Archiv für die Kategorie „Wirtschaft“

Prekäre Beschäftigung betrifft alle

Dienstag, 26. August 2014

FairstattpräkärWerkverträge, Leiharbeit, Befristung, unfreiwillige Teilzeit, Niedriglöhne sind für rund 13 Millionen in Deutschland bittere Realität. Die Jubelchöre der Bundesregierung über Beschäftigungsrekorde müssen ihnen wie blanker Hohn vorkommen. Es geht aber nicht nur um die unmittelbar Betroffenen. Die Durchsetzungskraft der Gewerkschaften, letztlich sogar die grundgesetzlich garantierte Tarifautonomie wird durch die Prekarisierung der Arbeitswelt massiv geschwächt und damit alle Beschäftigten. (Michael Schlecht, MdB, wirtschaftspolitischer Sprecher DIE LINKE). (mehr …)

Die Geier wollen ihr Fressen

Mittwoch, 20. August 2014

Der Streit zwischen Argentinien und den Geierfonds zeigt die Macht und die Skrupellosigkeit der Schattenbanken. Und er zeigt auch, was in der globalen Politik fehlt. (Quelle: Publik Forum)
http://www.publik-forum.de/Politik-Gesellschaft/die-geier-wollen-ihr-fressen

Frierich & Weik: Der finanzielle Kollaps kommt

Donnerstag, 7. August 2014

Matthias Weik und Marc Friedrich sind die Autoren der Bestseller “Der größte Raubzug der Geschichte” (Bastei Lübbe Verlag) und “Der Crash ist die Lösung” (Eichborn Verlag). Der finale finanzielle Kollaps wird kommen, prophezeien sie, und er wird katastrophaler werden als der letzte. Wer schuld daran ist und wie Bürger ihr Geld jetzt noch schützen können, erklärten sie bei 3nach9. (Quelle: Radio Bremen)
YouTube Preview Image

Verlierer von TTIP

Mittwoch, 6. August 2014

»Forum Fairer Handel« stellt Jahresbilanz für Deutschland vor. Freihandelsabkommen zwischen USA und EU gefährdet Kleinbauern im globalen Süden. (Quelle: Junge Welt)
http://www.jungewelt.de/2014/08-06/020.php

Argentinien und die Aasgeier

Dienstag, 5. August 2014

Nachdem ein New Yorker Gericht dem Staat Argentinien in der letzten Woche untersagte, seine Gläubiger zu bedienen, steht Argentinien vor dem technischen Staatsbankrott. Dies geschah alles vor dem Hintergrund, dass einige Hedgefonds (sog. Vulture-Fonds (auf deutsch: Aasgeier-Fonds)) das große Geschäft mit argentinischen Ramschanleihen aus der Zeit vor 2001 witterten und den südamerikanischen Staat durch skurrile Gerichtsurteile in die Knie zwingen wollen. Eigentlich sollte dies doch ein Paradebeispiel für die Auswüchse eines zerstörerischen Finanzkapitalismus sein und dementsprechend kommentiert werden. Eigentlich. Ein großer Teil der deutschen Medien schlägt sich jedoch „erwartungsgemäß“ auf Seiten der Aasgeier. (Quelle: Nachdenkseiten)
http://www.nachdenkseiten.de/?p=22615

Zentralbanker für höhere Löhne

Donnerstag, 31. Juli 2014
Urlaub ist nicht nur angenehm, er hilft auch der Wirtschaft anderswo.

Urlaub ist nicht nur angenehm, er hilft auch der Wirtschaft anderswo.

Es herrscht Aufregung. Die Bundesbank und jetzt auch die Europäische Zentralbank (EZB) sprechen sich für höhere Löhne in Deutschland aus! Unternehmer, Professoren und manche Kommentatoren befürchten zwar noch nicht den Untergang des Abendlandes, aber fast. (mehr …)

Finanzmärkte: Das Recht des Stärkeren

Donnerstag, 31. Juli 2014

Immer öfter entscheiden US-Gerichte über das Schicksal von Staaten wie jetzt im Fall Argentinien, das für seinen Schuldenschnitt von 2001 büßen soll. (Quelle: Freitag)
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/das-recht-des-staerkeren

Bürokraten gegen Bürger

Mittwoch, 30. Juli 2014

Geheim verhandeltes Freihandelsabkommen TTIP zwischen EU und USA könnte durch starken Protest verhindert werden. Einmal beschlossen wäre es kaum zu ändern. (Quelle: Junge Welt)
http://www.jungewelt.de/2014/07-30/051.php

Das Unglück der Anderen

Dienstag, 22. Juli 2014

Über das Glück der Deutschen entscheidet doch der Reichtum, sagt eine Studie. Das ist eigentlich klar. Aber auch gefährlich. (Quelle: Publik Forum)
http://www.publik-forum.de/Politik-Gesellschaft/das-unglueck-der-anderen

Gewerkschafter für Drohnen

Donnerstag, 17. Juli 2014

Deutsche Gewerkschafter machen sich für Rüstungsprojekte wie die Drohnen-Anschaffung stark, um Arbeitsplätze zu erhalten. In einem Brief an Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel plädieren Betriebsratsvorsitzende von zwanzig Konzernen gegen die Beschränkung von Rüstungsexporten. Der Einsatz der Gewerkschaften hat Tradition. (Quelle: Publik Forum)
http://www.publik-forum.de/Politik-Gesellschaft/gewerkschafter-fuer-drohnen