Mystik: Resonanz der Blumen

Mystik – wieder so ein Thema, das sich schwer aufs Cover bringen lässt und dessen Kern sich allen Worten entzieht. Was haben wir uns da bloss wieder eingebrockt? (Quelle: Spuren)
https://spuren.ch/content/magazin/single-ansicht-nachrichten/datum////mystik-das-editorial.html

Showing 10 comments
  • heike

    Mystik ist Schönheit und Schönheit ist Liebe und Liebe ist Leben.
    Ich danke meinem Vater.

  • Bettina Beckröge

    Die blaue Blume
    .
    „Die Blaue Blume gilt als wichtiges Symbol der Romantik und wird demnach auch als die Blaue Blume der Romantik bezeichnet. Sie steht stellvertretend für die romantische Sehnsucht nach dem Unerreichbaren, Unendlichen sowie Unbedingten, wobei sie außerdem oftmals als Verbindung von Mensch und Natur gedeutet wird. Darüber hinaus entwickelte sich die Blaue Blume zu einem Symbol der Wanderschaft, das ebenso charakteristisch für die Epoche der Romantik ist. Dieses Motiv lässt sich auf eine altdeutsche Sage zurückführen, die besagt, dass man des Nachts die blaue Wunderblume finden könnte und dadurch reich belohnt werde. Folglich steht diese Wunderblume für eine Sache, die schwierig zu erreichen ist, aber von vielen ersehnt wird. Dieses Motiv wird von Novalis, einem deutschen Dichter, in seinem Romanfragment Heinrich von Ofterdingen aufgegriffen. Heinrich, der Protagonist des Werkes, wird von einer blauen Blume angezogen, woraus sich in der Folge das Sehnsuchts-Symbol der Romantik ableitete.“
    (Auszug aus: http://wortwuchs.net/blaue-blume/)
    .
    Die Suche
    .
    Die Suche nach der eig’nen Waage,
    ist eine gold’ne Lebensfrage.
    Sie zu finden ist gar schwer.
    Da heißt es stehen bleiben, Innehalten,
    horchen, sehen auf die Fühl-Gewalten
    auf die Seele der Natur,
    auf die eig’ne inn’re Uhr.
    Warum willst du ewig weiterkreisen,
    im endlos drehend Hamsterrad?
    Horchen auf die eig’ne Seelenmelodie,
    mit feiner Stimme singet sie
    die Töne aus der tiefen Brust.
    Sie weiset dir den Weg zu dir,
    zu deinem inn’ren Haus,
    da, wo du verwurzelt stehst,
    zu deinem Felsen, deinem eig’nen „Ich“,
    zu deiner Mitte , wo du dich erlebst.
    (BB)
    .
    Gnossienne No. 1 ( Lent ) Erik Satie
    https://youtu.be/7harFCylWNQ

  • heike

    Lieben ist Unvollkommenes stehen zu lassen, Grenzen anzuerkennen.
    Aber vor allem Dingen ist Liebe, das Unmögliche zu versuchen.

  • Margareta Porete

    Mystik ist das Einssein mit dem Universum. Das Einssein mit dem Schönen z.B. den Blumen fällt leichter. 😉 Das Universum kannst Du auch Gott nennen.

    Modernen Mystikern empfohlen: https://seelengrund.wordpress.com/

  • Doris Mossler

    Der Ausdruck Mystik (von griechisch μυστικός mystikós ‚geheimnisvoll‘, zu myein ‚Mund oder Augen schließen‘) bezeichnet Berichte und Aussagen über die Erfahrung einer göttlichen oder absoluten Wirklichkeit sowie die Bemühungen um eine solche Erfahrung.(lt. wikipedia)
    Nachdem ich mit Gott nichts anfangen kann und auch mit „absoluter Wirklichkeit“ (was soll das sein), bleibe ich bei den blauen Blumen z.B Enzian und Rittersporn.

