Musiker gemeinsam gegen Rechts: Das Büro für Offensivkultur

 In Politik (Inland), VIDEOS

„Tonart“-Moderatorin Vivian Perkovic im Gespräch mit dem Liedermacher Heinz Ratz (Strom & Wasser). Er hat gemeinsam mit Konstantin Wecker das Büro für Offensivkultur gegründet, das Musiker und andere Kulturschaffende im Kampf gegen rechte Politik und Gedankengut mobilisieren will. Das Projekt wurde beim Reeperbahn Festival 2016 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=HD6RHOsStV8[/youtube]

Kommentare
  • Bettina Beckröge
    Antworten
    Eine Vernetzung von Künstlern und Musikern für Aktionen gegen Rechts, zur Unterstützung von öffentlichen Veranstaltungen, das klingt gut! Tatsächlich liegen die Schwierigkeiten von Öffentlichkeitsaktivitäten häufig im Detail, in der Organisation, in der und Finanzierung, in der Publikation sowie in der wirksamen Vernetzung. Es gehört eine Menge dazu, möchte man eine Veranstaltung publikumswirksam zum Tragen bringen.
    Das Büro für Offensuvkultur mit seinem Vernetzungsgedanken ist sicherlich eine gute und sinnvolle Einrichtung als Rückenstärkung und Unterstützung für Öffentlichkeitsaktionen gegen Rechts.
    Möge Spinne Thekla das Künstler- und Musiker- Netz fleißig weiterspinnen.

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!