In Buchtipp, Kultur

Dei große Wecker-Biografie ist da. Hds-Redakteur Roland Rottenfußer und Weckers Schulfreund Günter Bauch sind Co-Autoren.

Florian Kinast rezensiert die soeben beim Gütersloher Verlagshaus erschienene Biografie „Das ganze schrecklich schöne Leben“ für die tz München.
https://www.tz.de/stars/konstantin-wecker-eine-liebeserklaerung-an-leben-8150042.html

Comments
  • Bettina
    Ein Unruhepol also und ein selbst ernannter Flussmensch .. Hmmmm….
    Ja, na klar ein Fluss ist ein Unruhepol, wenn man mal von der träge fließenden Altmühl absieht (die zählt nicht, in der ist paddeln viel zu anstrengend!!!), und ein Fluss sprudelt vor Leben! Das schöne an einem Fluss ist, er kommt immer an, in weiter Folge gesehen immer im Meer. Hören Sie selbst:
    .
    🙂
    .
    Smetana, Die Moldau,
    Chamber Orchestra of Europe, N. Harnoncourt
    https://youtu.be/h3_EsIKarl8

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search