Zur Psychologie des Helfens und des Widerstands

Dient humane Hilfe nur dazu, als „Gutmensch“ dazustehen?

153. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Wer Helfende als „Gutmenschen“ verspottet, muss sich nicht mit der Frage auseinandersetzen, warum er selbst nicht hilft. Er bleibt zur Not anderer auf „cooler“ und vermeintlich überlegener Distanz. In diesem Artikel beschäftig sich Holdger Platta mit möglichen Einwänden gegen unsere Griechenland-Hilfsaktion. Ja, die gibt es, aber – um dies vorwegzuschicken – sie sind nicht besonders überzeugend. Auch der vermeintlich „sozialistische“ Vorwurf, karitative Hilfe würde den revolutionären Widerstand einschläfern und nur die Eskalation des Elends führe zur Befreiung, hält nämlich einer genaueren Überprüfung nicht stand.  Holdger Platta (mehr …)

1 weiterlesen

Nach den Irrfahrten der Vergangenheit in einen neuen Irrtum hinein?

152. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Man darf nicht vergessen, dass diejenigen, die Griechenland derzeit regieren, die „Guten“ sind, also „Linke“, deren Markenzeichen normalerweise eine besonders soziale Politik wäre. Da SYRIZA aber gerade bezüglich ihrer „Kernkompentenz“ kläglich versagt hat, ist bei den diesjährigen Wahlen tatsächlich das Szenario wahrscheinlich, dass Konservative und „Sozial“-Demokraten, also Parteien, die die Krise Griechenlands ursprünglich hervorgerufen hatten, wieder an die Regierung kommen. Geht es dann noch weiter abwärts? Ministerpräsident Tsipras versucht jedenfalls derzeit, durch Schönfärberei und kleine, eher symbolische Wahlgeschenke Land zu gewinnen.
Holdger Platta (mehr …)

6 weiterlesen

Was bei den Kindern und Familien in Griechenland passiert

151. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ „In Griechenland geht nicht nur etwas Abstraktes wie die „Wirtschaft“ kaputt; in Griechenland gehen Familien kaputt, gehen Menschen kaputt – und nicht zuletzt Kinder“. Holdger Platta ist weit davon entfernt, für das geschundene Land an der Ägäis Entwarnung geben zu können. Die Griechen werden nicht nur ärmer, sie werden weniger. Die Sterberate übersteigt die Geburtenrate seit einiger Zeit, und auch die Auswanderungswelle vor allem junger Leute macht dem Land schwer zu schaffen. Versuche der Tsipras-Regierung, die Lage vor den kommenden Wahlen schön zu reden, wirken da eher peinlich.  Holdger Platta (mehr …)

3 weiterlesen

Tsipras oder: Aufstieg in den Niedergang

150. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Einer immerhin ist mit der Politik von Alexis Tsipras zufriedern: er selbst. Beim Besuch von Angela Merkel bezeichnete der griechische Regierungschef sein Land als „Champion bei der Reduzierung der Arbeitslosigkeit und bei der Durchsetzung von Reformen“. Peinlicher geht’s nicht mehr. Nicht nur müssen sich die Not leidenden Griechinnen und Griechen, von denen unser Autor Woche für Woche berichtet, durch solche Äußerungen geradezu verhöhnt fühlen – es ist auch nachweislich die Unwahrheit. Wenn etwas hilft, um das dramatische Staatsversagen in Griechenland wenigstens in einigen Fällen zu kompensieren, dann sind es hilfsbereite Privatpersonen – z.B. die Spenderinnen und Spender unserer Hilfsaktion.  Holdger Platta (mehr …)

2 weiterlesen

Im Westen was Neues: ein Beispiel gegen den Irrsinn in Griechenland

Stadtansicht Lissabon – Portugal wählte den humaneren Weg aus der Krise

149. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Dass die „Rettungspolitik“ gegenüber Griechenland in den Abgrund geführt hat, hat Holdger Platta in dieser Artikelreihe oft auf erschütternde Weise dokumentiert. Aber gibt es auch Beispiele dafür, wie man besser mit einer Situation der Überschuldung umgehen kann? Tatsächlich: die Regierung Portugals ging einen sozialverträglichen und im Endeffekt auch erfolgreicheren Weg. Sie haben davon in der Presse noch nichts gehört? Auch das ist typisch für unsere Medienlandschaft.  Holdger Platta (mehr …)

4 weiterlesen

Gutes und gar nichts Gutes

148. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Diese Politik macht krank – nicht nur die verarmten Menschen im Land, denen oft mit fadenscheinigen formalistischen Begründungen die notwendige medizinische Hilfe verweitert wird, sondern sogar unseren Außenhelfer Tassos Chatzatoglou, der in seinem Reisebericht erzählt, er käme „jedes Mal“ krank aus Griechenland zurück. Wohl bemerkt: weil ihn schon das Anschauen und Anhören der schweren Schicksale von Armutsbetroffenen seelisch enorm belastet. So weit hat es die Verarmungspolitik der EU, unterstützt durch eine vermeintlich „sozialistische“ SYRIZA-Regierung, gebracht. Doch Tassos gibt nicht auf, und auch wir geben nicht auf – mit dem Rückenwind wieder steigender Spendenzahlen. Holdger Platta (mehr …)

0 weiterlesen

Noch einmal: kleine gute Nachrichten in einem Europa der großen Bösartigkeiten

147. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Holdger Platta gibt zum Jahreswechsel ein Versprechen ab: „Eine Entpolitisierung unserer Humanität wird es nicht geben, ebenso wenig, wie es eine Enthumanisierung unseres politischen Engagements geben wird.“ Die GriechInnenhilfe wird auch 2019 weiter gehen, und das alte Jahr schließt mit erfreulichen Nachrichten – natürlich vor dem leider unerfreulichen Hintergrund einer immer noch desaströsen Lage im Land: Unsere Spenderinnen und Spender legten vor Weihnachten noch mal einen „Spenden-Endspurt“ ein, und auch unsere AußenhelferInnen sind wieder in Griechenland unterwegs – in einer Zeit, in der es sich viele eher zuhause gemütlich machen. Unser herzlicher Dank gilt allen HelferInnen und SpenderInnen. Holdger Platta (mehr …)

1 weiterlesen

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!