Greta Thunbergs Wutrede beim UNO-Klimagipfel

 In Politik (Ausland), Politik (Inland), Umwelt/Natur, VIDEOS, Wirtschaft

„Wie könnt ihr es wagen zu glauben, dass man das lösen kann, indem man so weitermacht wie vorher – und mit ein paar technischen Lösungsansätzen? Ihr seid immer noch nicht reif genug zu sagen, wie es wirklich ist. Ihr lasst uns im Stich. Alle kommenden Generationen haben euch im Blick, und wenn ihr euch dazu entscheidet, uns im Stich zu lassen, dann entscheide ich mich zu sagen: Wir werden euch nie vergeben! Wir werden euch das nicht durchgehen lassen!“ 2018 hat Greta gesagt: „Wenn es unmöglich ist, Lösungen im bestehenden System zu finden, sollten wir das System an sich ändern.“ In Konstantin Weckers Lied „Revolution“ heißt es: „Ja, es ist nun wirklich an der Zeit, etwas zu tun gegen die Ungerechtigkeit, gegen ein abgewrackt korruptes System, das kein Problem löst, denn es selbst ist das Problem, das eine Welt geschaffen hat, die alles das zerstört, was seit Anbeginn zu uns gehört“ Und weiter: „Kein System ist festgeschrieben in Gestirnen, alles nur erdacht in unvollkomm´nen Hirnen. Und drum habt den Mut – steht endlich auf, wenn der Lauf uns nicht gefällt, verändern wir den Lauf!“ Links zur deutschen Übersetzung der Rede sowie der von 2018 mit mehr Informationen über Greta Thunberg und ihr Engagement unter dem Video. (ak)

Die komplette Rede auf Deutsch:

https://kontrast.at/greta-thunberg-klimagipfel-rede-ganz/

Die Rede von 2018 auf Deutsch:

https://www.tagesspiegel.de/berlin/klimaaktivistin-greta-thunberg-15-mein-appell-an-die-welt/23779892.html

Anzeige von 21 kommentaren
  • Avatar
    Boni
    Antworten
    Mich hat die Rede aufgewühlt. Ich hatte Tränen in den Augen.

    So viel Verstand und Empathie.

     
    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

    Albert Einstein

    Es muss was Neues kommen. Immer mehr Menschen begreifen das.

    Boni

  • Avatar
    Boni
    Antworten
    Nachtrag:

    Es war keine Wutrede, sondern eine Zornesrede.

    Das ist ein Unterschied. Georg Schramm hat das mal schön zu Gehör gebracht.

    Auf Youtube: Georg Schramm, Wut, Zorn

  • Avatar
    Bettina
    Antworten
    Die Revolution im Aufbruch über den Weg des friedlichen Wandels

    Dalai Lama Tenzin Gyatso erläutert mit klaren Worten die universelle Verantwortung im Hinblick auf die heutigen Herausforderungen, Worte, die gut zum derzeitigen Klimagipfel in New York passen würden.
    .
    DALAI LAMA – UNIVERSELLE VERANTWORTUNG
    https://youtu.be/jXYWx-Dc9gw

    • Avatar
      Volker
      Antworten
      Es wird keinen friedlichen Wandel geben, dafür wird alles getan, also nichts, was man als lebenserhaltend und zwingend notwendig bezeichnen könnte. Und nach einigen Jahrzehten wird die globale Überlebensfrage keine friedliche Protestaktion mehr sein, wie auch, wenn der Irrsinn Aufrüstung und Ausbeutung friedliche Lösungen des Menschheitsproblems Untergang mit aller Macht verhindert, den absehbaren Untergang sogar vorantreibt.

      Von daher kann/sollte man Greta Thunbergs Rede sowie die derzeitige Widerstandsbewegung weltweit als ahnungsvolles Zeitfenster unserer Zukunft betrachten, die sich gerade in einem Zerfallsprozess befindet, einhergehnd mit Klagelauten kapitalistischer Gier nach mehr Profit und Macht, eingergehend mit der Option atomarer Vernichtung – ohne Zukunft.

