Die Anstalt: Newtons kleines 1×1 der Wissenschaft

 In VIDEOS


Wer ist Isaak Näffton? Einen ungewöhnlichen Studiogast kann Claus von Wagner heute begrüßen. Dieser bringt auch wissenschaftlichen Sachverstand in die politische Diskussion ein – und zwar, was heutzutage selten vorkommt, unabhängigen.

Anzeige von 3 kommentaren
  • Avatar
    heike
    Antworten
    Abgesehen von den gesundheitsschädlichen Stickoxid- und Feinstaubemissionen, die durch die Dieselverbrennung entstehen und unsere Gesundheit vor Ort gefährden, werden durch das Betanken mit Biodiesel auch enorme Regenwaldflächen in Indonesien vernichtet.

    In Europa landen jedes Jahr 4,3 Millionen Tonnen Palmöl im Biodiesel. 51% des nach Europa importierten Palmöls fließt demnach in unsere Autos Palmöls (der Rest landet in Kosmetikprodukten, Schokolade, Margarine, Backwaren und Keksen, z.B. Oreo-Keksen).. Grund dafür ist eine EU-Richtlinie, die ursprünglich das Ziel hatte, die CO2- Bilanz von Diesel zu verbessern. Durch die Beimischung von Palmöl und der damit verbundenen Entwaldung ist der Biodiesel allerdings dreimal schlechter fürs Klima als normaler Diesel. Unzählige Hektar Regenwald wurden für den Anbau riesiger Ölpalmen-Plantagen schon abgeholzt (seit 1990  rund 31 Millionen Hektar), Orang-Utans, Sumatra-Tiger, Java-Nashörner und viele weitere einmalige Arten der tropischen Regenwälder aus ihrem Lebensraum vertrieben. In den Gebieten vieler Ölpalmen-Plantagen sind die Landrechte nicht geklärt und indigene Gruppen und Kleinbauern werden oftmals mit Gewalt aus ihrer Heimat vertrieben. Zudem speichern die Wälder große Mengen an Kohlenstoff, die durch Abholzung und Brandrodung in die Atmosphäre entlassen werden.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Dieselfahren ist extrem umweltschädlich.

  • Avatar
    ert_ertrus
    Antworten

    Warum gibt es keine Ents im Rain Forest? Die würden mehr zuwege bringen als Greenpeace and Company – und den Orcs der globalen Konzerne zeigen wo der ganz große Hammer hängt!

  • Avatar
    heike
    Antworten
    Nach dieser ganzen Reise hier, glaube ich nicht mehr daran, dass Menschen mit Kampf etwas zum Besseren auf dieser Welt bewegen können, weil jeder Kraft eine Gegenkraft entgegengesetzt wird und am Ende alles schlimmer, verschärfter wird.

    Letztendlich ist wirklich die Liebe die Lösung – und eigentlich auch die angenehmste Art dazu. Man verschönert sein eigenes Leben ohne dabei einem anderen auf den Schlips zu treten, so dass keine Feindschaften entstehen, die sich gegen dich wenden können.

    Das Problem, das es dabei gibt ist, dass man das Elend, was durch bestimmte Dinge, die sogar gut schmecken und gut tun, nicht gesehen wird, weil es versteckt wird und am anderen Ende der Welt stattfindet. Da hilft nur Aufklärung.

     

Schreibe einen Kommentar zu heike Antworten abbrechen

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!