Der besondere Hinweis:

Der letzte Damm

Was in den letzten 13 Monaten in diesem Land – und auf der ganzen Welt – geschehen ist, hätten wir uns noch bis vor kurzem nicht vorstellen können. Statt dass Erleichterung in Sicht wäre, spitzt sich die Lage jedoch weiter zu. Von der totalen Katastrophe für Freiheit, Demokratie und soziales Leben trennen uns jetzt nur noch der Mut derer, die verstanden haben und wahrhaftiger Journalismus. Damit beides weiterleben kann, brauchen wir Euch und Eure Solidarität. Roland Rottenfußer (mehr …)

2

Hilfe für Laura – ein Sonderappell

295. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Besondere Notsituationen erfordern besondere Entscheidungen. Zwar war das Spendenergebnis in der letzten Woche durchaus erfreulich. Aber wir kommen mit unsere Hilfsaktion nicht aus der Notlage heraus, auch noch Laura in diesem Jahr wirksam helfen zu können. Ein herzlichster Sonderappell also dieses Mal. Holdger Platta
(mehr …)

3

Verbeugung vor der Rechtsbeugung

Menschen, die es wagen, gegen den Widerstand des griechischen Staates die Insel Samos zu betreten, müssen mit mehrjährigen Gefängnisstrafen rechnen – sofern sie freundlicherweise nicht zuvor im Meer ertrunken sind. Was zunächst wie der legitim hoheitliche Akt eines europäischen Staates anmutet, erweist sich bei näherer Betrachtung als Veitstanz der Gerechtigkeit. Bobby Langer
(mehr …)

4

Eliten im Traumaschatten

Die weltweit zu beobachtende Spaltung der Gesellschaft fiel in Deutschland auf unvergleichbar fruchtbaren Boden. Auszug aus „Die Wiedergutmacher“. Was hat zu dieser dramatischen Polarisierung der deutschen Gesellschaft innerhalb so kurzer Zeit geführt? Viele Autoren sind der Meinung, die Gründe seien in einer weltweiten Entwicklung zu suchen, bei der die „abgehängten, besorgten Bürger“ dem Tempo der Globalisierung und Digitalisierung nicht standhalten können. Sind nicht allerorten in der westlichen Welt dieselben trennenden Kräfte am Werk? Um nur die USA, England, Frankreich, Kanada und Australien zu nennen — überall in der westlichen Welt polarisiert und verschärft sich das demokratische Spektrum. Doch abgesehen von diesen allgemein geltenden Mechanismen in der westlichen Welt wagt dieses Buch die These, dass die Gründe für die Polarisierung in Deutschland Spezifika aufweisen, die gesondert betrachtet werden müssen. Deutschland ist kein Land wie jedes andere. Historisch nicht, geografisch nicht und schon gar nicht, wenn man die aktuellsten Entwicklungen bezüglich der Flüchtlingskrise bedenkt. Deutsche Sonderwege, im Bösen wie im Guten, sind schon ziemlich einzigartig. Zudem ist Deutschland, neben Korea, das einzige Land, dessen Volk über Jahrzehnte getrennt und in zwei konkurrierenden politischen Ideologien gelebt hat. Allein die Zeit des Kalten Krieges hat aus „den Deutschen“ offensichtlich unterschiedliche Menschen geformt. Raymond Unger (mehr …)

0

Sahra Wagenknecht: Corona-Impfpflicht – ein kopfloses Ablenkungsmanöver


Omikron, eine neue Virusvariante, hat Europa und Deutschland erreicht. Wie gefährlich sie ist und wie gut die verfügbaren Impfstoffe vor ihr schützen, wissen wir noch nicht. Doch erst mal wird fleißig Panik verbreitet und getreu dem Motto „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern“ spricht sich jetzt auch der künftige Kanzler Olaf Scholz für eine allgemeine Impfpflicht aus. Und zwar eine, die in Wahrheit auf ein Pflicht-Impfabo hinausläuft: sechs oder spätestens neun Monate nach der letzten Spritze soll man nämlich wieder als „ungeimpft“ gelten, eine Regelung, die EU-Kommissionspräsidentin Von der Leyen gern für ganz Europa festschreiben möchte. Unter Androhung von Strafe die gesamte Bevölkerung alle paar Monate durchzuimpfen – das soll jetzt der Ausweg aus der Corona-Pandemie sein?

