Schämt euch!

 in FEATURED, Konstantin Wecker, Politik (Inland), Roland Rottenfußer

Fast am Ziel: Thüringens Königsmacher Björn Höcke. Foto: Olaf Kosinsky, Lizenz Creative Commons.

Thüringen „wagt“ den ersten Schritt in eine schwarz-braune Republik. Nicht zum ersten Mal in der Geschichte geht das „Bürgertum“ mit dem Faschismus schwanger. Um an der Macht teilzuhaben, ist den Biedermännern von FDP und CDU kein Mittel zu schäbig. Ein Tabu- und Dammbruch mit unabsehbaren Folgen. Höchste Zeit, aufzustehen… Konstantin Wecker und Roland Rottenfußer

Jetzt ist es so weit: In Thüringen wurde ein FDP-Ministerpräsident mit den Stimmen der Union und der AfD ins Amt gewählt. Dies in einem Land, in dem die AfD nicht etwa von relativ gemäßigten Politikern geführt wird, sondern von Björn Höcke, der nicht nur bekanntermaßen ein Faschist ist, sondern auch gerichtsoffiziell so genannt werden darf. Dieser unsägliche Hetzer, der – neben unzähligen anderen Fehltritten – vom „bevorstehenden Volkstod durch den Bevölkerungsaustausch“ faselte und in Bezug auf die Befreiung Deutschlands vom Nationalsozialismus die „katastrophale Niederlage von 1945″ beschwor.

Alle Beteuerungen von CDU- und FDP-Politikern, die eine Koalition mit den Rechten in der Vergangenheit wortreich ausgeschlossen haben, sind Makulatur. Statt „Koalition“ sagt man jetzt einfach „geduldete Minderheitsregierung“. Eine Missachtung des Wählerwillens ist dieser Coup ohnehin, denn Bodo Ramelow hatte mit seiner Linken ein Rekord-Wahlergebnis eingefahren. Aber um jeden Ansatz einer sozial-ökologischen Politik zu verhindern, ist gewissen Kreisen wohl buchstäblich jedes Mittel recht.

Alice Weidel wähnt sich nun schon im Wunderland und triumphiert: „An der AfD führt kein Weg mehr vorbei!“ Leider hat sie wohl recht. Triumph des Willens! Auch wenn es vielleicht zu früh ist für Vergleiche mit noch schlimmeren Epochen der deutschen Geschichte – es blühen uns jetzt mindestens österreichische Verhältnisse, d.h. bei jeder Wahl auf Bundes- und Landesebene wird Schwarz-Braun oder Schwarz-Braun-Gelb eine realistische Alternative sein. (Lassen wir uns doch nicht darauf ein, dass diese fragwürdige Partei, die Rassisten an ihre Spitze wählt, die wunderschöne Farbe Blau für sich vereinnahmt – die Farbe des Himmels und der Kornblumen!)

Union und FDP werden sich noch eine Weile sträuben, wenn es künftig um die Frage nach Koalitionen geht – wie spröde Jungfrauen, deren von Vorfreude errötete Wangen ihre prinzipielle Hingabewilligkeit nur allzu deutlich verraten. Nach einer Weile wird es dann in der Presse und aus dem Mund einzelner „mutig“ vorpreschender Politiker heißen: „Es läuft doch ganz gut in Thüringen, es ist gelungen, die AfD einzuhegen. Angesichts der links-grünen Bedrohung können wir diese Machtoption nicht mehr völlig ausschließen“. Die Tabubrecher können sich in Geduld üben, denn sie wissen, dass der Zeitgeist ihnen in den Rücken bläst. Jeder weitere Schritt nach rechts wird von einkalkulierten Entrüstungsrufen begleitet werden. Die Akteure werden das getrost aussitzen und ihren Weg konsequent weitergehen. Wie alles in diesem mit einer geduldigen Bevölkerung gesegneten Land wird das Wiedererbräunen Deutschlands letztlich eine Frage der Gewöhnung sein.

