Konstantin Wecker mit Cynthia Nickschas: Heiliger Tanz

 In MUSIKVIDEO/PODCAST

Eines der leichteren Lieder aus Konstantins neuer CD „Ohne warum“, eines das sogar in die Beine geht. Dennoch ist der Text nicht ohne. „Nichts bleibt je unbewegt, außer der ruhenden Mitte, die sich im Tanze erlebt“. Ein spirituelles und zugleich sehr lebensbejahendes Konzept, das an Tantra erinnert oder an die hinduistische Lehre von „Lila, dem göttlichen Spiel“. „Küken“ Cynthia Nickschas fungiert munter als die ideale Duettpartnerin – in diesem und weiteren neuen Liedern Weckers.
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=wc-ohNG2ddw[/youtube]

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!