  • Avatar
    Peter Boettel
    Antworten
    Die Rede der sechzehnjährigen Greta Thunberg, die verdienterweise den alternativen Nobelpreis erhält, sollte der Bundesregierung, vor allem aber den Leugnern des Klimawandels wie Trump, Bolsonaro, der AfD u.a. tagtäglich lautstark zu Ohren gebracht werden.

    Sie hat mehr inhaltlich gesagt als Merkel u.a. in ihrer Regeirungszeit reden.

  • Avatar
    Im wahrsten Sinne des Wortes
    Antworten
    Und schon melden sich zukünftige mögliche Kinderschänder der Zukunft aus der…

    .

    A(dolf) f(ür) D(eutschland)

    .

    sowie Wirtschaftsnahe mit übelsten Worten und Drohungen gegen die Wahrheit aus dem Munde einer jugendlichen, die mehr Weitsicht besitzt als viele der Elite aus DIESER GLOBALEN BEDROHUNG.

    .

    AUS KÖPFEN IN DENEN ZUVIEL „BRAUNES“ STECKT, KANN EBEN NUR SCHEIßE RAUSKOMMEN!

    BEGLEITET VON ÜBELSTEM MUNDGERUCH, DER ZUSÄTZLICH DIE ATMOSPHÄRE VERGIFTET!

     

     

  • Avatar
    Gerold Flock
    Antworten
    Rettet die Vernichtungskonzerne!
    Rettet die Rassisten!

    Rettet die Scheinheiligen!

    Rettet die aufgeblasenen Alphatierchen!

    Rettet die Ausbeuter!

    Rettet die bürokratischen Kriecher!

    Rettet die Mutanten!

    Rettet die Aliens?

  • Avatar
    Mladen Savić
    Antworten
    Wenn Kinder den Erwachsenen die Leviten zu lesen beginnen, weiß man in mehrfacher Hinsicht, dass kulturell etwas schief gelaufen ist und die Verdrängungsgesellschaft endlich aufwachen müsste.
  • Avatar
    Bettina
    Antworten
    Was ist krank- was ist gesund?
    .

    Via Twitter lese ich, wie sich die Kritiker Stimmen aus den Rängen des „Hohen Hauses“ gegen Greta Thunberg  mehren. Besonders verärgert bin ich über die aktuelle Aussage von Friedrich Merz, der Greta als „krank“ bezeichnet.

    Herr Merz, was ist eigentlich „krank“? Die Frage müssen Sie sich mal gefallen lassen.

    Ist es nicht krank, in der heutigen Zeit, in der wir von großen Umweltproblemen geschüttelt werden, in der Zeit, in der das ökologische Gleichgewicht aus den Fugen gerät, in der Zeit, in der weltweit die Wälder brennen, die Pole und Eiskappen schmelzen, in der sich das Klima mehr erwärmt, als es jegliche Statistik es je prognostiziert haben, in der Trockenheit ganze Länder unbewohnt macht, in der die Böden der Taiga und Tundra auftauen, ebenso, wie die gefrorenen Böden der Alpen, mit all den für Mensch und Tier bedrohlichen Begleiterscheinungen, in der Zeit, in der sich Überschwemmungen und Hurrikans aufgrund der Klimaerwärmung häufen und Tausende von Menschen, Tieren und Pflanzen- Leben vernichtet, in einer Zeit, in der im Kampf um die letzten fossilen Energieträger weltweit Kriege ausgetragen werden, in einer Zeit, in der unter den Auswirkungen der Kriege, unter den Auswirkungen des Raubbaus an der Umwelt und unter den Auswirkungen des Diktats des Geldes Millionen von Menschen ihre Heimat verlieren, sich auf einen langen, beschwerlichen Weg aufmachen müssen, um irgendwo auf diesem Erdball einen Ort zu finden, wo sie schlichtweg überleben können….
    Ist es nicht krank, Herr Merz, all diese Zusammenhänge wissen und trotzdem weiterhin den  Wirtschaftslobbyisten, die mit ihrem Profitstreben der Natur den restlich Gar ausmachen, weiterhin den Rücken zu stärken?
    Herr Merz, erzählen Sie mir bitte nichts von Krankheit. Werden Sie erstmal gesund!!!

