Der besondere Hinweis:

1

Treten Sie zurück, Herr Seehofer!

„Crazy Horst“ ist kein Einzeltäter. Er steht im Kontext eines europäischen Rechtsrucks und eines neuen politischen Machismo, der durch Rücksichtslosigkeit, persönlichen und nationalen Egoismus und Härte gegenüber menschlichen Einzelschicksalen gekennzeichnet ist. Erstmals seit langem hat die sich auf der Siegerstraße wähnende Rechte mit Seehofer fast durchweg schlechte öffentliche Resonanz. Nutzen wir die Gunst der Stunde. Bereiten wir zusammen mit dem Innenminister seiner Partei und dem ganzen rechten Spuk eine Niederlage. Zur Unterschriftenliste von change.org.

0

Wie es sich anfühlt, ein Mensch zu sein

Foto aus der Filmsatire „Love Guru“ mit Mike Myers

Wir fragten dem spirituellen Meister Sahimaya P. Striehse, was ein gelungenes Leben ausmacht. Für spirituelle Menschen bedeutet „Erfolg“ etwas anderes als teure Krawatten, Dienst-BMW und unvermittelt piepsende Smartphones. Aber was? Es gibt auch einen spirituellen Ehrgeiz, der seltsame Blüten treibt, wie etwa die Sucht nach dem Erreichen des Erleuchtetenstatus. Mit seinen provokativen Sprüchen holt der „Anti-Satsang-Lehrer“ Sahimaya, bürgerlich Peter Striehse, als enfant terrible der Szene Diesseits-Drückberger schnell auf den Boden zurück. Seine „Mystik der Trennung“ entspräche dem Charakter und der Lernaufgabe westlicher Menschen eher als das Gesinnungsindertum vieler am Osten orientierter Lehrer, behauptet er im Interview und erklärt die Bedeutung von Umwegen. (mehr …)

0

Jisr: Lamuni


„Jisr“ heißt Brücke. Dahinter verbergen sich Musiker aus verschiedenen arabischen Ländern um den Sänger Mohcine Ramdan, der aus Marokko stammt und in München Sprachendozent ist. Unlängst trat er mit Konstantin Wecker zusammen mit dem Lied „Ich habe einen Traum“ auf. Eine Brücke will der Musiker vor allem zwischen Flüchtlingen und Einheimischen bauen. Musik überwindet alle Grenzen.

1

Parar heißt Stop!

Costa Vicentina, Portugal

Offshore-Fracking im Sonnenparadies Portugal? Das sonnenreiche Portugal pflegt gerne das Image, ein Vorreiter für erneuerbare Energien zu sein. Trotzdem gestattet die Regierung einigen Ölkonzernen, im kommenden Herbst vor seiner Küste nach Erdöl zu bohren – sogar ohne Umweltverträglichkeitsprüfung. Breiter Widerstand formiert sich dagegen, Hilfe kommt von indianischen Aktivisten aus Standing Rock/Nord-Dakota. (Leila Dregger) (mehr …)

Griechenland
braucht unsere
Hilfe!

Selbst das kleinste Gute ist des Guten zuviel!

125. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Wolfgang Schäuble hat sich von unserem Autor Holdger Platta seit längerem keine Vorwürfe mehr anhören müssen. Grund für diese Kritik-Enthaltung ist allerdings nicht plötzliche Menschlichkeit des CSU-Politikers – Schäuble ist schlicht nicht mehr für Griechenland zuständig, und sein Nachfolger, der „Sozial“-Demokrat Olaf Scholz tut sein bestes, um als Schäuble 2.0 in die europäische Geschichte einzugehen. Selbst kleinste Maßnahmen, um die Not auf einigen griechischen Inseln zu lindern, will der neue deutsche Finanzminister der griechischen Regierung nicht „erlauben“. Das neue Europa führt nicht nur beim Thema Flüchtlingsrettung einen konsequenten Kampf gegen die letzten Reste von Menschlichkeit. (Holdger Platta) (mehr …)

Es ist eine grenzenlose Welt
in der ich leben will.
(Konstantin Wecker)

Hinter den
Schlagzeilen
Klassiker

Mystik: Das Kosten der Dinge von innen

Gemälde: „Der Sämann“, Van Gogh

Mystik beginnt mit Sprach- und Vernunftkritik, mit der Erkenntnis, dass das, worum es geht, eigentlich unaussprechlich ist. Der hoch gelobte Verstand, auch bei politisch Aktiven als wertvollstes Instrument geschätzt, versagt vor den „letzten Dingen“ wie ein Taschenrechner, von dem man verlangt, Bachs Matthäus-Passion zu begreifen. Dieser Hinweis auf die Grenzen des rationalen Diskurses ist aber kein Aufruf zu blindem „Glaubensgehorsam“ gegenüber den Institutionen. Es ist ein Appell, Glaubens- und Schrifttreue aufzugeben zugunsten eines direkten, erlebnishaften Zugangs zum Wunderbaren, das unsere Welt durchwirkt und ihr zugrunde liegt. Mystik ist dem Agnostizismus näher als dem Fundamentalismus, jedoch einem „Nicht-Wissen“, das seine Selbstaufhebung durch die Tat und die Erfahrung anstrebt. (Roland Rottenfußer) (mehr …)

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!