“Achtung! … Gebt Acht! Das ist die einzige Sache, die ich sagen kann.”

 In FEATURED, Konstantin Wecker

Konstantin Weckers Notizen vor der Bundestagswahl in Deutschland am 24.9.2017:

Liebe Freunde,
Ágnes Heller, die jüdischer Herkunft ist, gelang es, im Holocaust gemeinsam mit ihrer Mutter immer wieder, teils durch geistesgegenwärtiges Handeln, teils aber auch nur durch schieres Glück, einer Deportation und Ermordung zu entgehen.
Ihr Vater und zahlreiche Verwandte wurden Opfer der Judenverfolgung während der Zeit der NS-Diktatur.
1986 wurde sie Hannah Arendts Nachfolgerin auf deren Lehrstuhl für Philosophie an der New School for Social Research in New York.
Ihre Worte mögen sich doch bitte alle WählerInnen am Sonntag zu Herzen nehmen:
“Achtung! … Gebt Acht! Das ist die einzige Sache, die ich sagen kann.”
http://www.ardmediathek.de/…/Prof-Ágnes-He…/Das-Erste/Video…

Anzeige von 26 kommentaren
  • Holdger Platta
    Antworten
    “Gebt Acht!” hat die großartige Philosophin mit Blick auf die AfD (und andere rechtsextrimistische Entwicklungen in der Bundesrepublik) gesagt. Ich möchte hinzufügen: “Gebt damit Achtung den Menschen, die neuerlich bedroht sind von unmenschlichen Entwicklungen!” Und wenn ich diese Achtung ernstnehme, kann ich nicht begreifen, daß man bei der kommenden Bundestagswahl  nicht alles einem selber Mögliche tut, um einen allzugroßen Wahlerfolg dieser AfD zu verhindern. Und das allermindeste ist dafür – ich kann niemandem diese Erkenntnis ersparen -: Wählengehen und einer Partei seine Stimme geben, die außer Zweifel steht, das Geschäft der Rechtsextremisten betreiben zu wollen. Gerne, sehr gerne kann sich jeder auch darüberhinaus engagieren. Noch immer höre ich da und höre ich da und höre ich da – und höre buchstäblich nichts!
    • Carlo
      Antworten
      Lieber Holdger,

      der »Wahlbürger« soll nun richten, was die ach sooo demokratischen Parteien, Parlamente und staatlichen Institutionen mit ihrer Politik in den letzten 68 Jahren erst möglich gemacht haben? Unmenschlichkeit fällt nicht einfach vom Himmel. Sie war und ist Bestandteil des aktuellen gesellschaftlichen Systems. Mal weniger stark und mal stärker. Keine Wahl wird daran etwas ändern. Das Gegenteil ist der Fall. Die Auswahl zwischen mehr oder weniger Versklavung ist da ein schwacher Trost.

    • Volker
      Antworten
      Holdger, was möchtest Du auch hören. Dass ich am nächsten Sonntag – nach weiteren vier Jahren – pflichtgemäß einen Stimmzettel hypnotisiere, in der Hoffnung, dass sich nichts weiterentwickelt, das eh schon beschlossen wurde? Der Wähler,die Wählerin, beide haben die Wahl, mit ihren Stimmabgaben an einer Lotterie teilzunehmen, an einem Glücksspiel mit scheindemokratischen Versprechen aller beteiligten Parteien, die sich letztendlich zusammenfügen werden? Welche Partei steht schon außer Zweifel, das Geschäft nach kapitalistischen Vorgaben nicht weiterhin betreiben zu wollen, sich anpassend und systemkonform rekrutieren lassen wird. Ich kenne keine, die ich noch wählen könnte, nicht einmal “Die Linke” – das schmerzt schon.
  • silke
    Antworten
    Holdger: Die AFD ist legitim wie andere Parteien auch, es muss von links bis rechts alles vertreten sein! Der Kampf gegen rechts nervt, sorry!Sie sind dafür, dass jeder nach Europa kommen darf, es muss Stimmen, ich wähle die Linkspartei-aber egal, geben, die dies anders sehen!
    • Holdger Platta
      Antworten
      @ Silke

       

      Sie haben uns hier nun schon mehrfach mitgeteilt, daß Sie die AfD für eine “legitime” Partei halten, aber bis heute mit keinem Satz erklärt, was Sie für “legitim” halten. Frage also: was ist für Sie “Legitimität”?

