Beiträge von Konstantin Wecker

Etwas wahnsinnig Schönes, Ermutigendes und Starkes

Die Hilfsorganisation Human Projects hat in Nagold ihren „Löwenherz“-Friedenspreis an die Fridays-for-Future-Bewegung verliehen. Da ich 2016 selbst „Löwenherz“ Preisträger war, wurde ich gebeten, die Laudatio zu halten.
Das hab ich mit großer Freude getan.
Nach mir sprach der 18 jährige Ludwig Essig im Namen der Bewegung und ich war begeistert.
Was für eine kluge, warmherzige und sprachlich großartige Rede dieses 18 jährigen Schülers.
Diese engagierten und intelligenten jungen Menschen braucht die Welt so dringend.
Wie sagt Ludwig zu Recht in seiner Rede:
„Wir haben die größte, friedlichste und femininste Jugendbewegung, die es je gegeben hat erschaffen.
Es hat etwas wahnsinnig Schönes, Ermutigendes und Starkes, ein Teil dieser Bewegung sein zu können.“
Und ich hoffe so sehr, dass diese jungen Menschen aus den Fehlern meiner durchaus auch rebellischen Generation gelernt haben und weiter lernen werden.
Wo wir uns in blindwütigen ideologischen Kleinkriegen zerstritten haben und damit der Konterrevolution, dem Neoliberalismus mit seinen thinktanks ins offene Messer gelaufen sind, scheint diese Bewegung offen zu sein für wirkliche Gleichberechtigung: antirassistisch, pazifistisch und – ich hoffe sehr – auch anarchisch im Sinne der Utopie einer herrschaftsfreien Welt.
Ludwig geht auf ein Gymnasium bei Stuttgart und hat mir auf meine Bitte hin ein paar Stichpunkte seiner politischen Arbeit geschickt:
„Mit 15 Jahren erster Vortrag über die Gefahren einer neoliberalen Wirtschafts- und Handelspolitik (seitdem halte ich Vorträge)
Gründung des GREENTEAM Schwabenpower und einer FFF-Ortsgruppe
Sprecher Netzwerk für Gerechten Welthandel Baden-Württemberg
Sitz in kommunalem Gremium zur Erarbeitung von Wegen hin zu einer klimaneutralen Gemeinde
Mit 10 Jahren auf dem ersten Friedensmarsch 🙂
„Zukunftsmacher“ (Auszeichnung von ARD und ZDF), für Engagement gegen Patentierung von Lebewesen und Gentechnik“
Sehr gefreut hat mich, wie sehr er auch in unserer Podiumsdiskussion betont hat, dass ihm und vielen seiner jungen Mitstreiter Poesie und Musik und ja – auch meine Lieder und Gedichte – Mut machen können, zu sich selbst zu stehen und weiter zu machen.
Es geht ums Tun und nicht ums Siegen. Konstantin Wecker

(mehr …)

37 Weiterlesen

Klänge für das Hospiz – mit Konstantin Wecker

Begleitung zum Sterben und Hilfe zum Leben in Würde bis zuletzt – darum geht es in der Hospizarbeit. Anlässlich der Brandenburger Hospizwoche vom 15. bis 22. Juni luden das Diakonie Hospiz Woltersdorf und der Ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst Märkisch-Oderland in Strausberg am 15. Juni um 19.30 Uhr zu einem virtuellen Benefizkonzert ein, das nicht nur namhafte Musikerinnen und Musiker präsentiert, sondern auch Einblicke in die Hospizarbeit gewährt. Das Konzert ist noch bis Ende Juni auf der Webseite des Hospizes abrufbar. (mehr …)

0 Weiterlesen

Konstantin Wecker: Widerstand ist Menschenrecht

„Widerstand ist Menschenrecht“ und Gehorsam „eines der Grundübel“. In seinem Buch „Auf der Suche nach dem Wunderbaren“ bezog der Liedermacher klar Stellung. Seine kleine lyrische Abhandlung ist aber nicht nur politischer Natur.  Es geht auch darum, dass bei der Deutung von Texten und Gedichten nicht auf Autoritäten Rücksicht genommen werden darf. Wecker besteht darauf, „dass man die Interpretationshoheit nicht den Herrschenden überlassen darf.“ Konstantin Wecker

(mehr …)

24 Weiterlesen

„Mieser Lohn für wirklich wichtige Arbeit“

Redebeitrag Konstantin Weckers bei der „Break isolation“-Kundgebung am Montag, 11. Mai 2020. Der Liedermacher beklagt in seiner Rede, dass die Politik Milliarden für die Rüstung und für reiche Konzerne bereit stellt, aber nicht für ein Leben und Sterben in Würde sorgt. Dies betrifft vor allem Alte, Kranke und Demente, aber auch Flüchtlinge, die jetzt noch mehr als bisher vor verschlossenen Türen stehen. Auch die Entlohnung der Pflegekräfte, die man nach wie vor mit billigem Applaus abzuspeisen versucht, ist ein Skandal. Konstantin Wecker (mehr …)

