Antwort auf Kapitalismus

Frauenräte und »Jineoloji«: Ein Besuch im kurdischen Flüchtlingslager Machmur, das einer kleinen Stadt gleicht und komplett selbstverwaltet ist. (Quelle: Junge Welt)
https://www.jungewelt.de/artikel/307238.antwort-auf-kapitalismus.html

Comments
  • Bettina

    „Demokratie von unten“, ein Schlüsselwort, das mich weiterdenken lässt zum Schlüsselwort:
    .
    Entwicklungshilfe von unten
    .
    Entwicklungshilfe von unten. Was bedeutet das? Es heißt, dass die Entwicklungshilfe so geführt wird, das die betroffenen Länder auf eigene Füße gestellt werden. Das ist die einzige Entwicklungshilfe, die fruchtet, weil sie die Abhängigkeit von den führenden Industrienationen unterbindet. Man kann es am Beispiel der Entwicklungshilfe für Tansania gut erklären. Tansania ist immer noch eines der ärmsten Länder Afrikas. So ist neben Wasser, Hygiene und der Basisversorgung die Förderung der Landwirtschaft ein wichtiger Sektor. Es werden Maßnahmen ergriffen, Erträge zu steigern und Überschüsse zu erwirtschaften. Im ökonomischen Bereich werden Kleingewerbe und Kooperativen gefördert. Darüber hinaus werden in den Sektoren AIDS und Bildung große Investitionen getätigt.
    Ein Beispiel für eine konkrete Umsetzung nach diesen Maßstäben: Der Brunnenbau.
    Brunnensind eine notwendige Maßnahme in den afrikanischen Dörfern, zur Gewinnung von Trinkwasser. Was nutzt jedoch ein Brunnen, wenn dieser in wirtschaftlicher Abhängigkeit errichtet wird? Was ist überhaupt ein Brunnen in wirtschaftlicher Abhängigkeit? Es ist ein Brunnen, dessen Betrieb und Instandsetzung nur weitervollzogen werden kann, wenn sich die Bauern aus dem Dorf an die Firma, die den Brunnen geliefert und errichtet hat, wenden müssen, um diesen Brunnen irgendwann instand zu setzen. Jedes technische Gerät, dazu zähle ich auch Brunnen, müssen regelmäßig gewartet werden. Wenn die Instandsetzung eines brunnens mit all den notwendigen Zubehörteilen nur über die Bestellung von teuren Zubehörteilen aus dem Ausland funktioniert, dann ist die Maßnahme der Entwicklungshilfe auf Abhängigkeit aufgebaut. Wirtschaftliche Abhängigkeit ist der Gau für Entwicklungshilfe, weil die Investitionen a: meist zu teuer sind und b: die preise aus dem Ausland diktiert werden.
    Entwicklungshilfe von unten funktioniert da anders. Um beim Beispiel des Brunnens zu bleiben:
    Entwicklungshilfe von unten bedeutet, den Brunnen so zu errichten, dass er mit eignene Mitteln vor Ort betrieben und Instand gehalten werden kann. Das bedeutet im Klartext, der Brunnen ist den örtlichen Gegebenheiten anzupassen, eine Ortskenntnis zur Errichtung des Brunnens ist erforderlich. Die Dorfbewohner müssen geschult werden, um den Brunnen richtig zu betreiben. Die zubehör- oder Ersatzteile für den Brunnen müssen so gestaltet werden, dass sie im Dorf oder in direkter Umgebung ineinfachen Manufakturen selbst hergestellt werden können. So läuft der Brunnen autark.
    Dieses anschauliche Beispiel lässt sich auf alle Wirtschaftsbereiche ausdehnen. Die wirtschaftliche Autarkie ist eine wichtige Basis, zum Gesunden der Länder, die in Armut fristen müssen. Das ist Entwicklungshilfe von unten.
    .
    https://www.worldvision.de/unsere-projekte-weltweit/tansania
    .
    Entwicklungshilfe von unten ist ein wichtiger Baustein für Demokratie von unten.

Hinterlasse einen Kommentar