    .https://www.zdf.de/filme/das-kleine-fernsehspiel/hambi–der-kampf-um-den-hambacher-wald-100.html

     

     

    • Avatar
      Peter Boettel
      Antworten
      „Blackrock-Aufsichtsratschef und CDU-Politiker Friedrich Merz ist seit Anfang 2018 auch für die NRW-Landesregierung tätig – als ehrenamtlicher Berater in Brexit-Fragen. Hat er diesen Job für Lobbyarbeit genutzt? Das Land hat Interessenskonflikte bisher ausgeschlossen. …“ so in den nachdenkseiten vom 24.09.2019, das sagt alles aus über einen kranken Merz.

      Schlimm wäre es dazu, wenn ein solcher Typ wieder eine führende Stellung im Bund erhalten würde; Trump-Knarrenbauer fördert ihn zumindest, denn sie ist genauso krank, wenn man 2 Prozent vom BIP für den Kriegshaushalt fordert, was einem höheren Kriegstetat als Russland entsprechen würde.

      Und vor einer Koaltion mit der AfD würden sich diese Leute auch nicht scheuen, wenn es um den Machterhalt geht.

      Und ein weiterer Beweis für die Krankheit dieses Ekels Merz ist sein Ausspruch:

      „Hinter den Forderungen nach radikalen Lösungen steckt nicht der Wunsch nach mehr #Klimaschutz. Der eine oder die andere spricht es ja auch ganz offen aus: Es geht gegen unsere freiheitliche Lebensweise, um die Zerstörung der marktwirtschaftlichen Ordnung.“, ebenfalls in den nachdenkseiten vom 24.09.2019. Was versteht er unter marktwirtschaftlicher Ordnung? Nichts anderes als noch mehr wirtschaftliche Macht für Blackrock, und diese sieht er durch einen wirksamen Klimaschutz (nicht den, wie er von der Regierung beschlossen wurde) gefährdet.

      Somit wissen wir, was wir von einem Merz zu erwarten haben.

      • Avatar
        Bettina
        Antworten
        Das ist es, lieber Peter,  woran unsere Gesellschaft krankt. Es stehen die falschen Leute auf der Bühne und die falschen Werte. Ihnen, wie in diesem Fall Friedrich Merz,  wird mit Vorliebe das Blitzlicht der Öffentlichkeit gewährt. Sie werden hofiert.
        Was aber ist mit all den anderen, die Demokratie und Verantwortung leben, jenseits der großen illustren Schauplätze? Was ist mit all den Menschen, die sich auf den Weg machen und  auf die Straße gehen, für die notwendige, tiefgreifende Veränderung, einer gesellschaftlichen Umwäzung, einer veränderung der ethischen Werte, aus der Verantwortung heraus für den Erhalt unserer Terra, für Mensch, Tier, Flora und Fauna? Wann und wo werden sie gehört, ihre Stimmen, jenseits des Konsums und Wirtschaft, die Stimmen der Vernunft mit dem Blick über den Tellerrand hinaus? Ab und an gewähren uns die öffentlich rechtlichen Medien gnädig eine Schlagzeile, eine Talkrunde, eine Reportage… und dann? Wie geht es weiter? Es geht so weiter, wie immer. Die Inhalte versacken im Alltag des Geschehens, „the Show must go on“.
        .