Man mache sich nichts vor: Die Wahl von Ministerpräsident Kemmerich wird sich die AfD etwas kosten lassen. Man ahnt es schon: die Rückabwicklung selbst geringfügiger Fortschritte, die Ministerpräsident Ramelow in vier Jahren erreicht hat; „Härte“ gegen Flüchtlinge; einen weiteren Ausbau des Supergrundrechts Sicherheit. Insgesamt dürfte ein Land entstehen, in dem Vater Staat paternalistisch mittels Schwarzer Pädagogik durchregiert, das willkommene Versuchsfeld für eine Republik, wie sie reaktionären Kräften schon sehr lange vorschwebte, die jedoch dank gesellschaftlichen Widerstands für diese lange unerreichbar schien. Bis jetzt!
Relativ ermutigend sind die vielen negativen bis entsetzten Reaktionen aus der etablierten Politik, die die Hoffnung nähren, dass Berlin nach der Machtergreifung nicht einfach zur Tagesordnung übergehen wird. Selbst in der FDP sind nicht alle d’accord. Etwa Ex-Bundesinnenminister Gerhard Baum, dessen Namen heutzutage geradezu Nostalgie weckt mit Blick auf eine Zeit, als die FDP noch Anstand kannte: „Ein Hauch von Weimar liegt über dem Land. Das Böse ist wieder da.“ (Baum) Als Stammvater dieser „New FDP“ darf eher Jürgen Möllemann gelten, der seinerzeit durch antisemitische Vorstöße von sich reden machte.
Ulrich Schneider, Bundessprecher der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA), sagte in einer ersten Stellungnahme: „Die Wahl von Thomas Kemmerich wird in Thüringen – wenn es überhaupt gelingt – eine Regierung schaffen, die auf Gedeih und Verderb von der AfD abhängig ist. Das ist eine ernste Bedrohung für alle antifaschistischen Kräfte im Land und Einrichtungen, wie die KZ Gedenkstätte Buchenwald. Deshalb ist zivilgesellschaftlicher Widerstand in jeder Form jetzt gefordert.“
Dem kann ich mich nur anschließen. Es ist entsetzlich, sich vorzustellen, wie ein Björn Höcke als Mitzuständiger für Buchenwald die von ihm angekündigte „erinnerungspolitische Wende um 180 Grad“ vollziehen könnte. Antifaschisten und Antirassisten, ja alle, die – selbst wenn sie sich nicht „links“ verorten – an einer wenigstens noch teilweise den Menschenrechten verpflichteten Demokratie interessiert sind, müssen jetzt zu tausenden auf die Straße gehen. Sorgen wir dafür, dass der Schock von Erfurt nur als Fußnote und kurzer Spuk in die Geschichte eingeht, nicht als folgenreicher Dammbruch und Auftakt zu einer neuen, dunklen Epoche unseres Landes.
Und: Hören wir endlich auf, in Union und FDP harmlose, vielleicht ein bisschen konservative Exponenten der bürgerlichen „Mitte“ zu sehen. Das sind keine biederen Trachtenjanker-Träger mehr, das sind Brandstifter, die eine andere Republik wollen: einen durch straff organisierte staatliche Repression abgesicherten entfesselten Kapitalismus, der die Wut der Arbeitenden von sich weg, hin zu geflüchteten und prekär lebenden Sündenböcken lenkt. Diese Parteien, die die werktätige Bevölkerung schon lange an finanzkräftige Investoren verkauft hatten, haben nur den letzten Rest von Scham fallen lassen. Lassen wir sie unseren Zorn spüren – auf der Straße und bei den nächsten Wahlen!
Lassen wir ihnen das nicht durchgehen!

Showing 33 comments
  • Avatar
    heike
    Antworten
    Sie verkaufen das, was geschehen ist, als einen Sieg der „Mitte“. Aber diese „Mitte“ begibt sich in immer stärkere Abhängigkeiten von Nazis. Die AfD will die Basis in ihrer ganzen Breite einnehmen. Sie wissen wie käuflich Menschen sind – und wenn es an Existenzen geht, dann ganz besonders.

    Man braucht sich nur das Foto auf dem Titelblatt der heutigen Freien Presse anzuschauen – da sagt einer, dem das ganze Grauen, dem die Leiden, die die Nazis in ihrem Machtwillen anderen zugefügt haben, völlig kalt lässt, der es sogar als Mittel zum Zweck der Machterreichung befürwortet: „Du weißt was du mir schuldig bist.“

     

     

  • Avatar
    Ruth
    Antworten
    Diese Wahl ist so schändlich, dass mir fast die Worte fehlen!