  • Bettina Beckröge

    Mystik- Die Resonanz von Wegen und Leben
    .
    Einen Ausdruck an Mystik finde ich ein einem Lied von Joan Manuel Serrat, einem der bekannten spanischen Liedermacher. Die Mystik besteht für mich darin, dass sie Erlebtes mit Poesie verbindet und darüber etwas mit mir und meinem Leben zu tun bekommt. Ich habe den Text des Liedes vor Jahren von einer mir geschätzten Camino-Mitpilgerin als Textauszug in einem Brief erhalten. Lange ruhte er in meinen Unterlagen, weil er seinezeit für mich nicht stimmig war und darüber in Vergessenheit geriet. Heute fällt mir das Gedicht wieder ein, anlässlich dieses Artikels über Mystik. Heute bekommen Lied und Text von „Caminante no hay camino“ irgendetwas „mystisches“ mit mir zu tun.
    .
    Caminante no hay camino (Gedicht- Übersetzung)
    .
    Alles geht, alles bleibt,
    aber es ist an uns zu gehen,
    indem wir Wege gehen,
    sehr ungewöhnliche Wege.
    Nie vergeht die Herrlichkeit,
    noch endet die Erinnerung
    im Lobpreis des Menschen..
    liebe ich die schöne Welt,
    schwerelos und anmutig
    wie die Seifenblasen.
    .
    Mit Freude sehe ich
    die purpurrote, wie gemalte Sonne an,
    die tief den blauen Himmel erwärmt
    und plötzlich versinkt.
    Nie verstehe ich die Herrlichkeit.
    .
    Wanderer, der Weg sind die Spuren deiner Füße,
    und sonst nichts.
    Wanderer, es gibt keinen Weg,
    der Weg entsteht beim Gehen.
    Beim Gehen entsteht der Weg
    und du wendest den Blick zurück,
    so siehst du die Spur,
    die kaum jemals wieder begangen wird.
    Wanderer, es gibt keinen Weg,
    so wie auch keine Abdrücke im Meer.
    .
    Vor einiger Zeit an diesem Ort
    dort wo heute die Bäume den Weißdorn sehen.
    Man hört die Stimme eines Dichters rufen:
    Wanderer es gibt keinen Weg,
    der Weg entsteht beim Gehen.
    Tritt für Tritt, Zeile für Zeile.
    .
    Es starb der Dichter fern von zuhause
    Ihn bedeckt der Staub eines fremden Landes
    Es entfernen sich Die, die weinen.
    Wanderer es gibt keinen Weg,
    der Weg entsteht beim Gehen.
    Tritt für Tritt, Zeile für Zeile.
    .
    Wenn der Distelfink nicht mehr singen kann,
    wenn der Dichter ein Pilger ist,
    wenn das Wort nichts mehr vermag.
    Wanderer es gibt keinen Camino,
    der Camino entsteht beim Gehen,
    Schritt für Schritt, Zeile für Zeile.
    (Joan Manuel Serrat)
    .
    Caminante no hay Camino Juan Manuel Serrat
    https://youtu.be/2DA3pRht2MA

  • Bettina Beckröge

    Blumen blühen schillernd, wie ein Meer an Poesie,
    Gedichte blühen schweifend, wie die Farben ihres Klangs,
    Melodien klingen leise, auf den Wegen ihrer Reise.
    .
    Gottfried Benn „Blaue Stunde“
    https://youtu.be/RAs1t3evQW4
    .
    Konstantin Wecker – Auf der Suche nach dem Wunderbaren
    https://youtu.be/IBtXj92e53E

  • ert_ertrus

    Die blaue Blume – die beschwipste Anna Blume Kurt Schwitter´s …
    Auch poetisch (selbst ohne E.A. Poe mit am Tisch :D)

  • ANNAANNA (Blume)

    Anna Blume wagt zu feiern,
    darum beliebt sie es auch,
    dann und wann beschwippst zu sein.
    .
    🙂
    .
    Kölle Alaaf!

  • Das LEBERblümchen

    🙂 …Treffen sich zwei Hahnenfüße auf weiter Flur. Der eine BLAU…, der andere GELB. Fragt der eine den im Winde schwankenden:

    :-o“Bist du BLAU?“
    .
    Darauf dieser zum anderen:
    .
    😮 …“Hast Du ein Problem mit Deiner LEBER?“
    .
    .
    ____________________________________________________________________________________________
    .
    😮 …“Für die „WARE MENSCH“, die Wähler 2017, ein kleiner TIPP über die SCHEINbar BÜRGERnahe NEOLIBERALE…
    .
    Gro(ße)Ko(tze),
    .
    und ihre SCHEINchristlich/SCHEINsozial ARROGANT VERACHTENDE EINSTELLUNG zu BÜRGERn, die ihr EMPFINDEN und ihre ERFAHRUNG über diese, die

    POLITIK der AUSBEUTUNG der VÖLKER…, !IHRER ERDE!…,
    .
    Gro(ßen)Ko(tze)
    .
    ein Wort geben.
    .
    😉 …
    Sahra Wagenknecht, DIE LINKE: Die Menschen wollen … – YouTube
    (T)TIP(P): https://www.youtube.com/watch?v=j9d4xOKfgME
    .
    !NICHT NUR!, ABER besondere BEACHTUNG möchte ich auf „SAHRA WAGENKNECHTs“ WORTE und die REAKTION der reGIERenden PARTEIEN AB min.18:14 wissen lassen.
    .
    Doch auch „NICHT ZU VERGESSEN“ ist die „AGENDA“ der…
    .
    LoMiOl-Bündnis 90-Die fünfte OLIVgrüne Kolonne der UStAsi (Lo= Lobby (zB. Joschka Fischer oder TTIP, Ceta zB. das MERKEL-ANHÄNGSEL Winfried Kretschmann, ) / Mi= Militär (zB. Cem Özdemir oder Göring-Eckardt) / Ol= Oligarchen (zB. Marieluise Beck))…
    .
    so zum Gedanken…, so vor der „WAHL, an die „WARE MENSCH“.
    .
    😉
    😉
    Gute Nacht…
    alle GALLIER / INNEN und eine besondere“ 😉 DIR LIEBE Katharina 😉 „…halten wir die „DEKADENTEN RÖMER“ auf!

Hinterlasse einen Kommentar