Helfenkönnen zwischen Schmerzen und Trost – Versuch einer Danksagung für sehr viel Mitmenschlichkeit

141. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Beharrliche Aktivität, herausragend geschriebene und informative Griechenland-Berichte, eine politische und kulturelle Webseite als Plattform – dies alles ist lobenswert, würde aber allein nicht genügen, um Menschen in Not wirklich nachhaltig zu helfen. Dazu braucht es zusätzlich die ausdauernde Spendenbereitschaft vieler Leserinnen und Leser, der Großspender wie der „kleinen“, deren Wirken doch ebenfalls menschliche Größe besitzt. Dieser Bericht ist deshalb vor allem ihnen gewidmet. Deutlich wird aber auch an einigen bewegenden Beispielen aus Griechenland, dass die Spenden „ankommen“, wo sie am dringendsten benötigt werden.
(Holdger Platta) (mehr …)

4 weiterlesen

Politik gegen die Menschen läuft auch auf Selbstzerstörung hinaus

140. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ „Aus der Armut ohne Arbeit ist für manche Armut mit Arbeit geworden“, schreibt Holdger Platta prägnant in seinem neuen Griechenland-Bericht. Während Teile der Presse einen Lichtstreif am Horizont des griechischen Arbeitsmarkts sehen, zeigt eine genauere Analyse eine sehr düstere Gegenwart – und Zukunft – für das Land an der Ägäis. Auf Dauer ist soziale Unmenschlichkeit nicht einmal ökonomisch vernünftig, wie sich ihre Verfechter das so schön ausgedacht hatten. „Griechenlands Rettung durch die Euro-Staaten war identisch mit der Zerstörung Griechenlands!“ (mehr …)

1 weiterlesen

Reparationen an Griechenland? – Überfällige Menschlichkeitspflicht

Nazis auf der Akropolis

139. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Deutsche haben in Griechenland während der Nazi-Zeit entsetzliche Verwüstungen hinterlassen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen. Dies wird von heutigen Politikern sogar eingeräumt wie unlängst von Bundespräsident Steinmeier – so lange so ein Schuldeingeständnis nichts kostet. Um Reparationen drückt sich Deutschland nämlich seit über 70 Jahren herum. Und anstatt Wiedergutmachung zu leisten, macht es die Politik wieder einmal schlecht, indem sie im Verbund mit der EU die Verelendungspolitik in Griechenland vorantreibt. (Holdger Platta) (mehr …)

2 weiterlesen

Schlechte Nachrichten und gute…

138. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Es ist schlimm, dass es Not gibt – und es ist gut, dass wir helfen können. So könnte man die Überschrift verstehen, die Holdger Platta für diesen Teil seiner Artikel-Serie gewählt hat. Leider schämen sich in Griechenland häufig die Armen und nicht diejenige, die für Armut verantwortlich sind. Zum Glück spüren unsere Helfer immer wieder Menschen auf, denen die großzügigen Spenden der HdS-Leserinnen und -Leser zugute kommen. (Holdger Platta) (mehr …)

0 weiterlesen

Auch das gibt es noch: Graswurzelbewegungen in einem verödeten Land

Arg gebeutelt: die Griechen

137. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Stellen Sie sich vor, Sie bringen einen schwer verletzten Angehörigen in die Notaufnahme und der Arzt schickt sie sogleich zur Apotheke, um Verbandsmaterial zu besorgen – auf eigene Kosten! Solch absurde Zustände sind im Griechenland von heute nach dem Genuss mehrere „Rettungspakete“ Realität. In dieser Folge seiner Artikelreihe wendet sich Holdger Platta nochmals dem danieder liegenden Gesundheitswesen zu. Nicht über genügend Geld zu verfügen, um teure Privatkliniken, Operationen und Materialien zu bezahlen, kann dort lebensgefährlich sein. zum Glück gibt es mancherorts „Solidarische Kliniken“ – und solidarische HdS-LeserInnen.
(Holdger Platta) (mehr …)

0 weiterlesen

Schönfärberei aus Wahlkampfgründen – schon jetzt?

136. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ In Griechenland stehen im nächsten Jahr Wahlen an. Das stimuliert natürlich die Täter von heute (die Tsipras-Regierung) dazu, ihr bisheriges Wirken schön zu färben. Und die konservative Opposition versucht darzulegen, warum neoliberale Verarmungspolitik das Heilmittel für eine Krankheit soll, die durch neoliberale Verarmungspolitik verursacht wurde. Wenn man bedenkt, dass die jetzt Regierenden angeblich „Linke“ sind, fehlt einem fast die Fantasie dafür, welche Verwüstungen „Konservative“ anrichten könnten. Schon jetzt ist die Not unerträglich, wie Holdger Platta in diesem Beitrag seiner Artikelreihe besonders an einem Beispiel darlegt: 60 Prozent (!) der Griechinnen und Griechen haben Steuerschulden beim Finanzamt, was von diesem durch besondere Härte beim Eintreiben der Schulden beantwortet wird. (Holdger Platta) (mehr …)

0 weiterlesen

Frieren in Griechenland? – Was in Athen passiert, entscheidet Berlin!

135. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“

Liebe HdS-Leserinnen und liebe HdS-Leser,

die gute Nachricht vorweg: Katerina K., die junge Patientin aus Piräus, die sich während der letzten anderthalb Jahre im fernen London zwei schweren Operationen unterziehen mußte – der Transplantation einmal einer Teileleber, dann der Transplantation einer Niere -, ist wieder in Griechenland zurück. Ihr geht es gut, lediglich ihr Vater, der ihr die Niere gespendet hat, hält sich noch zur Nachsorge in London auf. Wir von der „GriechInnenhilfe“ hatten Katerina K. während der letzten zwei Jahre vor allem ihre teuren Dialysefahrten nach Athen finanziert. Auf dem nachfolgenden Foto, einem Schnappschuß von ihrer Rückreise nach Griechenland, können wir sehen, auch ganz äußerlich, daß sich…

(mehr …)

0 weiterlesen

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!