    Wenn Herr Kemmerich noch ein Fünkchen Anstand besitzt, dann tritt er zurück von diesem vergifteten Amt!

    Der AfD Landessprecher  Steffen Möller verkniff sich noch nicht einmal sein hämische Grinsen – einfach widerlich!

    Sollten Neuwahlen stattfinden, dann wird sich zeigen, ob die Thüringer wieder Mittäter sein werden und ein Höcke seine unerträgliche Hetze ungestraft weiter verbreiten darf.

    Der Verfassungsschutz muss der AfD ein Ende setzen!!

     

    • Avatar
      Ruth
      Antworten
      Eine Anmerkung zu folgenden Zeilen in Konstantins und Rolands Kommentar:

      Union und FDP werden sich noch eine Weile sträuben, wenn es künftig um die Frage nach Koalitionen geht – wie spröde Jungfrauen, deren vor Vorfreude errötete Wangen ihre prinzipielle Hingabewilligkeit nur zu deutlich verraten.

      Im Kontext des Desasters in Thüringen – ich bin weder spröde, noch humorlos – dieses Beispiel anzuführen, das ist – vorsichtig ausgedrückt – ein Denken, welches doch schon lange aus Männerköpfen verschwunden sein sollte und ist dem Thüringer Erdrutsch sicher nicht angemessen!

      Um meiner Kritik ein kleines Schmunzeln entgegenzustellen: Hingabewilligkeit, es heißt heute Lust und gilt für Mann und Frau!

       

    • Avatar
      Peter Boettel
      Antworten
      Hallo Ruth,

      stimme Dir voll zu, auch der ursprüngliche AfD-Kandidat hat seine Gesinnung auf der Zuschauertribüne gezeigt.

      Mit Deinem letzten Satz habe ich allerdings Probleme. Denn was der Verfassungsschutz insbesondere in Thüringen (NSU-Morde) gebracht hat oder noch bringt, zeugt nicht gerade von einem Schutz der Verfassung, sondern eher von einem Schutz der Rechten.

      • Avatar
        Ruth
        Antworten
        Hallo Peter,

        klar, ob der Verfassungsschutz seiner Aufgabe gerecht wird, da habe ich auch meine Zweifel.

        Nachdem Maaßen nun in der Werte Union seine Haltung offen kommuniziert, hoffe ich, dass ein anderer Geist eingezogen ist und der Verfassungsschutz seiner Aufgabe nachkommt!

        Nach dem Thüringer Tabubruch, der Demos und der vielen entsetzten Kommentare, da könnte ja ein Weckruf durch die Gesellschaft gehen und ein Umdenken stattfinden; es ist hoffentlich nicht zu spät!

        Wer immer noch nicht begriffen hat, was diese fürchterliche Partei plant – dazu braucht’s keinen Blick ins Geschichtsbuch – der ist auf beiden Augen blind!

        • Avatar
          Ruth
          Antworten
          Es wird immer abstruser!

          Die Erklärungen der verschiedenen Akteure, eine Rumeiere, unanständig!

          Herr Buschmann, ein Generalsekretär der FDP, der setzte im Phönix Interview der Schande noch eine Peinlichkeit oben drauf; ein Sprachautomat in Endlosschleife, der von Verantwortung aller Demokraten sprach, die jetzt den Schaden beheben müssten!

          Schadensbegrenzung, nein, kein Rückgrat!

          Die Konsequenzen sind vorprogrammiert: profitieren wird die AfD!

  • Avatar
    Reiner Borchert
    Antworten
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!

    Jetzt beginnt die allmähliche „Salonfähigkeit“ der üblen Hetzer und Demagogen.

  • Avatar
    Tina Kluge
    Antworten

    Danke für die ??❤

  • Avatar
    Luzie Flach-Siebenlist
    Antworten
    Gott bewahre uns vor dieser braunen Brut… Schande über euch Pharisäer!
  • Avatar
    Hermine
    Antworten
    Herr Kemmerich gehört in die AfD aber nie mehr in die FDP! Mit gegangen mit gehangen (hoffentlich) ! Wehret den Anfängen! Herr Kemmerich hat für den Anfang gesorgt! ??????????

