Statement von Konstantin Wecker zum Wiener Philharmoniker Haus für Asylsuchende

 In Konstantin Wecker, MUSIKVIDEO/PODCAST, Politik (Ausland), Politik (Inland)
Kommentare
  • Bettina Beckröge
    Antworten
    Lieber Konstantin, ich habe mir soeben einen Überblick bei dem von Dir und einigen anderen namenhaften Unterstützern des Crowdfunding Projektes der Wiener Philharmoniker „Umbau eines bestehenden Gebäudes zu einem Flüchtlingsheim für 4 Familien“ verschafft. 7.5000,-€ ist keine Summe für einen Umbau dieser Größenordnung, und doch scheint es schwierig zu sein, das vollständige Geld an Spenden zu erhalten. Der Countdown läuft, es verbleiben noch 5 Tage und es fehlen immerhin noch 8050,-€. Was passiert eigentlich, wenn bis dahin das Geld nicht zusammengekommen ist? Sollte man dann nicht die deutsche Bank nötigen als Sponsor einzutreten? Diese Bank ist ja bekanntlicherweise durch die Griechenland- Affäre gut gepolstert.

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!