Dietrich Fischer-Dieskau: An die Musik (Schubert)

 In MUSIKVIDEO/PODCAST

Eines seiner bekanntesten und schönsten Kunstlieder hat Schubert der Kunst selbst gewidmet. „Hast mich in eine bessre Welt entrückt“ – so preist der Sänger die Musik. Keine im marxistischen Sinn korrekte Funktion von Kunst. Das Lied wurde 1827 nach einem Text von Schuberts Freund Franz von Schober komponiert. Knapp gehalten, inspiriert und vollkommen in den Proportionen, beweist „An die Musik“, dass sich ein Meisterwerk nicht immer durch Kompliziertheit auszeichnen muss. Es ist interessant, zu beobachten, wie die Klangsprache der romantischen Musik auch neuere Chansons inspiriert hat, besonders die Konstantin Weckers. Bariton Dietrich Fischer-Dieskau bewies in dieser alten Aufnahme wieder, warum er als der Liedersänger schlechthin gilt.
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=ayIrOHMKFFQ[/youtube]

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!