     

  • Avatar
    Joachim Groß
    Antworten
    Es ist ein Putsch! Eben einer wie ihn die kapitalistische Demokratie ermöglicht. Ein CDU-Mann hatte noch nicht den Mut, direkt zu kandidieren. Da passt es gut, einen Mann wählen zu lassen, der sich , würden ihm 74 Stimmen fehlen, überhaupt nicht aufstellen lassen könnte. Seine Partei gäbe es im thüringischen Landtag gar nicht.

    Aber ich will auch noch betonen, dass bereits im ersten Wahlgang drei Abgeordnete außerhalb der Höcke-Partei für den Kandidaten der  AfD gestimmt haben!

    Es muss neu gewählt werden. Dann können die Thüringer zeigen, wie ernst sie es meinen, wenn es um diesen „demokratischen Putsch“ geht.

  • Avatar
    Volker
    Antworten

    (…) wie spröde Jungfrauen, deren von Vorfreude errötete Wangen ihre prinzipielle Hingabewilligkeit nur allzu deutlich verraten.

    Oh je, ein sexistischer Vergleich. Oder nicht?
    🙁

    Nun rudern sie alle zurück, wie konnte dies passieren – ach ne, zu dumm – danach rudern sie munter weiter, wie gehabt.
    Schon gehört? Friedrich Merz kündigt bei BlackRock seinen Aufsichtrat-Job, weils besser aussieht, nicht so stinkt, nur noch leicht müpfelt. Was nicht bedeutet, der Finanz-Mafia nicht weiterhin zu Diensten sein, große Verarsche halt. Reine Gewöhnungssache mit Braunschiss & Co. im Boot christlich-demokratischer Werte zum Untergang.

    Wer den Teufel ruft, wird ihn nicht mehr los, und später einigt man sich auf ein NIE MEHR WIEDER, wieder mal.

  • Avatar
    Hippo
    Antworten

    Steht auf leistet Widerstand gegen den aufkommenden Neofaschismus hier im Land!
  • Avatar
    Hartz_tötet
    Antworten
    Insgesamt dürfte ein Land entstehen, in dem Vater Staat paternalistisch mittels Schwarzer Pädagogik durchregiert, …

    Mit der Agenda 2010, insbesondere dem Hartz-Konstrukt wurde die Blaupause für das Regieren mit Schwarzer Pädagogik geschaffen.
    Freilich wurde dieses Konstrukt seinerseits aus den Blaupausen des Dritten Reiches abgeschrieben.

    Der Ungeist dieser sozialfaschistischen Unrechtsgesetzgebung bricht sich schon seit längerem Bahn auch in anderen Lebensbereichen.
    Es konnte doch niemand ernsthaft annehmen, dass solch ein Schandwerk wie SGBII keine Auswirkungen auf die gesamte Gesellschaft haben wird.

    Sie wussten was sie taten, die sPD und auch die Grünen trifft eine Mitschuld an den Zuspitzungen wie wir sie gestern erleiden mussten.
    Der Abriß des Sozialstaates und die „Liberalisierung“ des Arbeitsmarktes sind die Hauptgründe die zur beispiellosen Verrohung der Gesellschaft und Rechtsdrift in diesem Land geführt haben.

    Es war 2002 absehbar wohin es führen wird.

    No justice, no peace.

  • Avatar
    Palantir
    Antworten

    Schon in der Anfangsphase wurde unter Berufung auf einen Verfassungsnotstand und den folgenden Erlass von Verordnungen anstelle von Gesetzen die Umwandlung des Landes im nationalsozialistischen Sinne betrieben. So wurde die Verwaltung zentralisiert und durch den damit vollzogenen Stellenabbau wurden vor allem sozialdemokratische Mitarbeiter entfernt

    Das war 1930 in Thüringen

  • Avatar
    Marion Haage
    Antworten
    Ich bin erschüttert…

    und habe Angst, große Angst wie das weitergeht.

