In Wirtschaft

In Anerkennung ihrer früheren Fehler haben die DGB-Gewerkschaften unter Androhung eines Generalstreiks ein Verbot der Leiharbeit durchgesetzt. Dem Geschrei der Branche der Sklavenhändler setzten sie entgegen: Wenn diese so tolle und individuell angepasste Vermittlungsarbeit beherrschten, könnten sie die – befristet eingestellten und überforderten – KollegInnen der Job Center und Arbeitsagenturen ergänzen (übergangsweise, bevor Hartz IV durch ein bedingungsloses Grundeinkommen ersetzt wird). Und: Wenn die Verleihbranche daran zugrunde geht, wenn sie mindestens gleiche Löhne zahlen muss, ist sie offenbar überflüssig… Man müsse schliesslich nicht jeden Arbeitsplatz und um jeden Preis retten, lautete die gemeinsame und einstimmige Verlautbarung. (Achtung: Fake News, keine Angst liebe AusbeuterInnen, in Wahrheit bleibt natürlich alles beim Alten, Quelle: Labour Net)
http://www.labournet.de/politik/alltag/leiharbeit/leiharbeit-gw/der-traum-vom-ende-der-leiharbeit-oder-der-unterlassene-kampf-der-deutschen-gewerkschaftsbewegung/

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search