       

      “Legitimität” – ungleich bloßer “Legalität” (= im Dritten Reich waren alle Verfolgungsmßnahmen, zu B. den Juden gegenüber, “legal”, weil sie ‘begründet’ waren mit rund 2.500 Gesetzen, Verordnungen usw.) -, “Legitimität” ist Übereinstimmung mit grundlegenden Wertvorstellungen der Menschheit, mit Wertvorstellungen, wie sie für uns Heutige vor allem, am 10. Dezember 1948, festgehalten wurden in der Menschenrechts-Charta der Vereinten Nationen. Und dieser, der Menschenrechts-Charta, liegt ein jahrhundertelanges Nachdenken der Menschen zugrunde über Naturrecht, Menschenrechte, Menschenwürde undundund. Lesen Sie nach bei Reuchlin, bei Erasmus von Rotterdam, bei Immanuel Kant undundund!

       

      Mit welchen dieser Menschenrechte stimmen Ihrer Auffassung nach die Aussagen und Absichten der AfD überein? Wieso ist demzufolge  Ihrer Auffassung nach die AfD eine menschenrechtsorientierte Partei?

       

      Vielleicht begründen und belegen Sie endlich einmal die Richtigkeit Ihrer Aussage und behaupten das nicht nur!

       

      Holdger Platta

      • silke
        Antworten
        Holdger: Allles, was nicht verboten ist, ist legitim! Ich mag die Linke, weil sie konkret und unabdingbar für soziale Fragen eintritt. Die AFD wäre dafür da, dass Abschiebungen erfolgen und müsste sich für Begrenzungen einsetzen!Ich möchte nicht, dass sich ein Jahr 2015 so wiederholt, dies würde eien AFD, die ich nicht wähle, durch ihre Existenz verhindern! Darf ich an die Vergangenheit der Linkspartei, die ich auf Bundesebene wähle, erinnern, da ist die AFD ein Waisenkind, sie war noch nie in einer Dikatatur aktiv!Sie verlangen doch immer von mir usw. gezielte Erklärungen, sagen Sie doch  mal, ob Sie jedes Jahr mehrere Millionen Menschen  akzeptieren würden, ich politsch nicht!
        • Piranha
          Antworten
          @Silke

          es ist wirklich mehr als enttäuschend, was ihnen als Antwort auf Holdger Plattas  Worte eingefallen, bzw. leider nicht eingefallen ist.

          Zur genaueren Kenntnis genügte eine kleine Recherche über die von diesem angesprochenen Themen.

          Es genügte auch ein Blick in den Duden, um Begriffe zuordnen zu lernen.

          Es genügte weiterhin ein Blick in das Programm der abzulehnenden “AffenfürDummies”

          Fernerhin empfinde ich es als leicht irritierend, dass sie stets bemüht sind zu betonen, die Linke zu wählen. Sind sie denn überzeugte Wählerin? Kennen sie deren Programm? Wenn ja, wissen sie sicher, weshalb man keinesfalls bei der afd von Legitimität sprechen kann.

          Und dann ihr ewiges Argument bzgl. der (ihren angeblichen Millionen) flüchtenden Menschen.  Haben sie sich schon vergegenwärtigt, wer die Verursacher, wer also  die Verantwortlichen sind?

          Sie möchten sicher ebenso ernst genommen werden, wie jeder andere Mensch. Schade, dass sie es einem so schwer machen

           

          • silke
            Piranha, mir fällt es schwer, rein moral geprägte Personen in der Debatte ernst nehmen zu können!Enttäuschend ist, dass Sie glauben, Ihre Interessen beim Thema Flüchtlinge würde über dem der Merhheit stehen! Die Kanzlerin hat 2015 die Leute kommen lassen, Sie glauben nicht, dass dies noch einmal der Fall sein wird!?

             

          • silke
            Piranha: Man kann sich ehrenamtlich engagieren, da hilft man Menschen  und muss nicht nur fordern! Interessiert Sie Afrika spenden Sie doch, aber verstehen Sie, dass es nicht dieser Seite obliegt, die Regierenden zur Aufnahme von Millionen, die Sie im Sinn haben, zu drängen, gelingt eh nicht!

             

          • Palantir
            @ Silke, weiß eigentlich ihr Arbeitgeber, dass sie während der Dienstzeit illegal im Netz unterwegs sind?

