… Aber in Wahrheit krepiert sie daran

 in Kultur, Politik

Konstantin Wecker erinnert an die Ideologie-Kritik des großen Schriftstellers Stefan Zweig, der der massiven Kriegsstimmung vor dem Ersten Weltkrieg widerstanden hatte.

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

diese Worte Stefan Zweigs, die er in einem Brief am 22. Mai 1935 an den französischen Literatur-Nobelpreisträger Romain Rolland geschrieben hat, möchte ich euch in diesen stürmischen Zeiten mit auf den Weg geben:

„Alles in Europa treibt mit unaufhaltsamer Gewalt
der Vernichtung entgegen, und ich erkenne abermals,
dass es nie die Weisen, nie die Denker sind,
die das dramatische Geflecht der Geschichte weben,
sondern die großen Monomanen, die Mondsüchtigen,
die nur ihre Idee sehen, eine Idee, die die Welt heilen soll,
aber in Wahrheit krepiert sie daran.“

Konstantin Wecker
https://wecker.de/de/weckers-welt/item/843-aber-in-Wahrheit-krepiert-sie-daran.html

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search