Alex Olivari: Krieg

 in MUSIKVIDEO/PODCAST


Nur eine Woche brauchte der Künstler diesmal, um ein neues Lied auf die Beine zu stellen. Dem Thema angemessen, ist die Musik „heavier“ geworden, und das Gitarrenspiel ist exzellent. Scharfe Vorwürfe erhebt Olivari gegen eine nur undeutlich erkennbare Machtelite. Mit der Frage, ob man „für die Ukraine“ oder „für Russland“ sein sollte, hält er sich gar nicht erst auf. Krieg richtet sich immer gegen die Menschen, „gegen das Herz und den Verstand“, gegen Ungeborene sogar. Dazu gibt es Tonbandaufnahmen historischen Kriegsgebrülls, Bilder von Trümmerlandschaften und eine Strecke mit Fotos „großer“ kriegsaffiner Politiker, gipfelnd in Anton Hofreiter. Ohne Zweifel ist Alex Olivari hier der Schritt weg vom „Nur-Corona-Sänger“ gelungen, und man darf gespannt sein, wohin er sich weiter entwickelt.

Comments
  • Claudia
    Antworten
    Stark! In jeder Hinsicht. Ich hoffe, auch die blablabla-Medien trauen sich, das Lied zu spielen!!

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search