Konstantin Wecker: Manchmal weine ich sehr

 In MUSIKVIDEO/PODCAST

Konstantin Wecker hatte seine LP „Liebesflug“ (1981) an klassische Liederzyklen angelehnt, und auch sein Gesangsstil wirkt hier etwas „klassisch“. Es war die erste Aufnahme nach seinem Umzug in die Toscana gewesen, wo in der Nähe von Ambra ein neues Domizil und ein „selbst gebasteltes“ Tonstudio ausgebaut wurden. Bei politischen Kämpfern kamen die Lieder nicht gut an, sie waren zu „innerlich“. Bei genauem Hinsehen ist dieses Lied aus der Perspektive eines Psychiatrie-Insassen jedoch ein deutlicher Protest gegen Menschenaufbewahrung, Machtmissbrauch und Seelenverformung im Gefolge von „Therapie“.
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=UU7MR4tRqxA[/youtube]

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!