Beiträge von Holdger Platta

Skandal: Costa-Gavras-Film zur Verelendungspolitik wird in Deutschland nicht gezeigt!

Costa-Gavras, Foto: Georges Biard, Lizenz Creative Commons

226. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Gleich zwei wichtige Themen habe ich in meinem heutigen Bericht untergebracht: zum einen die Tatsache, dass auch der Tourismus Griechenland in diesem Jahr nicht mehr zu retten vermag. Und zum anderen einen Skandal, einen doppelten sogar: Der Film des weltberühmten griechischen Regisseurs Costa-Gavras über die Euro-Staaten-Politik gegen Griechenland im Jahre 2015 wird bei uns in der Bundesrepublik nicht gezeigt. Und einer der ranghöchsten Politiker in Europa hatte die Produktion dieses Films sogar verhindern wollen. Neuigkeiten, nach denen Ihr in der bundesdeutschen Medienwelt wahrscheinlich ohne jeden Erfolg suchen werdet. Holdger Platta (mehr …)

4 Weiterlesen

Mitsotakis geht gegen Hilfsernährung verelendeter Griechen vor!

In Griechenland nicht mehr möglich: Essensausgabe an Arme.

262. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Wichtige Ergänzungen zu meinem letzten Bericht dieses Mal von unserem Mitstreiter Tassos Chatzatoglou: Offenkundig legt es der griechische Regierungs-Chef Mitsotakis darauf an, den Ärmsten der Armen in Griechenland auch noch die letzte Möglichkeit zu nehmen, sich einigermaßen gut ernähren zu können. Gibt es niemanden, der diesen Vormarsch in die Menschenverrohung stoppt? – Gutes hingegen, seit langer Zeit zum ersten Mal wieder, von unserer Hilfsaktion! Holdger Platta (mehr …)

0 Weiterlesen

Buchstäblich: Obdachlose und Ausgesteuerte zählen in Griechenland nicht mehr

261. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Natürlich warten wir darauf: endlich mal wieder Gutes berichten zu können aus Griechenland! Aber leider: es wird nicht besser in diesem drangsalierten Mittelmeerstaat. Und auch von unserer Hilfsaktion ist kaum echter Aufstieg zu vermelden. Hoffen wir also auf gute Nachrichten demnächst! Holdger Platta (mehr …)

2 Weiterlesen

Selbsttötungsversuch ein Straftatbestand?

Suizidversuch kommt vor ein griechisches Gericht. 260. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Vielleicht wird dieser Bericht für manche kaum auszuhalten sein. Aber der Suizidversuch einer jungen Afghanin erlaubt keine Beschönigungen, auch in der Wiedergabe nicht. Man verschwiege ansonsten die Rohheit, mit der inzwischen die griechischen Machthaber gegen unliebsame Menschen vorgehen. Und diese Grausamkeit macht auch vor den eigenen Landsleuten nicht Halt. Deswegen ein Bericht, der ein weiteres Mal von den Flüchtlingen in Griechenland spricht. Die Brutalität der griechischen Regierung schont niemanden mehr. Und selbst wer Opfer ist, muss erneut, nach Auffassung dieser Regierenden, zum Opfer werden. Unglück alleine genügt nicht; nunmehr muß auch noch Unmenschlichkeit her. Und Europa schweigt zu alledem – ein weiteres Mal! Holdger Platta (mehr …)

3 Weiterlesen

Es wird erneut geprügelt in Griechenland – aber Mitsotakis schadet das nicht

259. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ In doppelter Hinsicht gleicht dieser Text heute einem Polizeibericht: da gibt es angeblich ein ungehorsames Volk – selbst auf einer Holzbank zu sitzen, ist neuerdings schon Widerstand und wird mit 1.200,- Euro bestraft; da gibt es aber vor allem eine Polizei, über deren Brutalitäten zu berichten ist! Nicht zum ersten Mal, wie jeder von Euch weiß. Holdger Platta (mehr …)

1 Weiterlesen

Massenproteste in Griechenland – und gute Nachrichten von uns

258. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Nicht zum ersten Mal ein widersprüchlicher Bericht: während in Griechenland auf grausamste Weise die Staatsrepression zuschlägt, kann ich über unsere Hilfsinitiative heute gleich in zweierlei Hinsicht Gutes berichten. Aber lest selbst! Holdger Platta (mehr …)

0 Weiterlesen

Wer von der Verelendung der Menschen spricht…

Alexis Tsipras, Foto: FrangiscoDer, Lizenz Creative Commons

257. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Fast ausschließliches Thema in meinem heutigen Bericht: der Widerspruch zwischen der Tatsache, daß es Griechenland im wachsenden Maße schlechter geht, und den nach wie vor guten Umfrageergebnissen für die Mitsotakis-Regierung, die dafür verantwortlich ist. Holdger Platta (mehr …)

0 Weiterlesen

Stärker werdender und schwächer werdender Widerstand

255. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Der weltweite Widerstand gegen die Flüchtlingspolitik der griechischen Regierung scheint stärker zu werden, doch in Griechenland schränkt man weitere Widerstandsmöglichkeiten ein. Die sozialen und ökonomischen Probleme in Griechenland verschärfen sich wieder, doch wir lassen in unserem Bemühen nicht nach, den notleidenden Menschen zu helfen in Griechenland. Holdger Platta (mehr …)

0 Weiterlesen

Grenzschutz in Griechenland: Ausdruck der Unmenschlichkeit

254. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Sehr gute Nachrichten gibt es zu Beginn meines Berichts. Dann aber auch: schlimme Nachrichten aus Griechenland selbst. Wobei für letztere gilt: endlich beginnt ein Teil der Weltgemeinschaft, sich gegen die Unmenschlichkeiten zu wehren in und um Griechenland. Das gilt für eine syrische Bürgerrechtsorganisation aus Washington, das gilt aber auch und sogar für das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR. Insofern enthält also mein Bericht auch in diesem Teil gute Nachrichten für uns. Holdger Platta (mehr …)

1 Weiterlesen

Wann darf man von „Faschismus“ sprechen?

Tor, Lager Auschwitz

Wir kennen das Dilemma, gerade jetzt, da sich autoritäre Strukturen unter Verweis auf Corona in Deutschland wieder zu etablieren beginnen: Sehr leicht rutschen Kritikern der Regierungsmaßnahmen „Nazi-Vergleich“ heraus. Da wird von einer „Corona-Diktatur“ und von „Gesundheitstotalitarismus“ gesprochen, ein Mädchen verglich sich auf einer Protestveranstaltung mit Anne Frank, ein anderes mit Sophie Scholl. Die Reaktionen des „Corona-Mainstreams“, aber speziell auch der „Linken“, fallen in solchen Fällen meist reflexartig-entrüstet aus. Von einer „Bagatellisierung“ der furchtbaren Geschehnisse während der Nazi-Diktatur wird meist gesprochen. Und eben, weil dieses Thema so eminent aktuell ist, haben wir diesen älteren, sehr klug differenzierenden Artikel von Holdger Platta noch einmal hervorgeholt. Weist jemand Faschismus-Vergleiche als übertrieben zurück, so Holdger, beweist er damit ein feines Gespür für die Schwere der damaligen Nazi-Verbrechen. Andererseits: Wird die Bezeichnung aktueller Vorgänge als „faschistisch“ zu stark tabuisiert, widerspricht dies dem Grundsatz „Wehret den Anfängen“ – schützt eine solche (Über)vorsicht auch heutige Menschenrechtsverletzer vor berechtigter Kritik. Holdger Platta (mehr …)

20 Weiterlesen

Start typing and press Enter to search