    Ich hoffe so, dass wir stark genug sind, diese Welle aufzuhalten.

    danke euch allen!

  • Avatar
    Schwarzbraun ist die Haselnuss
    Antworten
    Waren das noch Zeiten, als die europäische Flinten-Uschi „Bundesministerin für Angriffskriege…, sorry, natürlich „Bundesministerin für Verteidigung“ war.

    .

    (T)TIP(P): https://www.lieder-archiv.de/schwarzbraun_ist_die_haselnuss-notenblatt_300393.html

    .

    Immer wieder erschreckend…, unterschiedlicher können die zwei Seiten der RECHTSlistigen kaum sein…,

    .

    „DIE VOR- UND DIE HINTER DER KAMERA.“

    .

    Ihr größtes Problem nur…

    „IMMER WIEDER BRINGEN SIE DIE SEITEN DER KAMERA DURCHEINANDER. DAS ÄRGERT RAUTEN-MUTTI DOCH ZUNEHMEND. UND SO MUSS SIE WIEDEREINMAL EIN NATURWISSENSCHAFTLICHES MACHTWORT ABLASSEN.

    .

    „NATÜRLICH VOR DER KAMERA“

    • Avatar
      heike
      Antworten
      Angela Merkel ist für eine Neuwahl in Thüringen  (und nicht dagegen), weil sie eine Zusammenarbeit der CDU mit der AfD ablehnt. Und das meint sie auch ernst. Wenn Teile der CDU sich für die AfD aussprechen, kann sie jetzt auch nichts machen. Um dagegen vorgehen zu können, müsste die CDU in ihre Partei-Satzung aufnehmen, dass AfD-Unterstützer aus der CDU ausgeschlossen werden.

       

       

    • Avatar
      heike
      Antworten
      HARTZ IV-Totalsanktionen treiben massenhaft mehr Menschen in die Obdachlosigkeit oder Kriminalität. Dann bekommt dieses reiche Land eine Wüste von Armut in der Bevölkerung.

       

  • Avatar
    manfred
    Antworten

    Da sieht man es mal deutlich: Die AfD, die FDP und die CDU würden alles dafür tun, um an die Macht zu kommen und schrecken vor nichts zurück. Das Vorgehen wurde vorher in den Hinterzimmern abgesprochen. Aber in der Öffentlichkeit behaupten, es gäbe keine Zusammenarbeit mit der AfD. Politik ist eben ein schmutziges Geschäft. Wo sind die ehrbaren aufrechten Menschen geblieben?

    Neueste Umfrage wenn jetzt Thüringen neu wählen würde:

    Linke 37%, SPD 9%, Grüne 7%, AfD 24%, CDU 12%, FDP 4%

    Rot-Rot-Grün käme demnach zusammen auf 53 Prozent, so dass der abgewählte Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) sich auf eine regierungsfähige Mehrheit stützen könnte. – Deshalb sollen keine Neuwahlen stattfinden!

  • Avatar
    Palantir
    Antworten
    Vertrauensfrage – Neuwahlen – Erdrutschsieg für Ramelow – Mohring abgestraft für sein Gehample – Kemmerich verschwindet aus Scham in seine Friseurläden – Gerhard Baum, der letzte Aufrechte seiner Art, sorgt für den Rauswurf Lindners … (man darf sich das wünschen)

    Noch etwas darf ich mir wünschen: liebes HdS-Team: könnt ihr bitte die knopfäugige Faschistenfr…. aus dem Titelbild entfernen. Oder wollt ihr Werbung für den machen.

    • Avatar
      heike
      Antworten
      Palantir, ich frage mich auch öfter, wie Menschen, die eigentlich recht nett aussehen (Björn Höcke hat auf diesem Foto etwas Kindliches an sich, er sieht aus wie ein großer sensibler Junge – was an sich ja nichts Schlechtes ist), sich nicht von den Grauentaten des Nationalsozialismus distanzieren können. Glauben sie wirklich, dass all die Augenzeugen lügen oder finden sie tatsächlich richtig, was damals gemacht wurde. Ich kann das einfach nicht glauben, das geht in meinen Kopf nicht rein.