        Wenn ich mich so umschaue… das Kölner Straßenbild ist wie eh und je. Shopping-Malls, „Kauf dich glücklich“, die Karten für die anstehenden Shopping-Events stehen hoch im Kurs. Auf einen schnellen Blick über Google gefunden:
         https://www.koeln.de/koeln/einkaufen/shoppingevents

        .
        Die Wirtschaft muss leben, sie tut alle dafpr, dass es imer so weiter geht. Friedrich Merz ist nicht mehr, als ein Hampel von Tausenden, die in dem großen Glitter- Show Buisiness aufgehen.
        .
        Der „Eigensinn“ von  Hermann Hesse sagt etwas anderes aus.
        Gesellschaftliche Angepasstheit und der Natur verbundene Eigensinn von Hermnn Hesse stehen sich diametral gegenüber.

        .

        Die Ziele der Wirtschaft stehen im krassen Gegensatz zu den Zielen des großen ökologischen Wandels, zur weltumspannenden Revolution von unten. Gleichermaßen stehen sie im krassen Gegensatz zu den Zielen des Widerstands im Hambacher Wald, denen ich mich angeschlossen habe. Die auf Profit ausgerichtete Wirtschaft und der Aspekt der Vermarktung steht im krassen Gegensatz zu dem, was die Menschheit, die Terra und unsere Natur zum Gesunden braucht:
        Deie Notbremse, die Reduktion, die Achtsamkeit und die Besinung auf die Basics, der Natur, die Entdeckung der Stille, der Besonnenheit, der Achtsamkeit  und Langsamkeit. 
        .

        .
        „Bäume sind wie große, vereinsamte Menschen….“ (Hermann Hesse)
        https://youtu.be/JwciWXEXYBs

        .

        Herzlichen Gruß,
        Bettina

         

  • Avatar
    Peter Boettel
    Antworten
    Im Zusammenhang mit der Klimadiskussion ist zu erwähnen, dass der frühere Bundestagsabgeordnete Herbert Gruhl bereits im Jahre 1975 mit seinem Buch „Ein Planet wird geplündert“, in dem er den Raubbau an den natürlichen Lebensgrundlagen durch immer mehr Wirtschaftswachstum anprangert.

    Gruhl wurde damals von allen angefeindet, trat aus der CDU aus, war Mitbegründer der Grünen, die er aber später wieder verließ.

    So wie damals Kritiker Gruhl vorwarfen, eine „Öko-Diktatur“ zu fordern, so verhalten sich heute die Leugner der Klimakatastrophe wie Trump oder Bolsonaro ebenso wie hierzulande die AfD und auch Blackrock-Merz (s.o.)

    Auch die „Klimakanzlerin“ Merkel kritisierte Greta Thunberg, in ihrer Rede beim UN-Klimagipfel habe sie nicht ausreichend zum Ausdruck gebracht, welche Chancen moderne Technologie sowie Innovationen für den Klimaschutz eröffneten. Dabei hat sie doch selbst in 14 Jahren als Kanzlerin versäumt, solche Chancen zu nutzen, und es war Merkel, die im Jahre 2013 per Anruf bei der EU in Brüssel verhinderte, dass die Abgaswerte  für PKW’s gesenkt wurden! Kurz darauf erhielt die CDU Spenden von BMW für diese Wohltat.

     

    • Avatar
      Piranha
      Antworten
      So kennen wir diese lähmende Kanzlerin eben auch: an einem Tag schmückt sie sich mit Greta Thunberg, am nächsten fällt sie ihr in den Rücken.

      Woran das erinnert? Wie oft hat sie schon in den 14 Jahren jemandem ihr „vollstes Vertrauen“ ausgesprochen und am nächsten Tag war die Person weg.

