Die richtige Ernährung im Falschen

 In Umwelt/Natur, Wirtschaft

Der Weltklimarat fordert eine drastische Reduktion des globalen Fleischverzehrs – warum also nicht einfach aufhören, Tiere zu essen? Doch die Debatte sollte sich nicht allein um den Konsum drehen. (Quelle: WOZ)
https://www.woz.ch/1933/kommentar-zu-fleischproduktion-und-klimawandel/die-richtige-ernaehrung-im-falschen

Anzeige von 3 kommentaren
  • Avatar
    Palantir
    Antworten

    Und letztlich ist «KonsumentInnenmacht» nicht nur ein Luftschloss

    Eben!

     

  • Avatar
    Volker
    Antworten
    Freche Sprüche an der Fleischtheke der Metzgerei Brandenburg bei REWE in BC

    Moin, wieviel abgemurkste Schweine, Rinder, Lämmer liegen hier herum?

    Hallo, abschlachten Sie auch live?

    Igitt, der Fleischberg bewegt sich noch, sind das Maden in der Marinade?

    Ein halbes Pfund Antibiotika bitte, bin momentan nicht krankenversichert.

    Was als Wurst hier angeboten wird, war mal lebendig.

    Oh, Minihaxe gepökelt … schreit hier ein amputiertes Ferkel herum?

    Würde mein Leben niemals so beenden wollen, als Hackfleisch verdaut, danach sinnlos weggespült.

    Guten Tag an alle, klickt Schlachtfest-App von Brandenburg und werdet richtig glücklich.

    Aus der Werbung
    400 Gramm Kadaver für 3.99, aber nur heute! Ja (glückliche Kinderstimme überschlägt sich), dann geh doch zu Penny!!

    Bei Lidl oder Aldi gibts auch leckere Angebote, frisch abgemurkst und unter Folie verpackt, stärkt Herz, fettet Leber, und: alle Konsumenten werden fürsorglich dauergeimpft, gegen Masern und sonstige Bedrohungen.

  • Avatar
    Ruth
    Antworten
    Immer wieder:

    gequälte Tiere

    widerwärtige hygienische Zustände, ekelerregend

    kein Mitleid

    abschlachten, abschlachten

     

    Tiere brüllen und brüllen und Frau Klöckner lächelt und lächelt……und es ändert sich nichts!

     

     

     

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!