Ferruccio Furlanetto singt «Ella giammai m’amò» (Verdi: Don Carlo)

 in MUSIKVIDEO/PODCAST


Urgreis Philipp hat die blutjunge Elisabeth geheiratet, die viel besser zu seinem Sohn Carlos gepasst hätte. Jetzt jammert er über das, was eigentlich erwartbar gewesen wäre: „Sie hat mich nie geliebt“. Das ist die private Seite von Schillers politischem Drama „Don Carlos“, das Verdi in den 60er-Jahren des 19. Jh. vertonte. Faszinierend ist, dass einen die Gefühle des Tyrannen dank der wunderschönen Musik Verdis wirklich mitnehmen. Man spricht sogar von der besten je geschriebenen Arie für eine Bassstimme. Und Feruccion Furlanetto setzt sie überaus ergreifend um.

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search