«Paradiesvogelfest» in Weitersroda, 26.-29. Mai

ParadiesvogelParadiesvogelfeste, initiiert vom bunten Hund der Liedermacherszene, Prinz Chaos II, sind mehr als eine Aneinanderreihung guter Lieder – sie sind Gesamtkunstwerke einer kreativen Gegenkultur vor Schlosskulisse, Treffpunkte der Unangepassten, Festivals der Liebe und des Lebens. Hier lädt der Prinz selbst zum Fest – und benennt eine eindrucksvolle Riege musikalischer Mitstreiterinnen und Mitstreiter wie Cynthia Nickschas, Götz Widmann und Keimzeit. Wieder zeigt sich: Gemessen an diesem prinzlichen Paradiesvogel sind andere bestenfalls unscheinbare Zaunkönige. (Prinz Chaos II)

Unter dem hier angegebenen Link finden Sie das LineUp für das Paradiesvogelfest auf Schloss Weitersroda in Hildburghausen, von 26.-29. Mai. Es ist eine ziemlich beeindruckende Auswahl aus dem Genre der Liedermacherei und der textorientierten deutschsprachigen Musik geworden.

http://paradiesvogelfest.blogspot.de/p/lineup.html

Mit Keimzeit (Freitag, 27. Mai, ab 21:00 Uhr), Götz Widmann (Samstag, 28. Mai, LateNight ab 00:30 Uhr) und Felix Meyer (Freitag bei Keimzeit und Samstag mit Eric Manouz) haben wir drei echte Headliner für die nunmehr sechste Ausgabe dieses einmaligen Festivals in Südthüringen gewinnen können. Dazu kommen die Früchte des Zorns, Scherbe Kontra Bass, PanneBierhorst, Cynthia Nickschas, das Kinder- und Jugendblasorchester Gleichamberg und natürlich der Gastgeber, Prinz Chaos II.

Auch in Anbetracht eines leider sehr gut besuchten Rechtsrockkonzerts in Hildburghausen vor wenigen Tagen, bitten wir Sie herzlich, unser Festival in den nächsten zehn Tagen kräftig zu unterstützen:

Verbreiten Sie den Termin über Ihre Kanäle und laden Sie möglichst viele Menschen ein!

Wir haben mit dem Paradiesvogelfest eine beachtliche Entwicklung erlebt. Die Paradiesvögel kommen längst aus allen Himmelsrichtungen angeflogen, wie die Kennzeichen auf unserem Campingplatz zeigen. Hunderte entdecken auf die Weise die Schönheit Südthüringens. Und auch die regionale Bevölkerung nimmt das Festival immer stärker an: hier erwarten wir speziell durch Keimzeit einen deutlichen Schub in diesem Jahr!

Allerdings: der Star des Paradiesvogelfestes sind und bleiben: die alte Linde im Schlosshof und die Paradiesvögel selbst, die hier nicht nur exzellente Musik, gutes (auch vegetarisches) Essen, legendäre Pizza, einen Kinderspace, eine Absinthbar, die Kulturkneipe Simplicissimus, einen Biergarten und unsere nagelneu erbaute Taverne im Schlosshof geboten bekommen: sondern auch die Zeit und den perfekten Ort, um sich kennenzulernen und auszutauschen.

Auf nach Weitersoda!

Showing 8 comments
  • eulenfeder

    …bitte einen platz an der Absinthbar für mich reservieren ! – smile

  • Bettina Beckröge

    Eulenfeder, du schon wieder. Frech und vorlaut, wie eh und je. Es geht um excellente Musik von Liedermachern, Paradiesvögel, also bunte Vögel, um Pizza zum Stärken, also nichts für dich, du Veganer, Pizza ist mit Käse belegt, Pech gehabt…, um Simplicissimus, um das beschauliche Thüringen uuuuuund natürlich auch um das denkmalgepflegte, historisch hoch angesehene Schlösschen, mit Linde, bewohnt von einem Prinzen. Ich hatte noch nie im Leben eine Einladung von einem Prinzen, irgendwann ist immer das erste Mal.
    Das Schlösschen lässt mein denkmalpflegerisches Herz natürlich höher schlagen. Schaut seeeeehr urig aus, gut, das eine oder andere Fenster könnte vielleicht ein wenig neuen Glanz vertragen….aber nein, ich halte mich jetzt mal hübsch und artig zurück.
    Eulenfeder, während du an der Absinthbar versinkst, werde ich meinen Spaß vor Ort haben und Musik hören. Zelten auf dem Campingplatz? Nö, mein Zelt ist eingelagert, irgendwo ganz weit weg, und da ganz weit hinten. Da halte ich es doch gerne mit den Engländern: My Car is my castle, übrigens inzwischen auch schon denkmalgeschützt.

