Wie Hartz IV, ARD und ZDF Menschen kaputt machen

 in Medien, Politik (Inland)
Mit ihrer Werbung verhöhnen die Rundfunksender die von ihnen Abgezockten noch zusätzlich

Mit ihrer Werbung verhöhnen die Rundfunksender die von ihnen Abgezockten noch zusätzlich

Wir haben uns ja daran gewöhnt, dass Finanzamt und Hartz-Behörden Menschen kaltschnäuzig in Verelendung und Verzweiflung treiben (obwohl wir uns niemals daran gewöhnen sollten). Von geradezu absurder Grausamkeit ist aber, dass heutzutage Menschen von ARD, ZDF und Deutschlandradio mit Pfändung und Gefängnis bedroht werden, obwohl sie deren fragwürdige „Leistungen“ (Verdummungstalkshows inklusive) nicht einmal in Anspruch genommen haben. Ein besonders schwer wiegender Fall ist der des Bloggers „Charlie“, der erst in Folge einer schweren Krankheit in die Hände von Hartz IV gefallen ist. Seither sorgten verschiedene Institutionen mit vereinten Kräften dafür, dass er immer tiefer versank. Mittlerweile ist für ihn, wie er auf seiner Webseiten berichtet, die Grenze des Erträglichen erreicht. Einmal mehr müssen wir feststellen: Dergleichen ist in unserem „schaurigen Vaterland“ (Konstantin Wecker) heute möglich. (Quelle: Narrenschiffsbrücke)
http://narrenschiffsbruecke.blogspot.de/2016/07/der-aufstocker-aus-dem-leben-eines.html

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search