Filmtipp: Jim Jarmusch: «Paterson»

http://connection.de/filmempfehlung-paterson/

Adam Driver, Golshifteh Farahani in "Paterson"

Adam Driver, Golshifteh Farahani in „Paterson“

Paterson heißt so wie die Stadt in New Jersey, wo er wohnt und täglich seiner Routine als Busfahrer der Linie 23 nachgeht. Jim Jarmusch zeigt acht Tage im Leben dieses freundlichen, zurückhaltenden Mannes (Adam Driver). Jeden Morgen wacht er pünktlich neben seiner hübschen und liebenswerten Frau Laura (Golshiftteh Faharani) auf, frühstückt, geht zur Arbeit, kommt in sein einfaches Haus zurück, isst und plaudert mit Laura, dann macht er einen Abendspaziergang mit ihrer englischen Dogge Marvin, kehrt in Doc’s Bar ein und geht nach einem Bier nach Hause. (Quelle: connection)
http://connection.de/filmempfehlung-paterson/

Showing 2 comments
  • Mo

    Was „Arrival“ für SciFi ist „Paterson“ für Liebesfilme. Einfach gut!!!

  • eulenfeder

    wirklich sehr gut, dieser zarte, liebevolle film – die scheinbar banale alltäglichkeit von aussen betrachtet, zeigt wunderbar friedliche, liebevolle und verständnisvolle ‚realität‘ wenn manns genauer betrachtet.
    ich war ja wie betäubt am ende…

Hinterlasse einen Kommentar