            Mal wieder in den Arbeitsvertrag gucken

        • Holdger Platta
          Antworten
          @ silke

           

          Ich bin unsicher, ob Sie sich so unwissend und unsensibel geben oder ob Sie es tatsächlich sind. Jedenfalls ist Ihre Auffassung “Alles, was nicht verboten ist, ist legitim” schlicht falsch und inhuman. Wollen Sie tatsächlich behaupten, daß die Politik des Dritten Reichs – lediglich weil diese deren eigenen Gesetzen entsprach – legitim” war? Und erst “illegitim” wurde, als darüber von der Nachwelt anders geurteilt wurde – etwa bei den Nürnberger Prozessen? Wollen Sie tatsächlich sagen, daß Aussprüche von Frau von Storch und Herrn Gauland “legitim”seien, man dürfe Kinder und Frauen und Männer, lediglich deshalb, weil sie über die grüne Grenze – ‘unerlaubt’ und unkontrolliert also – einreisen wollen, abknallen, man solle Frau Öcül von der SPD wie Atommüll “in Anatolien entsorgen”? Menschen abknallen also erlaubt, bis es ausdrücklich verboten ist (es    i s t   übrigens verboten, dieses Abknallen!), Menschen volksverhetzerisch gleichsetzen mit Atommüll ist erlaubt, bis ein Gericht darüber strafrechtlich geurteilt hat???

          Geben Sie in allen Belangen des Lebens Ihr eigenes Beurteilen – zum Beispiel hier auf HdS – am Garderobenhaken ab oder delegieren es an irgendwelche äußere Instanzen, bis diese ihr Urteil gesprochen haben?

          Ich weise nochmal auf die Tatsache hin, daß die vielen Verbrechen des Dritten Reichs gegenüber dem Juden fast durchweg durch Gesetze, Verordnungen usw. “legalisiert” worden sind. Für sie “legitim”??? Bitte schaffen Sie sich doch das ff. Buch an: Joseph Walk (Hrsg.): Das Sonderrecht für die Juden im NS-Staat. Heidelberg 1996! Da werden Sie sogar nachlesen können, daß die Unrechtstaten nicht nur nicht verboten, sondern sogar zum Gesetz gemacht worden sind. Hätten Sie damals auch gesagt: “legitim”, weil nicht verboten, “legitim”, weil sogar gesetzlich vorgeschrieben.

          Fassungslos!

          Holdger Platta

          • eulenfeder

            Hallo Piranaha und Holdger !

            es ist ja bewundernswert, wie Ihr versucht eine ‘verirrte Seele’ zu retten –

            aber: “Silke” ist ein ‘Automat ‘ !, ein ‘robot’, Ihr verschwendet eure ( gutgemeinte ) Energie an einen ‘Störautomaten’.

             

             

          • silke
            Holdger: Sie haben hier schon behauptet, Sanktionen im ALG seien illegal  usw. Ihre Moral steht nicht über Gesetzen! Wer mit dem 3. Reich kommt, bei Linken ein Dauerbrenner, will nicht debattieren. Es geht ihnen um die eigene Moral, nicht um die Mehrheit der Europäer!Ich bin klar für Kontingente und Obergrenzen, auch Transitzonen in Afrika, Sie wollen alle Personen nach Europa lassen! Mir geht es um die Armen, die die ersten Verlierer wären. Im Notfall dürfte Gewlt angewendet werden, Abschiebungen laufen auch nicht imme ohne natürlich!Die Flüchtlingspolitik der Linken ist linksextreme Träumerei, wähle die wegen der rentenpolitk usw.
      • silke
        Antworten
        Holdger: Beantworten Sie doch mal, ob Sie 2015 jedes Jahr akzeptieren würden!?
        • Palantir
          Antworten
          Dazu kann man nur sagen:

          bis Juli diesen Jahres sind doch tatsächlich schon wieder 149 tausend Menschen aus ihren reichen, friedlichen, schönen Ländern einfach zu uns gekommen um unsere Sozialsysteme – selbstverständlich weltweit die besten – auszurauben. Und für richtige Deutsche bleibt da nix.

          Ne ne – so kann das echt nicht weitergehen, gell Silke

           

          • silke
            Paoantir: Ich bin für Obergrenzen bzw. Kontingente! 2015 wird nicht mehr wiederholt!
        • silke
          Antworten
          eulenfelder: Ich  bleibe dabei, Du hättest bei mir als Arbeitsloser  sitzen sollen!
          • Palantir
            He eulenfeder und Piranha – da sehn se mal, was auf sie zukommt: Meinungsfreiheit wird abgeschafft, Moral wird abgeschafft, Obergrenzen angeschafft, Drohungen und Gewalt werden angeschafft, eigene Interessen abgeschafft, Beugung unter Mehrheiten angeschafft. Die Vorgabe, der Parlamentarier sei nur seinem eigenen Gewissen verantwortlich, ist de facto auch schon abgeschafft. Angeschafft ist Fraktionszwang. Abgeschafft ist überhaupt sowas wie Gewissen – bäh, pfui…

            .