4 Weiterlesen

Poesie & Widerstand in stürmischen Zeiten/III – Zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus

Der Livestream am Samstag, 9. Mai 2020, um 20.30 Uhr
Mit Konstantin Wecker, Jo Barnikel, Fany Kammerlander, musikalischen Gästen sowie ehemaligen KZ-Häftlingen und Widerstandskämpfer*innen aus verschiedenen Ländern wie Esther Bejarano (95), Überlebende des KZ Auschwitz-Birkenau, Musikerin und aktiv in der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN/BdA) und Karla Lara, die großartige Sängerin aus Honduras

 

2 Weiterlesen

Pressemitteilung von breakisolation.net

Zur Pressekonferenz am Mittwoch, 6. Mai 2020, um 12 Uhr
live auf Youtube unter
https://youtu.be/GCP_PUJRfqE

Es sprechen:
– Vertreter*innen der Initiative break isolation stellen den 12-Punkte-
Forderungskatalog zur Covid-19-Pandemie & ihren Folgen vor sowie
die Kundgebung und Demonstration am 11. Mai 2020
Konstantin Wecker (Musiker & Autor)
Dr. Sarah Straub (Musikerin & Psychologin)
RA Alexander Hoffmann (Anwalt),
– Moderation: Michael Backmund (Journalist & Autor)

zur Kundgebung & Demonstration am Montag, 11. Mai 2020

break isolation
Solidarität mit unseren Angehörigen in stationären Einrichtungen und Pflegeheimen – gemeinsam gegen Ausgrenzung und Kontaktsperren!

Protestkundgebung & Demo am Montag, 11. Mai 2020, 16 Uhr, Odeonsplatz/München vor dem Bayer. Innenministerium/Ludwigstraße u.a. mit den Sprecher*innen der Initiative break isolation, Konstantin Wecker (Musiker & Autor) und Sarah Straub (Musikerin und Psychologin), Pflegekräften, Gewerkschafter*innen und Betroffenen aus verschiedenen Einrichtungen. Anschließend Demonstrationszug zur „Münchner Freiheit!“ mit Schildern, Transparenten, Musik, Abstand und Schutzmasken.

weitere Informationen unter:
www.breakisolation.net

Hinweis:
Personen, die rechten Parteien oder Organisationen angehören, der rechten  Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, antisemitische, sexistische, nationalistische, militaristische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen oder Verschwörungstheorien in Erscheinung getreten sind, sind auf der Kundgebung und Demonstration nicht erwünscht.

3 Weiterlesen

Kultur ist nicht „systemrelevant“ — aber menschlichkeitsrelevant

Unser Politiker*innen wissen immer ganz genau, was wichtig ist. Kampfjets — aber sicher! Krankenpfleger*innen? Nur wenn’s gerade brennt und man Angst vor überfüllten Krankenhäusern hat. Und auch dann spendet man lieber billigen Applaus als gerechtere Löhne. Zum Unwichtigsten überhaupt gehört in der derzeitigen Wertehierarchie jedoch die Kultur. Die wird nicht nur nicht gefördert, sie wird in Corona-Zeiten fast vollständig abgewürgt. Liegt das auch daran, dass Kultur unbequem, die Seele befreien und zum eigenständigen Denken anregen kann? Konstantin Wecker hält Kultur für enorm „systemrelevant“ – jedoch nicht für dieses, auf Profit und Gewalt basierende System, sondern für ein freieres und humaneres, das es erst noch zu schaffen gilt. Konstantin Wecker (mehr …)

2 Weiterlesen

Wir sollten das nie vergessen

KZ-Gedenkstätte Dachau, Gedenkstein. Foto Elwood j blues, Lizenz CC BY-SA 3.0

Wir begehen in diesem Jahr den 75. Jahrestag der Befreiung Europas vom Nationalsozialismus. Noch immer sind Nazis und „Rechtspopulisten“ gemeingefährlich, die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes jedoch ist nicht mehr gemeinnützig. Sie haben richtig gelesen. Ende 2019 entzog das Finanzamt der Organisation die Gemeinnützigkeit mit der Folge, dass sie vor dem finanziellen Ruin steht und ihre wichtige Erinnerungsarbeit vielleicht bald nicht mehr leisten kann. Konstantin Wecker erinnert an die Geschichte des KZs Dachau bei München und ruft dazu auf, das Grauen niemals zu vergessen. Vor allem eines: „bleibt widerständig!“ Konstantin Wecker (mehr …)

0 Weiterlesen

»Das deutsche Volk vergisst zu schnell«

Dachau war eins der ersten Konzentrationslager der Nationalsozialisten. Die Erinnerung daran ist immer noch umkämpft. Von Michael Backmund und Thies Marsen (Quelle: Neues Deutschland)

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1135594.konzentrationslager-dachau-das-deutsche-volk-vergisst-zu-schnell.html

Dazu passend auch der heutige Blogeintrag von Konstantin Wecker:

https://wecker.de/de/weckers-welt/item/840-Wir-sollten-das-nie-vergessen.html

1 Weiterlesen

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!