Ausflüge in die Poesie (6)

holdgerfahrrad
Winterliche Stadt (Holdger Platta)

Du betrittst die Stadt an diesem Abend,
als ginge Deine Seele nun sicher. Vor den Geschäften
türmt sich der Schnee. Die vielen Apotheken
hier und so wenige Buchläden. Am alten Gymnasium
der Blick über die Dächerwelt enger Häuser,
wie zugefall’n alle Gassen. Dort und da gleiten
Menschen dahin, lautlos wie die Wagen,
die vielleicht Tote abholen. Der Schnee
gibt fauchend Deine Schritte zurück.

Showing 2 comments
  • Bettina Beckröge

    Herbst- Blätterblütenträume
    .
    Der Herbst zieht auf seine Weise,
    seine sanften Blätterblütenkreise,
    erinnernd an die Blätterblütenträume
    von Winden, Vögeln, Blumen, Bäume.
    Jahreszeiten kommen und vergeh’n,
    die Sehnsucht bleibt nach wahrem Leben.
    .
    Winter- Erkenntnis
    .
    Trauer, Liebe, Du und Ich,
    eint Schattenleben und Gesicht.
    Am Horizont erträumtes Lebensband
    reicht schmerzend Liebe mir die Hand.
    .
    (BB)
    .
    Konstantin Wecker – Inwendig warm
    https://youtu.be/5h_6ZSCJAeA

  • Lesermeinung

    Stadt kennt keinen Schnee / Herbstlaub, seelenloser Asphalt / Schritte werfen Schatten / Kinder spielen auf Beton/ gleiten hinber / ohne Schritt / schattengleich /.

Hinterlasse einen Kommentar