Karajan dirigiert „Lacrimosa“ (Mozart: Requiem)

 in MUSIKVIDEO/PODCAST

Der „tränenreiche Tag“ ist wohl jener des jüngsten Gerichts, an dem die Seelen gewogen werden. Mozarts große Musik transportiert jedoch keine theologischen Konzepte, sondern ein universell verständliches Flehen um Erlösung in fast „weinenden“ Streicherklängen. Über Mozarts „Requiem“ und dessen Nähe zum Tod des Komponisten ist viel geschrieben worden. Unvergesslich der Einsatz der Musik in Milos Formans „Amadeus“ bei der Beerdigung Mozarts, bei der ihm bekanntlich kaum jemand die Ehre gab. Tragische und zugleich wärmende Klänge für Novembertage.
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=e6xKm8XZFMU[/youtube]

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search