      Außerdem hat die Physikerin Dr. Merkel sich mit, „Thunberg habe keine Lösungen„, selbst derart weiter blamiert, wie schon 2007, als sie mit dem dicken Siggi durch die Arktis schipperte, dekorativ in die roten Jacken der Seenotrettung gekleidet.  (Neben ihr einer der schlimmsten Nato-Kriegstreiber, Rasmussen, die wir je hatten. Aber das nur am Rande. Damals war er noch Ministerpräsident)

      Westerwelle – Gott hab ihn selig – hat damals gemeint: „Es ist ein historischer Fehler, die Umweltpolitik auf Symbolik zu beschränken. “  Tja…

      12 Jahre später: im August war Merkel in Reykjavik: aus ihrer Sicht müsse man verstärkt auf die Arktis achten, weil – Achtung – diese für die Schifffahrt von strategischer Bedeutung sei. Und weiter: „Deutschland habe sich nicht ausreichend für die Arktis interessiert“. … Ohmann-ohmann. Und Lindner hampelt da mit unstetem Blick auf Umfrageergebnisse, zwischen verschiedenen Meinungen hin und her und weiß noch nicht, welche er haben soll.

      Zurück zum Vorwurf gegenüber G. Thunberg und dass diese keine Lösungen habe:

      Das ist nicht deren Aufgabe !!! Ihre ist es, Sie blöde Kuh, und zwar schon l a n g e! Seit dem Künast-Urteil darf ich das sagen, nehme ich an. Sobald die drei Richter wegen Rechtsbeugung im Amt verurteilt sind, höre ich damit auch sofort wieder auf, versprochen.

      Aber schon klar: als Kohls Mädchen hatten Sie auch von 94 bis 98 mehr mit Ihrer Machtbastelei und ihrer Anwanzerei an Medienmogulinnen zu tun, statt sich um  die wesentlichen Amtsaufgaben zu konzentrieren.

       

       

       

      • Avatar
        Peter Boettel
        Antworten
        Ja, Piranha, ich erinnere mich noch gut, als Merkel als „Kohls Mädchen“ hinter ihm hergelaufen ist, von ihm mehr oder weniger in ihr heutiges Amt hochgehievt wurde, um ihn später fallen zu lassen (wobei ich Kohl keineswegs in Schutz nehmen möchte).

        Heute turnt sie von einem Gipfeltreffen zum anderen, wobei derartige Konferenzen aufgrund der von ihr gegenüber Grate Thunberg erwähnten Technologie durchaus  per Video stattfinden könnten, damit nicht ständig alle Staats- und Regierungschefs durch die Welt jetten müssen, und weil vor allem auch ohnehin bei diesen Treffen außer einigen Fotos, und anschließenden Stellungnahmen, die vor Leerformeln strotzen, nichts herauskommt.

    • Avatar
      Axel Senf
      Antworten
      Hallo Herr Boettel

      Lösungsangebot von Herbert Gruhl in seinem Buch: Ein Planet wird geplündert, 1975, Seite 298 – 305. Weltregierung

      Was die Klimadiskussion betrifft publizierte die Zeitschrift

      Erwachet!  22.Mai 1998, Auflage 19,6 Mio., 81 Sprachen, den Leitartikel: Verändern wir das Wetter? ,

      Ausgabe August 2008, Auflage 35,7 Mio., 81 Sprachen, den Leitartikel: Globale Erwärmung-Wie groß ist die Gefahr?

      Der Wachtturm, 1. Sep. 2014, Auflage 49,9 Mio., 214 Sprachen, das Titelthema: Hat die Erde noch eine Chance?

      Lesenswerte Zeitschriften!

      Axel Senf

       

       

      • Avatar
        heike
        Antworten
        Wir brauchen keine Weltregierung, sondern Menschen, die begreifen, dass es an der Zeit und möglich ist, die Erderwärmung zu begrenzen, wenn man seinen Verstand einsetzt und die CO2- und Methanemissionen senkt.

