Der Schweizer Volksentscheid aus einer anderen Perspektive

 in Politik (Ausland), Politik (Inland), Wirtschaft

Der globalisierte Markt besteht aus drei heiligen Kühen. Die Kuh des unbegrenzten Kapitalverkehrs grast dort, wo es am schnellsten Milch gibt. Diese versickert dann vorzugsweise an der Wall Street, in der City of London oder an der Zürcher Bahnhofstrasse – wo immer die unsichtbare Hand es will. Die heilige Kuh des freien Güterverkehrs weidet dort, wo die Hirten arm sind; aber ihre Milch wird verkauft, wo die Kaufkraft liegt. (Quelle: Telepolis)
http://www.heise.de/tp/artikel/40/40979/1.html

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search