…bist Du mir zum «Lebenskünstler» geworden.

 in FEATURED, Kultur
Jo Barnikel

Jo Barnikel

Konstantins langjähriger Mitmusiker Jo Barnikel würdigt Konstantin in der GEMA Zeitschrift „Virtuos“ zum 70. Geburtstag. (Abdruck mit Genehmigung des Autors.)

Lieber Konstantin,

wir haben uns nicht gesucht, und als wir uns dann gefunden haben an diesem Abend 1990 in einer Hotelbar in Osnabrück – ich auf Tour mit Udo Jürgens, Du mit Deinen Musikern den Off-Day genießend, beide Bands im gleichen Hotel -, hat es nur Minuten gedauert, und wir waren verwickelt in ein Stunden andauerndes Gespräch, das mit dem Bekenntnis endete. wir müssten unbedingt zusammen Musik machen.

Nun war auch ich einer derjenigen, die Dich auf den „Willy“ reduzierten, auf „Genug ist nicht genug“ und auf den „Sommer“; viel mehr kannte ich nicht von Dir. Egal, ich habe an diesem Abend zum ersten Mal Deine Leidenschaft gespürt, Deine Liebe zu Poesie und Musik und die Fähigkeit, zu begeistern und sich gleichermaßen begeistern zu lassen. Diese Eigenschaft hast Du nie verloren. Vorbehaltlos lässt Du Dich ein auf Neues, Unvertrautes reizt Dich mehr als Gewohntes, alles Fremde liebst Du. Das hat zu wunderbaren Ausflügen auf Dir bis dato ungewohntes Terrain geführt. Man erinnere sich an die Zusammenarbeit mit großartigen Jazzmusikern wie Charlie Mariano, Wolfgang Dauner und Wolfgang Haffner. Staunend begegnest Du aber vor allem Musikern aus „fernen“ Ländern. Wie viele großartige Straßenmusiker, singende Taxifahrer und rappende Barkeeper wolltest Du nicht sofort mit auf Tour nehmen. Unvergessen, wie wir letztes Jahr im Münchner Hofbräuhaus für den BR nach nur einer Probe am Nachmittag mit Flüchtlingen aus aller Herren Länder, bayerischen Volksmusikern und Solisten aus Münchner Orchestern ein dreistündiges Konzert in fünf verschiedenen Sprachen gegeben haben.

Das macht Dir so schnell keiner nach.

Deine große Liebe aber gilt der klassischen Musik und der Poesie. Geprägt von Mozart, Puccini und Verdi auf der einen und Goethe, Rilke und Benn auf der anderen Seite bist Du eher „Liedermacher“ im klassischen Sinne als Songwriter. So erstaunt es nicht, dass Du dies begeistert in Deine Lieder einfließen lässt.

Seit 1992 habe ich nun die Freude, an Deiner Seite Musik zu machen. In diesen 25 Jahren mit unzähligen CDs, Filmmusiken, Kindermusicals und geschätzten 2000 Konzerten bist Du mir zum „Lebenskünstler“ geworden. Immer noch und immer wieder bin ich fasziniert von Deiner Musikalität, der Kraft Deiner Poesie und der Vielfalt Deiner Melodien, der Gradlinigkeit Deiner Überzeugungen und der Liebe zu Deinem Publikum.

Ich bin stolz auf Dich.

Alles Gute zum Geburtstag! Dein musikalischer Lebenspartner.

Johannes Barnikel

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search