        Aus

        https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2019-09/sonderbericht-klimawandel-ipcc-report-ergebnisse-weltklimarat-klimaschutz

        „Jüngste Studien klingen alarmierend: Der Anstieg des Meeresspiegels beschleunigt sich. „Im 20. Jahrhundert ist der globale Meeresspiegel bereits um etwa 15 Zentimeter angestiegen. Aktuell steigt er doppelt so schnell – und das wird sich weiter beschleunigen, wenn Treibhausgasemissionen nicht drastisch verringert werden“, sagt der Meereswissenschaftler Hans-Otto Pörtner, einer der Leitautoren des aktuellen IPCC-Sonderberichts. Forscherinnen fürchten, dass ein abrupter Rückgang des Eises in der Antarktis und in Grönland die Entwicklung noch verschärft.

        „Der globale Meeresanstieg wird sich über den Globus verteilt ganz unterschiedlich ausprägen“, sagt Beate Ratter, ebenfalls IPCC-Autorin. „Flache Koralleninseln und flache Küstenstaaten wie Bangladesch, die nur wenige Meter über dem Meer liegen und nur wenig finanzielle und räumliche Schutzmöglichkeiten haben, werden vor allem vor den zunehmenden Wellendynamiken und Sturmintensitäten an die Grenzen ihrer Anpassungsfähigkeit und Bewohnbarkeit kommen.“ Stiege der Spiegel um einen Meter, heißt es laut IPCC, wären 20 Prozent von Bangladesch überschwemmt. 30 Millionen Menschen müssten von dort fort. Und in Ägypten stünden Ende des Jahrhunderts mehr als zehn Prozent des Nildeltas unter Wasser, was nicht nur mehr als fünf Millionen Menschen betreffen würde, sondern auch große Fläche fruchtbaren Landes. 

        Mumbai, Shanghai, New York, Miami, Bangkok, Tokio, Jakarta – an den Küsten dieser Erde leben rund 1,9 Milliarden Menschen. Rund 380 Millionen leben weniger als fünf Meter über dem Meeresspiegel. So tief liegend zu leben, zu arbeiten und eine stabile Wirtschaft aufzubauen, wird zunehmend problematischer. Heute erlebt im Schnitt ein Mensch, der in einer der zehn größten Hafenstädte lebt, jedes Jahr schwere Überflutungen. Die Zahl könnte sich in den nächsten 50 Jahren verdreifachen (Climatic Change: Hanson et al., 2011). Zwischen 0,2 und 4,6 Prozent der Bevölkerung können jedes Jahr damit rechnen, ungewollt im Wasser zu stehen (Proceedings of the National Academy of Sciences: Hinkel et al., 2014). Sollte der Meeresspiegel um 50 Zentimeter steigen, würden gemessen anhand der 20 am meisten bedrohten Hafenstädte der Welt Posten im Wert von rund 27 Billionen US-Dollar von Hochwasser bedroht sein.“

        Die Korallenriffe werden durch die zunehmende Versauerung der Ozeane, welche durch die verstärkte Aufnahme von CO2 aus der Atmosphäre hervorgerufen wird, zu einem großen Teil in diesem Jahrhundert absterben, wenn die Erderwärmung durch uneingeschränkte Treibhausgasemisssionen weiter in dem jetzigen Ausmaß voranschreiten. Bis 2050 wird es nur noch ein Drittel der jetzigen Population an Eisbären geben.

        Die grenzenlose Überheblichkeit, mit der diese Fakten von manchen Menschen einfach ignoriert, oder aber zur Kenntnis genommen und als nicht zu verändernde Tatsachen akzeptiert werden, ist nicht zu begreifen.

        So etwas kommt von: zu wenig Liebe zur Erde, zu wenig Demut vor der Schöpfung, zu viel Egoismus, einem eingeschränkten Denkvermögen, welches nur bis zum eigenem Sichthorizont reicht und mangelndem Verantwortungsbewusstsein.