            Nur die Blödheit bleibt immer gleich und jetzt ist das Resthirn auch weg. Auweia

            Hat recht, der Herr Eulenfeder – hinter Silke steht doch ein Robotverstehnix

  • eulenfeder
    Antworten

    Schon 2009 waren die Nichtwähler die stärkste ‘Fraktion’.

    Ein eindeutiges Zeichen des Bürgers, dass man diese Politik nicht will.

    Warum also wird die stärkste Fraktion ganz einfach ignoriert !?

    Warum also wird der Bürgerwille in der Mehrheit  nicht akzeptiert !?

    Wer nicht gewählt wird, darf keine Regierungsmacht erhalten !

    Versteht ihr das nicht !? –

    was hier läuft, seit 70 Jahren ?

    Eine Diktatur, so einfach ist das auszudrücken.

    Wo eine ‘Wahl’ so eingerichtet ist, dass sie automatisch immer das Herrschaftssystem erhält, ist eine solche ganz einfach eine Farce.

    Nichtwähler als Wählerstimmen zu zählen – das ist Betrug und sowieso ein Verrat an demokratischen Werten.

    Ich kann überhaupt nicht mehr verstehen, dass sogar intelligente Leute sich derart verarschen lassen – und das schon 70 Jahre lang.

    Die Geld- Wirtschafts- und Politikmacht lacht sich den Buckel voll ob dieser nicht mehr zu begreifenden Dummheit.

    Was zu tun ist ? – ganz einfach: die ‘Wahl’ die keine ist verweigern und gemeinsam eine Totalverweigerung sämtlicher Befehle dieses Systems gleich mit.

    Außer Kraft gesetzt dann, dieses Herrschaftssystem.

    Beherrscht werden kann letztlich nur, wer sich beherrschen lässt !

     

     

     

     

     

     

     

    • silke
      Antworten
      Eulenfelder: Würden meine Kolleginnen in der Leistungsabteilung so reagieren, hätten viele Arbeitslose  ein Problem!!
  • eulenfeder
    Antworten

    …man will nicht wählen, weil keine regierungsfähige Partei sozial, gerecht, freiheitlich und antimilitaristisch ist.

    Und es ist inzwischen und zunehmend erkannt worden, dass Nichtwähler eben nicht als Wählerstimmen zählen dürfen !

    Und trotzdem geht man zur Wahl !!

    Ja verdammt nochmal, wie soll sich daran denn etwas ändern wenn man wählt obwohl man nicht wählen will !

    Man macht doch das falsche Spiel dann mit, das man nicht spielen will.

    Ein Kind würde es begreifen…

     

     

    • silke
      Antworten
      ein Kindwürde begreifen, dass Du nicht nur fordern kannst!
      • Palantir
        Antworten
        “Auf meinem Weg von hier nach da

        traf ich ne Frau die garnicht war

        Auch heute wieder war sie nicht dort

        ich wünscht, ich wünscht

        sie ginge fort”

        • Piranha
          Antworten
          @Palantir

          das kenne ich aus der Krimireihe Inspektor Barnaby, Folge: Die Hexe von Setwale Wood

          Deshalb also die Anführungszeichen.

          Aber wie passt dies Ihrer Meinung nach als Antwort auf Silkes Eintrag?

  • Bettina
    Antworten
    Ich danke Konstantin für seinen Weckruf. Die Bundestagswahl nähert sich mit großen Schritten, mit jedem Tag werden die Stimmen im digitalen Netz elektrisierter und schärfer. Mitunter beschleicht mich der Eindruck, dass sich seit einigen Wochen in politisch und gesellschaftlichen Communities,  (digitale Communities von google+, in denen ich mich seit Jahren tummel), AFD Parteianhänger streuen, um auf Beutejagd zu gehen. Wenn ich schreibe, dass der Ton sich verschärft hat, dann meine ich damit indoktrinierende Töne, die sich von oben herab wie eine Drohne auf die KommentatorInnen der Community setzt. Wo kommen all diese “AFD- Missionare”plötzlich her, frage ich mich, und wer hat sie beauftragt? Vor wenigen Tagen postete eine teilnehmerin die Frage: “AFD- Rechtsextrem?” mit einem gelungenen Foto dazu. An dieser Frage schieden sich die Geister und ich bekam das Gefühl, plötzlich sprießen sie wie Pilze aus dem Boden, die AFD- Anhänger. Man merkt es an ihren Kommentaren, man kann, um sich zu vergewissern auf ihre Profile gehen und schauen, was sie sonst so posten. Nach der Frage eines der üblichen Verdächtigen ” Wo ist zu lesen, dass AFD rechtsextrem ist” klinkte mich in die laufende Diskussion und verlinkte mit folgenden Worten die Veröffentlichung von Dieter Dehms Begründung zu seiner mutigen Strafanzeige gegen Björn Höcke:

    Da brauche ich mir nur das Parteiprogramm der AFD durchzulesen, das genügt. Die Präsentationen von Höcke (Holocaustverleugnung) tat sein übriges dazu, dieses Bild zu verfestigen. Ich bin froh und dankbar, dass die Partei die Linke, in Persona von Dieter Dehm (Bundestagsabgeordneter der Partei die Linke) das zum Anlass genommen hat, gegen Björn Höcke zu klagen.
    .
    Schande für Deutschland – Diether Dehm stellt Strafanzeige gegen Björn Höcke
    https://youtu.be/_5rwVMSiJe8

    .

    Mit diesen Worten trat ich einen Termitenschwarm los. Nun gut, mir ist eine offene, hitzige  Diskussion immer lieber, als ein eisiges Schweigen, doch eins muss ich sagen, die Termitenschwärme der AFD haben weder eine gescheite Argumentationsstruktur, noch haben sie das Grundsatzprogramm der AFD je gründlich studiert. Außerdem haben sich um eine Diskussion zur damaligen öffentlichen Äußerung Björn Höckes, der immerhin als AFD- Fraktionsvorsitzender im thüringer Landtag ist, gedrückt. Natürlich ist die AFD eine rechtsextreme Partei, welch eine Frage! Ich begründete es den “üblichen Verdächtigen” mit folgenden Worten:

    .

    Sie haben sich vor einer Aug’ in Aug’ Diskussion der Björn Höcke Aussage gedrückt, das sagt mir einiges. Ich hingegen will mich nicht vor Ihrer Frage drücken und Ihnen im folgenden erläutern, an welchen Stellen des Parteiprogramms der AFD der Nationalismus nur so raustropft und die Grenze des Erträglichen überschreitet. Die folgenden Zitate aus dem Grundsatzprogramm der AFD bieten den Nährboden für Rechtsradikale, Pegida Anhänger und Faschisten, all jenen, die sich heute in der AFD tummeln. Ich beschränke mich auf das Zitieren der Überschriften, ansonsten würde ich das Kommentierfeld überfrachten. Ich habe schon letztes Jahr mit großem Befremden die Ausführungen des AFD- Grundsatzprogramms gelesen, das Programm, das die AFD am 30.04./ 01.05.2016 in Stuttgard als ihr Bundesparteiprogramm beschlossen hat. Man kann es im Internet finden.
    .
    Punkt 7.2: Deutsche Leitkultur statt Multikulturalismus
    Punkt 7.6: der Islam im Spannungsverhältnis zu unserer Werteordnung
    Punkt 7.6.1: Der Islam gehört nicht zu Deutschland
    Punkt 7.6.4: keine rechtlich öffentliche Körperschaft für islamisch rechtliche Organisation
    Punkt 7.6.5: Keine Vollverschleierung im öffentlich rechtlichen Raum

    Ich möchte Ihnen im Gegenzug dazu eine Rede zum Nachdenken mitgeben. Es wird Ihnen gelingen, dessen bin ich mir sicher, die Bezüge herzustellen.

    re:publica 2016 – Kübra Gümüşay: Organisierte Liebe
    youtube.com – re:publica 2016 – Kübra Gümüşay: Organisierte Liebe

    .

    Von Quellenrecherchen, Grundsatz- und Parteiprogrammen wollten die AFD-ler aber nichts wissen, und verließen fluchtartig die Community. So kann man sie kriegen, nicht beim Scheißen, wie es Konstantin in einem köstlich, humorvollen Statement mal zum Ausdruck brachte 🙂 , sondern mit ihren eigenen Partei- und Grundsatzprogrammen.

    .

    Es war mir ein köstliches Vergnügen, diesen Disput mit einigen AFD-lern geführt zu haben.

    .
    Konstantin Wecker – Das macht mir Mut – Live 2016
    https://youtu.be/XJbf7OgLZnA

     

  • Piranha
    Antworten
    Ich möchte das Flüchtlingslied von Thomas Stipsits(1) sehr empfehlen, unterlegt mit Bildern zum NachDenken:

    https://www.youtube.com/watch?v=XGEaOSSBztE

    .

    (1) österreichischer Kabarettist und Schauspieler

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!