  • eulenfeder

    …als ( leid)geprüfter spezialist für das richtige trinken von alkohol –
    muss ich mich überzeugen, ob der ‚absinth‘ RICHTIG serviert wird !
    zugleich die bar den namen verdient.
    also – Werte Chaotische Hoheit – als kontolleur werde ich unangemeldet auftauchen, und wehe ! –
    wenn da flambiert wird, zuckerwürfel oder sonstiges angezündet, absinthlöffelchen dazu verwendet werden, nicht das richtige wasser verwendet wird- und wehe- wenn es kein absinth ist. ( der echte ist bei uns nicht zu haben, verboten wegen ‚zu hohem‘ absinthgehalt ! ( in der tschechei noch zu haben )
    das anzünden von in absinth getauchten zuckerwürfeln auf über das glas gelegten absinthlöffeln u.s.w..-
    ist ein marketing-firlefanz sonders gleichen ! – rein erfundener schnickschnack um einen kult daraus künstlich zu machen, ein disco-renner, aufgemotzt zum kult.
    ein würfelchen zucker ist o.k. – war meist so gedacht wegen der bittersoffe,angezündet wurde auch in zeiten als der original starke absinth mode war – rein gar nichts.
    eisgekühltes wasser muss von einer karaffe tropfenweise zufliessen bis eine gewünschte verdünnung erreicht ist. dabei ist das farbenspiel zu beobachten, die langsame chemische reaktion mit dem wasser fördert den genuss dann.
    …dann – kann, wenn richtig angetörnt, das spektakel genossen werden, so mancher ist als schlossgespenst dann verlorengegangen schon.

  • Bettina Beckröge

    Ach welch ein Glück, die höfischen Benimm- Regeln sind keine Knigge- Regeln, das gibt Anlass zur Hoffnung, dass ich irgendwie in die Gesellschaft reinpasse, zumindest nicht ganz aus dem Rahmen falle. Wenn ich dann noch den Hofnarr Flohkati Vagabundi von Narrenschwamm irgendwo zu Gesicht bekomme, ja denn werden das bestimmt amusante Tage :). Da dürfen meine Flöhe ausnahmsweise mal zu Hause bleiben :))).

  • Bettina Beckröge

    Pssst, Eulenfeder, hörst du mich? Wusstest du eigentlich dass bereits Charles Baudelaire, Paul Gauguin, Vincent van Gogh, Ernest Hemingway, Arthur Rimbaud, Aleister Crowley, Henri de Toulouse-Lautrec und Oscar Wilde und Edgar Allan Poe dem Gesöff, was du so in hochlobenden Worten beschreibst, auch Absinth genannt, anheim gefallen sind? Nicht umsonst haben sie die Welt in so bunten Farben gesehen. Ich habe mich schlau gemacht, Absinth soll aus Wehrmut bestehen, das ist doch ganz furchtbar bitter, oder? Wie kann man so etwas nur mögen? Flens ist schon die Unverschämtheit an Bitterkeit, wie soll bloß ein Absinth schmecken? Ich ahne es schon:
    S C H E U S S L I C H! Da halte mich lieber weiterhin an meinem Geheimrezept: den Reben, im fortgeschrittenen Stadium, auch Wein genannt.
    Salud,
    Bettina

  • Bettina Beckröge

    Kurze Frage, gibt es auch Karten für Kurzentschlossene vor Ort zu kaufen, oder als online Ticket zum selber ausdrucken? Der offizielle Ticketverkauf läuft nicht mehr, weil die Zustellung 7 Tage dauert.

  • Bettina Beckröge

    Für alle Kurzentschlossenen: es gibt auch Karten vor Ort, an der Abendkasse.

  • Bettina Beckröge

    Danke, lieber Prinz Chaos II. für diese wunderbaren Festtage. Alles hat gepasst, die Musik der Liedermacher, das Ambiente, einem Garten Eden am Fuße eines historischen Schlösschens gleich, das Flair, das bunte Leben und Treiben in friedlich- fröhlicher Entspannung… Auch das leibliche Wohl ließ keine Wünsche offen.
    Danke dir und all deinen fleißigen Helfern.
    Gruß, Bettina

Hinterlasse einen Kommentar