Es ist töricht, die Corona-Politik an Inzidenzwerten auszurichten

 in Gesundheit/Psyche, Politik

Die gesamten Corona-Maßnahmen von Bund, Ländern und Kommunen stehen und fallen mit dem Inzidenzwert. Liegt er unter einem Schwellenwert, darf gelockert werden, übersteigt er einen anderen Schwellenwert, muss die „Notbremse“ gezogen werden. Dabei wird nicht mehr hinterfragt, was dieser Inzidenzwert eigentlich aussagt. Das ist fahrlässig und töricht, da diese Größe willkürlich und nicht geeignet ist, um mit ihr derart schwere Eingriffe in die Gesellschaft zu rechtfertigen. (Quelle: Nachdenkseiten)
https://www.nachdenkseiten.de/?p=71008

Comments
  • Avatar
    Freiherr
    Antworten
    Töricht ? –

    Hochkriminell ist das, der grösste Betrug in der Geschichte der Menschheit mittels Zahlen herbeigeführt und durchgesetzt, die von TESTS kommen die nicht testen können !!

    Zahlenschwindel, Pandemieschwindel, Inzidenzenschwindel – bei inzwischen längst erreichter Herdenimmunität einer normalen Grippewelle – um das grösste Verbrechen in der Geschichte der Menschheit durchführen zu können – die Genetische Manipulation an der Weltbevölkerung mittels Dreck per Nadel.

    Töricht ist wer diese ungeheuerlichen Verbrechen lediglich als töricht bezeichnet.

    Ein Tor handelt nicht unbedingt vorsätzlich, ein Narr irgendwie –

    aber diese Verbrechen sind generalstabsmässig geplant, genau so wie sie nun durchgezogen werden.

    Weiteres Ziel dieser Verbrecher ist eine Sozialismus-Diktatur historischen Ausmasses, nie dagewesene Unterwerfung einer Weltbevölkerung unter wenige Machtgiganten mit nie dagewesener totaler Kontrolle über jeden Einzelnen.

    Töricht waren dann all Jene die diesem Schwindelvokabular seit Februar 2020 wie ferngesteuert auf den Leim gegangen sind, anstatt dagegen zu rebellieren.

     

     

     

     

     

     

Schreibe einen Kommentar zu Freiherr Antworten abbrechen

Start typing and press Enter to search