Blockade: Kein Schichtwechsel bei Rheinmetall!

 in Politik

Blockade der Waffenfabrik von Rheinmetall in Unterlüß. Foto: anfdeutsch.com

Der neue Blockadetag des antimilitaristischen Camps „Rheinmetall entwaffnen“ hat heute  früh begonnen. Seit den frühen Morgenstunden sind alle Zufahrtswege zu der niedersächsischen Zentrale der Waffenschmiede blockiert Die ersten Mitarbeiter des deutschen Rüstungskonzerns mussten bereits wieder umkehren. So wie es aussieht, gibt es heute keine Waffenproduktion in Unterlüß: „Wir haben die Rheinmetall-Rüstungsproduktion für einen weiteren Tag lahmgelegt. Der Rüstungskonzern leistet materielle Hilfe für die von Saudi-Arabien begangenen Kriegsverbrechen im Jemen und die völkerrechtswidrige Besatzung der türkischen Armee im nordsyrischen und ehemals kurdisch verwalteten Kanton Afrin. Rheinmetall ist mitverantwortlich für diese und viele weiteren Kriegsverbrechen“, so Ulli Becker, eine Sprecherin der Initiative.

https://anfdeutsch.com/Oekologie/kein-schichtwechsel-bei-rheinmetall-13731

Showing 2 comments
  • Avatar
    Volker
    Antworten
    Titelbild-Analyse zu Showdown in Unterlüß
    Ein Polizist (Bulle), eine Polizistin (Bullin), beide schwarz gekleidet, Beine locker abgespreizt, er mit 0815-Frisur, sie mit quietschigen Pferdeschwanz, er eher Typ Macho, sie wohlerzogenes Töchterlein, stehen dumm vor einer Menschenansammlung herum, (Rückenansicht mit Freund und Helfer- Logo), werfen unheilverkündende Schatten voraus, zeigen Bereitschaft, er mit eingehakten Daumen am Gürtel, sie wohl mit leidiger Frage beschäftigt, wie sich neugestylte Frisur an kommende Einsätze anpassen liese.

    Insgesamt dominiert Schwarz im Auge des Betrachters, durch Lichtreflexe im oberen Bild-Drittel aufgelockert, möglicherweise ein Störfeuerwerk, das zur Bildmitte hin ausreichenden Durchblick sowie Botschaften verzerrt.
    RH…LL…AFFNEN…
    KRIEGSVER… HAFT ZIEH … N…
    GEGEN MET…
    ???

    Bildqualität ++glucks++: Mangelnde Ausstattung im Megapixelbereich, fehlende Sonnenlichtausleuchtung aufgrund flächendeckender Rußbildung brennender Wälder. Oder steht das Bild für Bullen-Selfies bei Arbeit, auf einem Dorfplatz in Unterlüß?

    Beide zeigen versteckt – immerhin – was Bildbetrachter*innen aus Backansicht heraus nicht sehen sollten: Staatsexhibitionismus unverblümt, backsides Freund und Helfer, frontsides Rheinmetall.

    Wer einen einzigen Bullen hochzüchtet, von Polizeischule bis zu Beamtenrente …

    🙂

  • Avatar
    Volker
    Antworten
    Titelbild-Analyse zu Showdown in Unterlüß
    Ein Polizist (Bulle), eine Polizistin (Bullin), beide schwarz gekleidet, Beine locker abgespreizt, er mit 0815-Frisur, sie mit quietschigen Pferdeschwanz, er eher Typ Macho, sie wohlerzogenes Töchterlein, stehen dumm vor einer Menschenansammlung herum, (Rückenansicht mit Freund und Helfer- Logo), werfen unheilverkündende Schatten voraus, zeigen Bereitschaft, er mit eingehakten Daumen am Gürtel, sie wohl mit leidiger Frage beschäftigt, wie sich neugestylte Frisur an kommende Einsätze anpassen liese.

    Insgesamt dominiert Schwarz im Auge des Betrachters, durch einige Lichtreflexe im oberen Bild-Drittel aufgelockert, möglicherweise ein Störfeuerwerk, das zur Bildmitte hin ausreichenden Durchblick sowie Botschaften verzerrt.
    RH…LL…AFFNEN…
    KRIEGSVER… HAFT ZIEH … N…
    GEGEN MET…
    ???

    Bildqualität ++glucks++: Mangelnde Ausstattung im Megapixelbereich, fehlende Sonnenlichtausleuchtung aufgrund flächendeckender Rußbildung brennender Wälder. Oder steht das Bild für Bullen-Selfies bei Arbeit, auf einem Dorfplatz in Unterlüß?

    Beide zeigen versteckt – immerhin – was Bildbetrachter*innen aus Backansicht heraus nicht sehen sollten: Staatsexhibitionismus unverblümt, backsides Freund und Helfer, frontsides Rheinmetall.

    bumm

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search