      Als zur Wendezeit und in den Jahren davor in der DDR rechtes Gedankengut wieder untereinander kommuniziert wurde, hatte ich oft den Eindruck, dass das von vielen nur als Gegentat zu der allseits präsenten antifaschistischen Stellungnahme in der DDR getan wurde – eine Art Wehr gegenüber „aufdoktrinierten Antifaschismus“ (was trotzdem extrem dumm ist, aber von den Verbreitern nicht wirklich ernst genommen wurde). Habe ich mich da getäuscht? Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ein normal denkender Mensch in unserer Zeit solche Massenvernichtungen und Quälereien nicht verurteilt und sich davon distanziert.

      Wahrscheinlich geht es mir da wie Greta, ich will einfach nicht glauben, dass die Menschen so böse sind.

      • Avatar
        heike
        Antworten
        Naja, Salvini sieht ja auch aus wie ein netter Grillnachbar. Und diejenigen, die etwas Gutes für die Menschen bewirken wollen, verausgaben sich bis zum Grunde ihrer Seele.
        • Avatar
          heike
          Antworten
          Das Leben will lebendig sein von Konstantin ist auch ein sehr schönes und wahres Lied.

          Das war der größte Fehler meines Lebens, dass ich das Leben optimieren wollte und in Bahnen zwängen, die ich für richtig hielt. Man kann das Leben nicht vom Verstand her leben – es geht dabei jämmerlich zugrunde. Man muss auf sein Herz hören – und im Überschwang der Euphorie hat schon mancher Fehler gemacht, aber man muss aufhören damit, wenn man es bemerkt.

    • Avatar
      Dorit
      Antworten
      Nein, ein Bild des Möchtegern-Führers Höcke an der Stelle ist schon in Ordnung – konzipiert als Anti-Werbung und abschreckendes Beispiel. Die Zeiten, wo man die extreme Rechte noch an Glatze und Springerstiefeln erkannte sind längst denen der Krawatten tragenden Saubermänner gewichen. Die sich dahinter versteckende Fratze ist jedoch die gleiche, faschistisch braune, nur im neuen bürgerlichen Gewand.
    • Avatar
      Volker
      Antworten
      Man lese ntv –klick the shit: In taktische Falle geraten, usw. …
      • Avatar
        Palantir
        Antworten
        Was ein Rumgeeiere – und wofür? Ein bisschen eingebildete Macht, ein bisschen Prestige und klar: Geld
    • Avatar
      Peter Boettel
      Antworten
      Gut Palantir, ich kann diese Faschistenfr…. auch nicht mehr sehen. Ich hoffe und glaube, dass die Leser von HdS glücklicherweise nicht mehr abgeschreckt werden müssen.

      Bleibt auch zu hoffen, dass uns künftig solche Eskapaden, insbesondere auch seitens der Pseudochristen und -liberalen, erspart bleiben.

      Im Übrigen verweise ich auf meinen Leserbrief in der Frankfurter Rundschau vom 08.02.2020 zu diesem Thema.

       

  • Avatar
    Monopoli
    Antworten
    https://www.gegen-hartz.de/news/minister-wollen-wieder-totalsanktionen-bei-hartz-iv-einfuehren

    Sanktionen für diese Machtgier 100 %  ??

    Hilft auch wenig, es trifft die Unschuldigen

    WERTE   den für die EU   muss es sich lohnen. Merkel verkauft die Produktions Überschüsse der Industriellen Lebensmittelerzeugung -verarbeitung, Maggiwürfel, Tomatenmark, Hähnchenschenkel, ectr. Ist Mutti einmal weg, tanzen die Jungs auf den Tischen, Krieg um die Macht.

    Es war 2002 absehbar wohin es führen wird.

    No justice, no peace.

    ALLES   von rot-grün geplant und von unseren christlichen Verrätern zielführend umgesetzt.

    Die Jungs spielen doch nur.

  • Avatar
    Hartz_tötet
    Antworten
    Pseudochristliche Werte der cDU sehen so aus:

    Paktieren mit Faschisten um die Macht zu sichern bzw. auszubauen.
    Verfassungsbrecher wollen mit Faschisten, nun, das passt ja.

