In Friedenspolitik

Aktivisten mobilisieren bundesweit zu traditionellen Ostermärschen. Aufrüstungsspirale und weltweite Kriege im Fokus der Proteste. (Quelle: Junge Welt)
https://www.jungewelt.de/artikel/308945.zeichen-f%C3%BCr-den-frieden.html

Showing 9 comments
  • BB
    Nichts ist besser, als sich sich nun zu bewegen, auf einem der vielen bundesweiten Ostermärsche, als Zeichen des Zusammenstehens gegen die Audrüstungsspirale, gegen die weltweiten Kriege, als Demonstration für den Frieden.
    .
    Joan Baez – We Shall Overcome
    Vaclav Havel – Prague 2009
    https://youtu.be/5FbAVOdA15c
  • Paul
    Vor wenigen Tagen erklärte Prof. Stephan Cohen auf CNN, dass die Gefahr eines Weltkrieges inzwischen so groß ist, wie zur Kubakrise.
    Das Video des CNN-Gesprächs ist bereits innerhalb weniger Tage auf YT gelöscht worden und auch auf CNN nicht mehr auffindbar.
    Es wird anscheinend inzwischen alles unternommen um der breiten Maße Sand in die Augen zu streuen. Die Desinformation nimmt immer größere Ausmaße an.
    Es sieht alles danach aus, also ob wir auf einen Krieg vorbereitet werden sollen.

    Und passend dazu auf tagesschau.de pünktlich um die „braven“ Bürger abzuschrecken, Hetze gegen die Friedensbewegung:

    https://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2017/04/Friedensbewegung-Berlin-Ostermarsch-Unterwanderung-Russland.html

    Ehrlich gesagt gehe ich inzwischen lieber mit einem Afd’ler (sollten den wirklich welche zu den Ostermärschen gehen) zu einer Friedensdemo, als mit einem SPD oder GRÜNEN im Stechschritt in den Krieg !
    Es ist nicht ein Schande für die Friedensbewegung wenn ich rechts-konservativen Spektrum Sorge vor einem Krieg herrscht,sondern es ist eine Schande für SPD und GRÜNEN wenn von denen kaum einer mehr kommt und diese Rechten dort das Feld überlassen!

  • Bettina
    Lieber Paul,
    .
    das mit der Entfernung des Videos vom YouTube Portal ist mir auch aufgefallen. Gestern abend hatte ich die von dir genannte Aufzeichnung dank deines Hinweises in meine Playlist „history truths with reason to worry and hope“ aufgenommen, um heute morgen feststellen zu müssen, dass dieses Video gelöscht wurde.
    Scheinbar sind gewisse Aufzeichnungen- es handelte sich um ein, in öffentlich amerikanischen Fernsehsendern, ausgestrahltes Interview (!)- nicht für die Öffentlichkeit gedacht. Anders kann ich mir diese rätselhafte Form der Zensur nicht erklären. Ich werde mich dahinter klemmen und versuchen rauszufinden, wo die Aufzeichnungen abgeblieben sind, und warum sie der Öffentlichkeit vorenthalten werden.
    .
    Herzlichen Gruß,
    Bettina
  • Bettina
    Köln wehrt sich gegen Rechts.
    .
    Es entbrannt derzeit ein Widerstand gegen den anvisierten Parteitag der AFD am 22. 23. April 2017, der im Maritim Hotel Köln stattfinden soll. Ausgerechnet in Köln!!!
    Es sind an dem Tag bundesweit Demonstrationen vor den Hotels der Kette Maritim geplant, Demonstrationen gegen Rechts. Die größte davon wird in Köln stattfinden, den AFD-lern dirket in Gesicht schauend. Die Kölner erweisen sich als Fort Knox gegen Rechts. Auch das sind Zeichen im Sinne des Friedens.
    .
    http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/koeln-afd-maritim-protestaktionen-100.html
  • heike
    Man kann mit Gedanken neue Räume öffnen oder in alte Räume eindringen.
  • heike
    Man dreht sich im Kreis, weil man den Ausgang, wenn er da ist, nicht nimmt. Und wenn die letzte Menschenseele gefressen ist, werden wid alle bitterlich weinen -oder wir würden es gern, denn Tänen sknd an die Seele gebunden.
    Coming home.
  • heike
    Die Schärfe des menschlichen Verstandes ohne das Herz – dort wohnt die geistige Führunf der AfD. Gott wohnt woanders.
  • Bettina
    Ich sehe es wie Heike, und aus Konstantin Weckers Worten entnehme ich das Gleiche. Ich versuche es mal mit eigenen Worten zu formulieren:
    .
    Menschen, bei denen der Verstand nicht an das Herz angebunden ist, mögen schlau sein, aber sie sind nicht klug. Im Zeitalter der Neanertaler erfand der Mensch Pfeil und Bogen, als Waffe zum Jagen von Tieren für den Ernährungsunterhalt und auch zur Selbstverteidigung. Es war der Beginn von Waffenerstellung. Dagegen ist ertsmal nicht zu sagen, es war eine Erfindung, aus der Not geboren.
    .
    Waffen und Militärmaschinen hingegen, wie sie heutzutage produziert werden, sind eine unkluge, grausame und unmenschliche Erfindung. Die Erfindung der Kernspaltung von Uran war im Ursprung nichts verwerfliches, es hätte ja auch einem guten Zwecke dienlich werden können. Die Weiterentwicklung der Kernspaltung zum Bau von Atombomben hingegen war verwerflich, und konnte nur von Menschen durchgeführt werden, dessen Verstand nicht an das Herz angebunden ist.
    .
    Die Fortführung der Waffenproduktion in heutiger Zeit ist in doppelter Hinsicht anzuprangern:
    .
    a: Unser Militär ist schon bis an die Zähne bewaffnet. Mit dem vorhandenen Waffenarsenal können wir weltweit inzwischen die Erde dreimal zerstören.
    .
    b: Das Geld, das in Rüstung ausgegeben wird, fehlt dem Staat an anderer Stelle zur Unterstützung im sozialen Bereich.
  • Bettina Beckröge
    Der Besuch des Ostermarsches in Düsseldorf hat sich gelohnt. Viele gute Redner und interessante Beiträge, besonders herrvorzuheben der exzellente Redebeitrag von Sevim Dagdelen, MdB und Mitglied der Fraktion DIE LINKE. Als Abschluss spielte die chilenische Musikgruppe „Musikandes“ internationale Friedenslieder, u.a. Victor Charas „El derecho de vivir en pace“ und Konstantin Weckers „Renn, renn, renn“.Viele interessante Gespräche mit Teilnehmen der Demonstration rundete den Tag ab.
    Ich bin übrigens all meine Griechinnenhilfeflyer mit Kusshand losgeworden.
    Mögen dieser und die anderen Ostermärsche auch dieses Jahr wieder ein deutliches Zeichen gegen die Politik der Kriegsminister setzen.

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search