Georg Ringsgwandl: Dorf

 in MUSIKVIDEO/PODCAST

Der Arzt und Skurril-Chansonnier tritt mittlerweile schon visuell weitaus bescheidener auf als früher, als er noch mit ausgefeilter Schminktechnik bestach. Keinesfalls hat er aber seinen satirischen Biss verloren. So legt er seinen Finger in eine Wunde, die Bewohnern ländlicher Regionen nur allzu bekannt sein dürfte: Hässlichkeit jenseits aller „Landlust“-Idylle, hervorgerufen vor allem durch Industrieanlagen, Schutthalden und Wellblechbaracken. „Unser Dort muaß schiacher werd’n“.

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search