0

Zwischen Skylla und Charybdis – der intrapsychische Konflikt der geimpften Menschen

Das Dilemma der Geimpften: auf der einen Seite die Angst vor Corona, auf der anderen die Angst vor den Informationen der Querdenker. Aber wie Odysseus von einer Meeresschildkröte vor Skylla und Charybdis gerettet wurde, gibt es auch für die Geimpften einen Ausweg. (Quelle: Zeitpunkt)
https://www.neulandrebellen.de/2021/11/das-verbrechen-der-ungeimpften/

5

Das Verbrechen der Ungeimpften

Es gab bereits einige Feindbilder seit dem Ausrufen der Corona-Krise. Derzeit sind es Menschen, die sich – aus welchen Gründen auch immer – nicht mit dem noch recht neuen Impfstoff gegen Covid-19 impfen lassen wollen. Doch Menschen ohne Impfung sind mehr als Feindbilder – sie unterliegen Sanktionen, die keine rechtliche Grundlage haben. Damit sind sie nicht allein. (Quelle: Neulandrebellen)
https://www.neulandrebellen.de/2021/11/das-verbrechen-der-ungeimpften/

1

Markéta Irglová: Without A Map


Hat Gott uns auf diesem fragwürdigen Planeten einfach ausgesetzt, ohne uns eine Landkarte zur Orientierung mitzugeben? Die tschechische Sängerin Markéta Irglová, bekannt vor allem aus dem Spielfilm „Once“, hat hier ein veritables Gebet verfasst und trägt es in einem sensiblen, an Tori Amos erinnernden Stil vor. Neben viel Hadern mit dem Schöpfer drückt sie auch Vertrauen aus. Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal… Wir erfahren gegen Ende auch, was die eigentliche Landkarte unseres Lebens ist. Raten Sie! Die Liebe.

Griechenland
braucht unsere
Hilfe!

2

Hilfe für Laura – ein Sonderappell

295. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Besondere Notsituationen erfordern besondere Entscheidungen. Zwar war das Spendenergebnis in der letzten Woche durchaus erfreulich. Aber wir kommen mit unsere Hilfsaktion nicht aus der Notlage heraus, auch noch Laura in diesem Jahr wirksam helfen zu können. Ein herzlichster Sonderappell also dieses Mal. Holdger Platta
(mehr …)

Fast alle Menschen sind Sklaven
aus demselben Grund:
dass sie nicht nein sagen können.
(Nicolas-Sébastien Roch Chamfort, 1741-1794)

Hinter den
Schlagzeilen
Klassiker

Finger weg von unseren Kindern!

Die Wiedereinführung der Wehrpflicht ist unter Unionspolitikern und in der Presse ernsthaft im Gespräch. Wer davon verschont bleibt, soll wenigstens ein Jahr lang im sozialen Sektor „Deutschland dienen“. Zumindest für letzteres haben viele Menschen Sympathie. Was wäre zum Beispiel gegen mehr Engagement in der Altenpflege einzuwenden? Leider zeigen sich aber auch hier bedenkliche Entwicklungen: eine aufdringliche Dominanz „rechter Themen“, ein zunehmend autoritäres Staatsverständnis und die Umkehr des Prinzips, dass die Institutionen den Bürgern zu dienen haben, von denen sie eingesetzt und bezahlt werden. Das Militär würde junge Menschen beim Erwachsenwerden wieder mit Demütigungen begleiten. Sozialdienste würden ein Heer an Billigarbeitskräften schaffen, und die Verantwortlichen könnten das Dauerproblem Pflegenotstand wieder einmal vertagen. (Roland Rottenfußer) (mehr …)

Start typing and press Enter to search