Die verschwiegenen Fluchtursachen: Von Werten, Waffen und Merkels Wirtschaftskrieg

„Heute ist Europa ein Raum, auf den viele Menschen aus aller Welt ihre Hoffnungen und Sehnsüchte richten. Ein Raum, der Menschen träumen lässt.“ Diese Schilderung Angela Merkels ist unverschämt, aber sie ist darüber hinaus verschleiernd und untergräbt die Fähigkeit bzw. den Willen, sich mit den Fluchtursachen tatsächlich auseinanderzusetzen und daraus Lösungsansätze zu entwickeln. Europa wird als Ort der Träume und Sehnsüchte dargestellt. Sollte das tatsächlich stimmen, dann im wesentlichen deshalb, weil die flüchtenden Menschen in ihrer Heimat keine Perspektive mehr haben, die wirtschaftliche Not als Folge des wirtschaftlichen Wohlstands in Europa die Grundlagen für ein Leben in der Heimat zerstört. Diesen Umstand blendet Merkel in ihrer Rhetorik vollständig aus, ja, sie kehrt die Sachlage um und tut so, als flüchteten die Menschen aus einer Laune heraus zu uns, oder weil sie ein möglichst großes Stück vom „Europa-Kuchen“ abhaben wollen. So entstehen Feindbilder. Feinbilder, die Pegida und AfD mit offenen Armen aufnehmen. (Quelle: Neulandrebellen)
http://www.neulandrebellen.de/2017/01/die-verschwiegenen-fluchtursachen-von-werten-waffen-und-merkels-wirtschaftskrieg/

Showing 4 comments
  • Manfred

    Von Serdar Somuncu gibt es einen wunderbaren Videoausschnitt von seinem Programm:
    https://www.youtube.com/watch?v=Oa1A9cdTtbc
    Serdar Somuncu – Die Wahrheit über uns und unsere Gesellschaft 2017
    (Serdar Somuncu – H2 Universe – Die Machtergreifung)

    Einfach großartig!

  • Bettina Beckröge

    Da sind sie ja, die unter dem neuen Namen frisch auferstandenen „Neuland Rebellen“, ehemals „Spiegelflechter“. Ich stimme dem Journalisten Tom Wellbrock, in vielen Punkten zu. Einiges hinterfrage ich allerding.
    .
    1.: „Heute ist Europa ein Raum, auf den viele Menschen aus aller Welt ihre Hoffnungen und Sehnsüchte richten. Ein Raum, der Menschen träumen lässt ( … ) Wir müssen verantwortungsbewusst mit Europas Anziehungskraft umgehen.“
    .
    In welchem Zusammenhang hat Angela Merkel den Satz gebracht und was wollte sie mit den Worten zum Ausdruck bringen? Eine Deutungshoheit ergibt sich am besten aus dem Zusammenhang.
    .
    2.. „Wenn wir täglich über die Angriffe auf unsere Werte, unsere Freiheit, unsere Offenheit und Menschlichkeit lesen, dann täuscht das darüber hinweg, dass unsere eigenen Angriffe denen derer vorausgingen, die heute Anschläge verüben oder Amok laufen.“
    .
    Das ist ein Satz, den ich in seiner Art der verallgemeinernden Äußerung mich nicht vertreten kann. Ich habe niemanden angegriffen, und bin auch nicht Schuld für Angriffe auf die Werte von Freiheit, Offenheit und Menschlichkeit. Ich tue mich grundsätzlich schwer mit solchen Pauschal- Urteilen.
    .
    Der Beitrag von Serdar Somuncu, musikalisch von Ludivicio Einaudi’s „Una Mattina“ untermalt, finde ich gut. Danke für die Verlinkung.

  • Bettina Beckröge

    Die verschwiegene Flüchtlingspolitik in Frankreich
    .
    Im April/ Mai sind die neuen Präsidentschaftswahlen in Frankreich angesetzt. Auf Seiten der Front National rüstet man sich zum Kampf. Marie le Pen, Vorsitzende der Front National und v
    Vertreterin im EU- Parlament, versucht ihre Stimme geltend zu machen. Man munkelt, sie sei derzeit in den USA, um Donald Trump einen Besuch abzustatten.
    .
    Wie steht die Partei und mit ihr die Vorsitzende Marie Le Pen zur Flüchtlingspolitik von Frau Angela Merkel, zur Flüchtlingspolitik insgesamt?
    .
    Lesen Sie hier:
    .
    https://www.unzensuriert.at/content/0020515-Marine-Le-Pen-wirft-deutscher-Kanzlerin-Hochverrat-am-Volk-vor#.WHZrAuX3498.facebook

  • Angela Ebert

    http://www.ardmediathek.de/tv/Panorama/Panorama-die-ganze-Sendung/Das-Erste/Video-Podcast?bcastId=310918&documentId=39939300
    .
    Ich halte keine industriell produzierten Schweine, Hühner, Kälber, indem ich aber esse, um zu leben, bin ich schon Beteiligte. Über „SCHULD“ will ich nicht sprechen, lediglich über Verantwortung im Sinne von Konsum-Einschränkung.
    Jetzt fragt sich, warum habe ich den den Bericht über Hassloch verlinkt?! Hassloch ist der Durchschnitt unseres Landes, so heißt es, darum.
    Gestern hat mir Komedy und Satire, auch Panoram ARD, wieder mal einen überaus interessanten Fernseh-Abend beschert, DANKE dafür! Sehr anregend für mein Oberstübchen. Die Dinge in Zusammenhang zu bringen hilft ausserordentlich beim Versuch der Bewertung der Lage der Nation.
    Mir war nicht bewußt das die fette Mittelschicht so lammentiert, auf hohem Niveau.
    Mit diesen „Ansprüchen“ kann ich mich nicht identifizieren, ich bin schon froh zu überleben.

Hinterlasse einen Kommentar