. Ist sicherlich auch nicht im Sinne Konstantins, dessen Rede sowie Teilhabe an der Kundgebung gerade das Gegenteilige beinhaltet.

    Aus einem Baumhaus heraus zu schreiben, Du Richter und Henker einforderst, um Gerechtigkeit auszuüben, eben dieses Baumhaus ist es, das uns allen Sorge bereitet.

  • Die GUTe Welt des BÖSEn...

    😉 …
    Vor MIR steht der BÖSE…, vor DIESEN steht der BÖSE. Und KEINer sieht den GUTen, doch beide sind die GUTEN.
    .
    😮 …
    @ Sie teilen die Opfer auf in nützliche und störende – je nachdem, ob sie den deutschen Interessen gerade nutzen oder ob sie als Kollateralschaden in Kauf genommen werden.
    :-)
    „DER FEIND MEINES FEINDES IST MEIN FREUND“
    :-(
    Sie meint es eben ein wenig zu gut mit ihre Freunde und Feinde. Da kann man schon ein wenig durcheinander kommen. Was tut man nicht alles für seine „WIRTSCHAFTSELITE“ sowie seine UStAsi-FREUNDE von der „TRANSATLANTIKBRÜCKE“. Sie lernt eben noch von IHNEN.
    .
    Die RECHTS-LISTIGe SCHWARZe SCHEINchristliche HAND DES GUTEN kämpft eben für ein PARADIES auf ERDEN. Mit ihr unsere SCHEINchristlichen KREUZRITTER im Kampf zur RETTUNG DES CHRISTLICHEN ABENDLANDES.
    Oder besser gesagt (geschrieben)…, sie LASSEN dafür KÄMPFEN! Dafür gibt es die MINUSKEL, die BÜRGEr, die GEMEINEN!
    .
    :-)
    Und wer möchte der ROT-BEFLECKTE-RECHTS-LISTIGen-EUROPÄISCHEn SCHWARZen WITWE „Latrodectus tredecimguttatus“ schon einen kleinen LEICHENSCHMAUS, ein kleines MEDITERAANES-HÄPPCHEN verwehren.
    .
    😮 …
    @ Und Kriegsverbrecher wie Donald Rumsfeld oder Recep Tayyip Erdoğan gehören vor Gericht gestellt.
    :-)
    Donald Rumsfeld ist wie…
    .
    die Bilderberger Kissinger, Bush, Obama, die SCHWARZe „ISIS“ und andere, gar die „CETA-TTIP“ GEMEINSCHAFT der…
    .
    „NEOLIBERALEn EUROPÄISCHEn KONZERN UNION“
    .
    Die Friedensnobelpreisträger wie auch Anwerter dieses NOBLEN-PREISES.
    .
    Die EWIG FRIEDEN BRINGENDEN für die als „KOLLATERALSCHADEN“ ums Leben gekommenen, im KAMPF DER GUTEN TERRORISTEN für die NEOLIBERALEN MÄRKTE gegen die BÖSEN TERRORISTEN, die sich denen VERWEIGERN.
    .
    Die Gerichtsbarkeit und das RECHT, die RECHTs-LISTIGen und die UStAsi-FREUNDE und ihre „TRANSATLANTIKBRÜCKE“.
    😮 :-(
    Wer ist TÄTER, wer ist OPFER?
    😉 …
    (T)TIP(P): Internationale Strafgerichtshof USA
    😉 …
    (T)TIP(P): Internationale Strafgerichtshof USA Eigene Angeklagte
    😉 …
    (T)TIP(P): http://www.spiegel.de/politik/ausland/internationales-strafgericht-us-kongress-droht-niederlanden-mit-invasion-a-200430.html
    😉 …
    (T)TIP(P): Bilderberg Club
    😉 …
    Liste von Teilnehmern an Bilderberg-Konferenzen
    (T)TIP(P): https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Teilnehmern_an_Bilderberg-Konferenzen
    😉 …
    (T)TIP(P): Die lange Liste der Verbrechen des Herrn Kissinger
    😉 …
    (T)TIP(P): http://asr-stammtisch-nuernberg.blogspot.de/2010/06/die-lange-liste-der-verbrechen-des.html
    :-)
    Gut das man UStAsi-FREUNDE hat!
    😉
    Man ist sich VERFLICHTET…
    .
    (T)TIP(P): USA Gläubiger 2016
    .
    😉
    😉
    Gruß an
    alle GALLIER / INNEN und 😉 Angela MEINE FALBALA 😉 …halten wir die „DEKADENTEN RÖMER“ auf!

  • eulenfeder

    …und wehe euch – ihr kalten herrn
    des krieges und der macht
    der finstren üblen taten
    von meinem baumhaus aus
    da werd ich euch
    eins überbraten…
    und heissa – wie die köpfe all
    der kriegsherrn endlich rollen
    und ja – des wird a schöne leich –
    sieben gleich auf einen streich…

  • Manfred

    Also ich nenne sie Unsicherheitskonferenz, gesponsert von Krauss-Maffei. Und dank der Handelsabkommen wird der Frieden weltweit zukünftig zum Handelshemmnis erklärt werden. Daher müssen CETA, TTIP, TISA, ISDS usw. sofort gestoppt werden. Im Europa-Parlament haben in der letzten Woche die konservativen Parteien die „roten und blauen Linien“ für TISA abgesteckt. Da sieht man dass eine GroKo für nix gut ist.

  • Bettina Beckröge

    Dass die Kurden von der türkischen Regierung systematisch verfolgt und drangsaliert werden, ist nun schon eine Geschichte, die ewig währt. Ich erinnere mich an meine Schulzeit zurück, und die liegt etliche Jahre zurück, da kannte ich einen Kurden, der aus einer politisch aktiven Familie stammte, und selber politisch gegen die Kurdenvertreibung aktiv gewesen war. Er musste untertauchen, weil er ins Visier geraten war und lebte zu der zeit völlig mittellos in Deutschland. Es ist ein Verbrechen, was über die Jahre geschah und noch heute geschieht: die systematische Verfolgung einer Minderheitengruppe.

  • Bettina Beckröge

    Eulenfeder, ich bin für eine Frau als künftige Revolutionsführerin, eine kämpferische Amazone. Du weißt doch, das Patriachat hat sich überholt…:)))

  • eulenfeder

    Liebe Bettina –
    Klar ! – weibliche intuition, das weiche… in einem wolfsrudel ist auch die beta-wölfin die eigentliche chefin, das soziale gefüge zusammenhaltend, da muss auch der aplpha-wolf kuschen….
    Bettina – Anna – Hermine for leader of the revolution !

  • Bettina Beckröge

    Eulenfeder, ich meinte nicht mich!!! Wenn ich von einer kämpferischen Amazone spreche, dann meine ich noch immer Sarah Wagenknecht. Die hätte das Zeug dazu und, nun ja, die einen oder anderen der adaptierten unionsgesteuerten Männerdomaine schauen sprachlos und verstört vor sich drein, wenn sie das Wort erhebt, und das zu Recht! Sarah Wagenknecht, die neue Alpha Chefin in der Politik? Betha Chef, von mir aus Konstantin Wecker. Klingt nicht schlecht, was meinst du? Angie hat sowieso schon lange genug gethront, im übrigen hockt sie und ihr Dunstkreis schon viel zu lange auf dem Drachme.
    Eine Revolution der Geschlechter, ganz oben an der Spitze…Was wohl Alice Schwarzer von dem Vorschlag halten würde? :))))

Hinterlasse einen Kommentar