    Selektion des Humankapitals im Rahmen der Zwangsarbeit:
    https://www.gegen-hartz.de/news/minister-wollen-wieder-totalsanktionen-bei-hartz-iv-einfuehren

    Das bedeutet, die cDU sch… auf die Verfassung und verhöhnt sie noch obendrein.
    Ganz offen erklären sie, zu machen was SIE wollen. Mit einer Scham- und Skrupellosigkeit die einem die Sprache verschlägt!
    Sozialnazis sitzen schon lange in den Parlamenten und sind für übelste, strukturelle Gewalt verantwortlich.

    … die Aufzählung lässt sich fortsetzen und ist nur exemplarisch.

  • Avatar
    Der ?KLEINE MANN?...
    Antworten
    …selten war der Wertlose für die PARASITÄRE WERTEgemeinschaft so WERTvoll als ARBEITSKRAFT UND ORGANQUELLE WIE HEUTE.

    .

    Man sollte die ganzen SCHWARZmagendaGELBBRAUN und ROTEN VOLKSVERWERTER mit Helium aufblasen und KLEIDLOS als FESSELBALLON für alle sogenannten KLEINEN LEUTE  sichtbar, am Hungertuch schwebend, vegetieren lassen. Das Gas ist zwar um das UNENDLICHe EDLER als die selbst, doch an der KÄLTE DIESER VOLKSVERWERTER könnte es nicht rütteln. Und da es ungiftig, geruchlos und nicht brennbar ist, könnten sie so halbwegs gefahrlos mal selbst für den Rest ihres zuvor PARASITÄREN DASEINS erleben wie es ist, am GÄNGELBAND IHRES
    .

     

    WOHLSTAND FÜR ALLE“

    .
    DAHINZUSIECHEN.

    .

    LETZTENDS VON ALL SEINEM EIGENTUM, JA SELBST SEINEM EIGEN LEBEN DURCH FREMDER HAND VERRATEN UND VERKAUFT, BIS HIN ZU ENTEIGNET VON ALLEM ZU SEIN.

  • Avatar
    VON DER EINEN PEST ZUR NÄCHSTEN
    Antworten
    Man nähert sich an im HINTERFLÜRCHEN.

    .

    Wer kommt wohl anstelle von BÜTTEN-GRETCHEN?

    Etwa der aus taktischen Gründen vorübergehend von BLACKROCK abstandhaltende PAPPDECKEL-MERZ. Der, wenn er erst einmal an die Macht gekommen, für BLACKROCK als Handlanger diesem Verbrechersyndikat für gute GESCHÄFTE DER PARASITÄREN DEKADENZ die TÜREN ZUR REGIERUNG weit weit öffnet.

    .

    Zur Erinnerung…

    .

    Blackrock, Mayer Brown, HSBC Die Cum-Ex-Connections von Friedrich Merz
    (T)TIP(P): https://www.n-tv.de/wirtschaft/Die-Cum-Ex-Connections-von-Friedrich-Merz-article20713486.html

    .

    Soweit bekannt…

    .

    Zwischen Mittelschicht und Millionen – so viel verdient Friedrich Merz wirklich
    (T)TIP(P): https://www.stern.de/wirtschaft/news/friedrich-merz–millionaer-der-mittelschicht—so-viel-verdient-er-wirklich-8452100.html

    .

    Schön das unser BLACKROCK-MERZ ein Herz für sündige Obdachlose hat…

    .

    Früherer Obdachloser zu Friedrich Merz „Macht wieder auf dicke Hose“
    (T)TIP(P): https://www.lokalkompass.de/iserlohn/c-politik/frueherer-obdachloser-zu-friedrich-merz-macht-wieder-auf-dicke-hose_a1031556

    .

    Wer kommt wohl anstelle von KNARRENGRETCHEN?

    .

    ETWA UNSER SCHEINchristlicher LEICHENFLEDDERER, der Sonderbeauftragte des ORGANHANDELS „JENS SPAN“.

    ER HAT EBEN NUR LEERE HÜLLEN FÜR SEINEN GOTT ÜBRIG!

    .

    .

    Wer kommt wohl anstelle von KNARRENGRETCHEN?

    .

