Sind wir noch normal?

Tom Cruise als Mentaltrainer in "Magnolia"

Tom Cruise als Mentaltrainer in „Magnolia“

Überleben in einer überdrehten Gesellschaft. Auf unserer Suche nach Bedeutung und Bestätigung in den gigantischen Galaxien von Möglichkeiten unserer Gesellschaft avanciert der Wettbewerb ganz offenkundig zum einzigen Orientierungspunkt. Unsere Identität wird damit mehr und mehr zum Spielball der Aussenwahrnehmung und Resonanz anderer. Die schwer erkämpfte Freiheit eines jeden, seine Individualität und Identität heute selbst erfinden zu können, führt also offenbar nicht zu mehr Autonomie, sondern zu mehr Verunsicherung, Angst, Zwang und Erschöpfung. Und das in besorgniserregender Weise vor allem bei der jungen Generation. (Quelle: Zeitpunkt)
http://www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/sind-wir-noch-normal.html

Showing 2 comments
  • Manfred

    Seit der „Bankenkrise“ sind die Zeiten nicht mehr normal und damit reagieren die Menschen auch nicht mehr normal. Weil jeder begreift, dass es weltweit nicht mit „rechten Dingen“ zugeht. Von elitären Menschen konstruierte Krisen und Kriege dürfen die normalen Menschen ausbaden. Das ist widerlich.

  • Angela Ebert

    mehr Verunsicherung, Angst, Zwang und Erschöpfung
    .
    Schröder machte große Schritte in diese Richtung,
    Merkel macht kleine Schritte in diese Richtung!
    .
    Normal ist heute das VERMUTUNGEN ausreichen um fremde Rechtsgüter anzugreifen und feindlich zu übernehmen, ganz normal bei JC-BEAMTEN und SG-Richtern.
    Faschisten sind keine Demokraten!
    Sind wir noch normal?
    Oder alles Grenzgänger/Borderliner im Wahn?
    .
    I don`t know…

Hinterlasse einen Kommentar