Der besondere Hinweis:

7

Die Welt-Stasi

Der NSA-Skandal ist aus den Nachrichten verschwunden, doch der Ausbau einer globalen Totalüberwachung geht ungebremst weiter. Der NSA-Überwachungsskandal ist nur ein Symptom für eine noch viel umfassendere und Besorgnis erregendere Entwicklung: Die USA dominieren den Rest der Welt mittlerweile in einem Ausmaß, von dem frühere Weltreiche nur hätten träumen können. Nicht nur, dass das „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ auf fast jedem Territorium der Erde macht, was es will – auch die Reaktionen der Nationalstaaten darauf sind deutlich von Angst diktiert. Gegen die US-Regierung und ihren zum monströsen Welt-Tyrannen angeschwollenen Sicherheitsapparat hilft jetzt aber nur noch der entschlossene Widerstand der unterworfenen Länder.  Roland Rottenfußer (mehr …)

0

Kommt zur Demo gegen die Münchner Sicherheitkonferenz!

Am kommenden Samstag ab 13 Uhr auf dem Karlsplatz/Stachus, München. „Hätten alle Menschen genug zu essen, ein Dach über dem Kopf, Zugang zu ärztlicher Versorgung, Bildung und existenzsichernder Arbeit, wäre das ein Beitrag zur Bekämpfung von Terrorismus und Fluchtursachen. Möglich wäre das. Aber um soziale Sicherheit, um Sicherheit für uns alle geht es den NATO-Strategen auf der SIKO nicht. Stattdessen wollen sie die Vormachtstellung des „Westens“ und das kapitalistische Wirtschaftssystem, das auf Ausbeutung basiert, mit militärischer Stärke sichern. Dafür erhöhen sie die Militärausgaben, kaufen Killerdrohnen und perfektionieren ihr Atomwaffenarsenal. Zwei Drittel der weltweiten Rüstungsausgaben von 1739 Milliarden Dollar in 2017 entfielen auf die NATO und mit ihnen kooperierende Staaten.“

Link zum Aufruf: https://sicherheitskonferenz.de/de/Aufruf-SiKo-Proteste-2019

Link zum Demoprogramm: https://sicherheitskonferenz.de/

0

Eine Minute vor zwölf

Die Friedensbewegung muss sich vereinen und auf die Straße gehen, um die Katastrophe zu verhindern. Wir leben im gefährlichsten Jahrzehnt der Menschheitsgeschichte. Zu Beginn des letzten Jahres hatten die kritischen Nuklearwissenschaftler des „Bulletin of the Atomic Scientists“ die Weltuntergangsuhr auf zwei vor zwölf vorgestellt. Die Wissenschaftler begründeten das mit der Nuklearrüstung, dem Klimawandel und dem bedenkenlosen Umgang mit den Risiken sowie mit einer Kommunikation der Verantwortlichen, die über Fakten hinweggeht (1). Auf uns gegenwärtig Lebenden liegt die Hoffnung ungezählter Seelen, zu denen auch unsere eigenen zählen, die leben wollen. Bernhard Trautvetter (mehr …)

0

Schuld, die Maxime unseres globalen Geldsystems

Eugen Drewermann

Moderatorin Paula P’Cay von Idealism Prevails hat sich in Paderborn mit dem Theologen, Psychoanalytiker und Schriftsteller Eugen Drewermann getroffen. Im Zentrum des Gesprächs steht eine umfassende Kritik am Wirtschaftssystem, dessen Sinn in der Ausbeutung und Versklavung der Natur und des Menschen bestehe. (Quelle: Neue Debatte, Hier auch Interview-Video anzuschauen)

1

Klaus Hoffmann: Wenn uns nur Liebe bleibt


Auf seinem Album „Klaus Hoffmann singt Brel“ interpretierte Hoffmann 16 Lieder des großen Jacques Brel – mit eigenen Übersetzungen ins Deutsche. Das ist enorm schwer, Hoffmann schlägt sich meist wacker und hält sich so gut es geht an den Gedankenverlauf im Original „Quand on n’a que l’amour“. Dadurch bleibt die bewegende Aussage über bedingungslosen Idealismus erhalten – über Liebe, die selbst Armut, Hässlichkeit und Krieg überwindet. Die Orchesterarrangement sind ausgefeilt und wuchtig wie bei Brel, Hoffmann singt engagiert und druckvoll.

Griechenland
braucht unsere
Hilfe!

Zur Psychologie des Helfens und des Widerstands

Dient humane Hilfe nur dazu, als „Gutmensch“ dazustehen?

153. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Wer Helfende als „Gutmenschen“ verspottet, muss sich nicht mit der Frage auseinandersetzen, warum er selbst nicht hilft. Er bleibt zur Not anderer auf „cooler“ und vermeintlich überlegener Distanz. In diesem Artikel beschäftig sich Holdger Platta mit möglichen Einwänden gegen unsere Griechenland-Hilfsaktion. Ja, die gibt es, aber – um dies vorwegzuschicken – sie sind nicht besonders überzeugend. Auch der vermeintlich „sozialistische“ Vorwurf, karitative Hilfe würde den revolutionären Widerstand einschläfern und nur die Eskalation des Elends führe zur Befreiung, hält nämlich einer genaueren Überprüfung nicht stand.  Holdger Platta (mehr …)

Wer mit dem Leben tanzen will,

muss ungehorsam sein.

(Konstantin Wecker)

Hinter den
Schlagzeilen
Klassiker

Die Propaganda-Floskel

Gerechtigkeit heißt das Ideal, von dem Neoliberale beseelt sind…

„Chancengerechtigkeit“ ist ein Tarnbegriff der Eliten, um Schwächeren ihre Solidarität zu verweigern. Natürlich sind wir Menschen nicht alle gleich, doch wir verdienen alle die gleichen Chancen. Unsere Gesellschaft basiert auf dem Gedanken, dass wir alle die gleichen Möglichkeiten haben, uns durch Bildung ein menschenwürdiges Leben aufzubauen. Dass dies in Wirklichkeit oft anders aussieht, wird nun einfach durch einen neuen Begriff gerechtfertigt, der seine brutale Wirkung bei den Abgehängten der Gesellschaft nicht verfehlt: Denn „Chancengerechtigkeit“ bedeutet, dass das Ergebnis gerecht, also selbst verschuldet ist.  Holdger Platta

(mehr …)

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!