Der besondere Hinweis:

0

Mordfall Buback – was verschweigt der Verfassungsschutz?

RAF-Opfer Siegfried Buback, gest. 1977

Gibt es im Fall des von der Roten Armee Fraktion (RAF) am 7. April 1977 ermordeten Generalbundesanwalts Siegfried Buback eine „schützende Hand“, die dafür sorgt, dass die Aufklärung des Verbrechens verhindert wird? Ja, meint sein Sohn Michael Buback. Auf eigene Faust recherchiert der Göttinger Chemieprofessor seit vielen Jahren in der Sache und ist dabei auf so manchen Abgrund gestoßen. (Quelle: Nachdenkseiten)
http://www.nachdenkseiten.de/?p=39496

6

Diesen Möchtegern-Kanzler können wir uns Spahn!

Während sich die Sozialdemokratie als Alternative selbst zerlegt, befindet sich die Union auf dem Durchmarsch nach rechts. Die einzige Frage ist: wie weit wird sie gehen? „Alle Staatsgewalt geht vom Volk aus“ Deshalb muss man dem Volk vorkauen, wen es als Staatsgewaltige wollen soll. Es ist wichtig, schon bei der Vorauswahl geeigneter Politiker Sorge zu tragen, dass sich nichts Wesentliches am System ändert – es sei denn in Richtung auf noch mehr Autoritarismus und Kapitalismus. Besonders hoch im Kurs steht derzeit ein weitgehend charismafreier Jüngling mit Erfahrung als Pharmalobbyist, bekannt dafür, die Kanzlerin gern rechts zu überholen: Jens Spahn. Auf allen Kanälen wird uns der schnöselige CDU-Politiker als große Polithoffnung und (fast) sicherer nächster Kanzler unseres Landes aufgedrängt. Worin liegt das Geheimnis dieses Mannes und seiner medial aufgeblasenen Blitzkarriere? (Roland Rottenfußer) (mehr …)

Europa ruiniert sich in Griechenland selbst!

107. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Die Griechinnen und Griechen sind als Kollektiv hoch verschuldet.  Aber zu all dem politischen Elend, das für die Einzelnen in Form höherer Abgaben und der Streichung staatlicher Leistungen spürbar wird, addieren sich noch private Schulden. Über vier Millionen BürgerInnen stehen beim Finanzamt in der Kreide, auch Strom und Wasser bleiben sehr viele „schuldig“. Und man darf sich nicht vorstellen, dass die Behörden gegenüber den Armen  Milde walten lassen, nur weil offensichtlich ist, dass es sich weit mehr um ein systemisches als um ein privates Problem handelt. Verschuldeten hilft man nicht, man stiehlt ihnen noch mehr Geld – als „Strafe“. Das ist im Prinzip in Deutschland nicht anders. Wer im Schuldenstrudel feststeckt, wird zudem in demütigende, existenzvernichtende Rituale wie Pfändung und Hausräumung verwickelt. Kleiner Hoffnungsschimmer: Wenigstens unsere Spenderinnen und Spender verhalten sich weiter solidarisch. (mehr …)

Ein Abgesang auf die SPD mit Reiner Kröhnert


Bereits im November 2017 im Mehringhoftheater aufgezeichnet, bewies Reiner Kröhnert seine hellseherischen Fähigkeiten. Die gute alte Tante SPD steuert unter der Führung des kleinen Martins aus Würselen auf eine neue historische Bestmarke zu. Das alte Rekordergebnis von 23 Prozent, damals noch unter Steinmeier, soll auch künftig eindrucksvoll unterboten werden. Das Ziel, in der politischen Bedeutungslosigkeit zu versinken, kann nun unter Andrea Nahles als Parteivorsitzende endlich erreicht werden. Reiner Kröhnert wünscht der SPD auf ihrer Talfahrt in seiner unverkennbaren Art eine gute Reise. (Quelle: Weltnetz TV)

Integriert euch: Steht bei der Tafel an!

Erst wenn alle Bedürftigen ein Plätzchen an den Tafeln finden, ist in Deutschland Gerechtigkeit eingezogen? Die Aufregung um die Essener Tafel entstammt mal wieder dem bürgerlichen Suppenküchen- und Charitylager. (Quelle: Neulandrebellen)
http://www.neulandrebellen.de/2018/03/integriert-euch-steht-bei-der-tafel-an/?utm_source=Nachrichten-Fabrik.de&utm_content=linkhttp://www.nachdenkseiten.de/?p=42685

0

Nicht nur die Hardliner, auch die Reformer tragen Mitverantwortung

Mohssen Massarat ist emeritierter Professor für Politik und Wirtschaft des Fachbereichs Sozialwissenschaften. Regelmäßige NachDenkSeiten-Leser kennen ihn auch aufgrund seiner Interviews und Gastartikel für die NachDenkSeiten kennen. Geboren ist Mohssen Massarat in Teheran und er gilt als Kenner der iranischen Politik. Im Interview mit Sabine Kebir, das es auf weltnetz.tv auch in einer einstündigen Langversion gibt, spricht er über die aktuellen Proteste in Iran. (Quelle: Nachdenkseiten)
http://www.nachdenkseiten.de/?p=42685

0

«Buddhismus – Religion ohne Anfang und Ende»

Gonsar Rinpoche

„Philosophie und Psychologie des Buddhismus sind außerordentlich tief und weit“, sagt Gonsar Rinpoche. „Deshalb gibt es auch manche Leute, die sagen, der Buddhismus sei keine Religion, sondern lediglich eine Philosophie. Manche modernen Philosophen jedoch sind der Auffassung, der Buddhismus sei keine Philosophie, sondern eine Religion, weil es im Buddhismus auch Mönche und Gebete gibt. Tatsächlich verhält es sich jedoch so, wie es der Dalai Lama, beschreibt: Aus dem Verbund der Religionen wird der Buddhismus hinausgeworfen mit der Behauptung, er sei eine Philosophie; aus dem Verbund der Philosophien wird er hinausgeworfen mit der Behauptung, er sei Religion. Von beiden Seiten hinausgeworfen, wird der Buddhismus zu einer Brücke zwischen Religion und Philosophie.“ Ein Interview mit dem tibetischen Meister Gonsar Rinpoche von Monika Herz und Roland Rottenfußer. Begleitender Text: Monika Herz. (mehr …)

Griechenland
braucht unsere
Hilfe!

Nicht London, sondern Athen

81. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland! Ein kleiner Text für einen Mann, ein großer Schritt für einige unserer Schützlinge, denen wir – wie Katerina aus Piräus – mit Euren Spendengeldern medizinische Betreuung zukommen lassen konnten. Herzlichen Dank für Eure Beharrlichkeit – keine Selbstverständlichkeit, auch angesichts der Sommerzeit. (Holdger Platta)

(mehr …)

Nur wer sich öffnet, kann sich spüren.
(Konstantin Wecker)

Hinter den
Schlagzeilen
Klassiker

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!