Claudia Arrau spielt Schumann: «Abschied»

 in MUSIKVIDEO/PODCAST

„Abschied“ ist das letzte Klavierstück aus „Waldszenen“ (1849) von Robert Schumann, ein ohne Aufgeblasenheit zutiefst bewegendes Werk, bei dem man nicht genau weiß, ob man glücklich oder traurig sein soll. Eigentlich beides. „tröstliche Wehmut“ wäre vielleicht ein Wort für die hier „magisch“ erzeugte Gemütsstimmung. Trotz Hitqualitäten ist „Abschied“ subtiler als es auf den ersten Blick scheint. Es überrascht durch motivische Verflechtungen und bis zum Schluss durch immer neue Wendungen auf engem Raum. Der chilenische Pianist Claudo Arrau (1903-1991), der sicher zu den Großen des vergangenen Jahrhunderts gehörte, lässt durch seinen nie zu kühlen und nie zu manirierten Anschlag das ohnehin Meisterliche noch stärker leuchten.
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=0apK8F-82hA[/youtube]

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search