Konstantin Wecker: Das ganze schrecklich schöne Leben

 in MUSIKVIDEO/PODCAST

Dieser Songtitel ist so stark, dass der Gütersloher Verlag ihn sogar für die gerade erschienen große Biografie Konstantin Weckers übernommen hat: „Das ganze schrecklich schöne Leben“. Da steckt alles drin: Höhenflüge und Abstürze. Bevor es aber in der letzten Strophe zum titelgebenden Bekenntnis, dem bedingungslosen „Ja“ zum Leben, kommt, ist es ein berührendes, heiter-melancholisches Lied über den Zauber der Kindheit. Das erinnert sogar ein bisschen an den „Tonfall“ des Kollegen Reinhard Mey.

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!