  • Avatar
    Greta-Fan
    Antworten
    Kein Mann auf diesem Erdball traut sich zu sagen was Greta sich traut, die ganze schonungslose WAHRHEIT  über unsere Zukunft auf dieser Erde, einem vergifteten, vermüllten Planeten, aus wirtschaftlichen Gründen. Wohlgesetzte Wort – ZORN – nicht Wut ! Nicht mal das gesteht  ihr ihr zu, einer jungen Frau der Generation die die Zeche für die  GIER  zahlt, zahlen muss.

    Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht, ein Menschenrecht!!!

    Zuhören erscheint nicht nur Politikern  zu anstrengend und nicht zielführend. Als es dem Agenda-Schröder zu teuer wurde junge Menschen in Deutschland auszubilden, wurden sie als Faulenzer, Parasiten und Schmarotzer diffamiert und herabgewürdigt, Lebensleistung  verwertet. Sparsamkeit bei der parlamentarischen Hetze gegen Arme hätte ich mir gewünscht, die Schmarotzer sind doch ganz andere, ich meine die Politiker/INNEN die uns mit ihren Lügen die Zeit stehlen.

    Diese Freiheit zu verlieren scheint „welt-politische Zielführung“, nicht nur in Hongkong.

  • Avatar
    minimax
    Antworten
    Greta sagte in ihrer Rede folgendes:

    Denn wenn ihr die Situation wirklich verstehen würdet und dennoch nicht handelt, dann wärt ihr böse. Und das weigere ich mich zu glauben.

    Sie hat immer noch nicht verstanden worum es den Staaten bei den Gipfeln geht. Es geht den Staaten um ihre national Ökonomie, diese soll eine möglichst hohe Kapitalakkumulation ermöglichen. Unter den zur Zeit gegebenen ökonomischen Verhältnissen ist das ein Sachzwang. Mit Gut oder Böse hat das alles nichts zutun. Die Politiker dieser Welt sind überhaupt nicht in der Lage die Umweltzerstörung zu beenden und somit auch die falschen Ansprechpartner. Die Arbeiterorganisationen, also die Menschen die bei der Produktion auch vor Ort sind können da wesentlich mehr erreichen, z.B. mit Generalstreiks, Besetzungen Übernahmen und letztlich der Selbstverwaltung und Demokratisierung der Produktion.

  • Avatar
    Ruth
    Antworten
    195 Mitgliedsstaaten des Weltklimarates und deren VertreterIn nahmen an einer Klimakonferenz in Monaco teil; sie diskutierten den IPCC Report – anhand mehrerer tausend Studien – von mehr als 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern analysiert und erklärt, wie unabdingbar Massnahmen getroffen werden müssen, um das Weltklima zu stabilisieren.

    Die Polkappen schmelzen drastisch, der Meeresspiegel ist im 20. Jahrhundert enorm gestiegen – doppelt so schnell, wie vermutet.

    Überschwemmungen, Versalzung bestehender Flüsse und des Grundwassers, Dürrekatastrophen, Trinkwassermangel, Klimaflüchtlinge, damit werden wir konfrontiert werden!

    Es ist eine weltweite Aufgabe, alles dafür zu tun, dass unsere Kinder und Kindeskinder eine lebenswerte Zukunft haben!

    Noch zu Herrn Merz: ein erbärmliches Verhalten!

    • Avatar
      Peter Boettel
      Antworten
      Und dem baden-württembergischen Landwirtschaftsminister fällt nichts besseres ein als eine Verlängerung der Laufzeiten für Atomkraftwerke zu fordern.
  • Avatar
    Ruth
    Antworten
    Und Herr Söder ist für den Ausbau von Windkrafträdern, obwohl die bayerische Geographie das kaum ermöglicht – wie bekannt!

    Und seine 180 Grad-Drehung…. na ja, wer glaubt schon Herrn Söder – dem mal so oder so Sager!

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!