Boris Reitschuster interviewt Raphael Bonelli

 in VIDEOS


„Bloß keine Kritik! Wie die Impfung zur Heiligen Kuh geworden ist.“ Ein Gipfeltreffen der Corona-Oppositionellen. Hier spricht der Wiener Psychiater Raphael Bonelli vor allem über mögliche Impfschäden und das Prinzip der Verdrängung. Nicht, dass die Gefährlichkeit von Corona-Impfungen schon erwiesen wäre, behaupten die Diskutanten – sie kritisieren aber, dass man heutzutage nicht einmal Fragen stellen „darf“. Verdrängung bringt auch ein aggressives Verhalten gegenüber denen mit sich, die einen Missstand aufzudecken versuchen.

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search