    Da wäre ja noch ein BAYERISCHER KANDIDAT. Der DIKTATUR einen weiteren Schritt näher

     

    Die SCHEINsozialen haben IHREN RECHTEN FLÜGEL, unsere SCHEINchristen dann eben wieder (IMMER NOCH) einen BRAUNEN FLÜGEL.

    .

    Ex-Nazis mit steilen Karrieren
    (T)TIP(P): https://www.neues-deutschland.de/artikel/936779.ex-nazis-mit-steilen-karrieren.html

    .

    @ Merkel ist für Neuwahl

    .

    Eine Frau Doktor, die in einer Diktatur Physik studierte und so manche Freiheiten genossen hatte, die einen einfachen Bürger verwehrt waren.

    Eine Kundesbanzlerin, die JAHRZEHNTE einer „RECHTS Partei“ die MACHT ERMÖGLICHT, eine „RECHTS PARTEI“ die schon immer IHR SCHWARZES HERZ FÜR DEN BRAUNEN ABSCHAUM WEIT ÖFFNETE, wäscht gemeinsam mit anderen SCHEINchristen ihre Hände in Unschuld!

    Wieviele Fallen haben diese „SCHEINchristen“ GEMEINSAM MIT DEN „SCHEINsozialen“, aber auch so manche „OLIVgrünen“ und „magendaGELBen“ für die „EINFACHEN MENSCHEN“ zum WOHLE DER PARASITÄREN DEKADENZ schon auf den Weg gebracht, in denen dann sehr viele „EINFACHE MENSCHEN“ auch reingetreten sind. Und andere, die UNWILLIGEN von denen hineingestoßen wurden. Mit verheerenden Folgen für die betroffenen, EUROPAWEIT, überall in der sogenannten (GELD)WERTEGEMEINSCHAFT.

    .

    DIE EINEN STELLEN DIE FALLEN, DIE ANDEREN TAPPEN EBEN IN „EIGENVERANTWORTUNG“ HINEIN.

    .

    Wer von solche Politiker moralische Handlungen, und dann noch in Eigenverantwortung erwartet, tut mir leid (oder auch nicht), da fehlen mir einfach die Worte!!!!!

  • Avatar
    Brand,Hildegard
    Antworten
    Zu : “ Schämt Euch“:

    Neben all den zustimmungswürdigen Gesichtspunkten im Artikel und in den Kommentaren muss m.E. ein Gesichtspunkt auch ganz besonders bedacht werden:

    Die Wählerschaft der AfD.  24% der Wähler*innen  in Thüringen und in mehreren anderen Bundesländern 10%   bis 15%  tragen die Haupt-Verantwortung dafür, dass die AfD überhaupt Einzug in den Bundestag und in die Landesparlamente finden konnte.

    Wer eine Partei wählt, von der bekannt ist, dass ein Vorsitzender  offiziell “ Faschist“ genannt werden darf und ein anderer schamlos die NS-Diktatur und damit auch den Holocaust vor dem Bundesparlament einen “ Vogelschiss in der Geschichte“ nennt, kann nicht mehr als “ unschuldig“ gelten.

    Alle Wähler*innen sind erwachsen und im Volbesitz ihrer geistigen Kräfte.

    Ich jedenfalls lasse keinen einzigen Grund gelten, der für eine gewisse Unschuld der Wähler*innen sprechen könnte, auch nicht  z.B. die Furcht vor einem möglichen sozialen Abstieg;

    auch wenn sogar in dem etablierten Parteienspektrum Stimmen laut geworden sind, es gäbe doch auch “ vernünftige Leute“ in der AfD:

    es gibt keinen „vernünftigen “ Grund, in einer Demokratie eine Partei mit Faschisten und NS-Ideoloogien im Programm zu wählen oder deren Mitglied zu werden, deren Redner diese Ideologien auch noch unverhohlen und ungestraft auf öffentlichen Plätzen herausgröhlen.

    Besonders auch  d i e s e r  Wähler*innenschaft muss der Kampf angesagt werden, sie setzt sich aus allen sogenannten “ Schichten“  zusammen, umfasst Biedermänner/ – frauen und  Brandstifter*innen.

    Hildegard

     

     

     

     

     

     

Schreibe einen Kommentar zu Luzie Flach-Siebenlist Antworten abbrechen

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!