Gunnar Kaiser über Zwangstests an Schulen

 in VIDEOS


„Ich wundere mich, dass ihr euch nicht wundert“, hat Gunnar Kaiser diese kurze Videorede überschrieben. Er enthüllt für diejenigen, die es noch nicht wissen, einen erschütternden Sachverhalt: An Schulen werden Kinder jetzt zwangsweise einem Schnelltest unterzogen – täglich oder zweitägig. Lehrer werden als Tester rekrutiert. Die Testergebnisse, die schnell einsehbar sind, werden der ganzen Klasse bekannt gemacht. Für positiv Getestete entsteht somit eine Situaton der Beschämung, die Mobbing provozieren kann. Lehrer müssen die Delinquenten dann auch sofort isolieren, was immer das bedeuten mag. Kinder gehen so täglich mit der Angst vor Krankheit und Ausgrenzung in die Schule. „Folter“ nennt es Gunnar Kaiser. Und er hat auch eine Botschaft für die „Pädagogen“, die sich für dieses perfide System einspannen lassen: „Pfui!“

Showing 8 comments
  • Avatar
    Testverbrechen an den Schulkindern
    Antworten
    Der herausragende Kenner der Juristerei, Prof. Schwab, gibt quasi eine Anleitung für den völlig rechtskonformen Widerstand der Lehrer die nun die rechtswidrigen Zwangstestungen der Schulkinder durchzuführen hätten.

    Die Lehrer sind also zu 100 % auf der Seite des Rechts wenn sie sich weigern diese Verbrechen an den Kindern durchzuführen !

    Direkt anzuklagen sind also die jeweiligen tatsächlichen Befehlsgeber, ob nun Schuldirektor oder sonstwer.

    Und die sind immer regresspflichtig, als direkte Verantwortliche auch auf Schadensersatz zu verklagen.

    Genau da muss man diese Unterstützer dieser Verbrechen packen.

    Corona-Ausschuss 44 – dort dokumentiert.

     

     

     

     

  • Avatar
    Volker
    Antworten
    Wird immer schlimmer und die meisten machen mit. Wer nicht mitmacht, bekommt die Arschkarte auf die Stirn gebrannt und wird gesellschaftlich isoliert. Eine mögliche Impfpflicht wird schon angedacht, soweit befinden wir uns schon im Würgegriff fortschreitender Totalkontrolle. Das ist Wahnsinn und nicht nur pfui.

    Richten wir uns schon mal daraufhin ein, dass uns Impfaufforderungen zugestellt werden, denen wir folgen müssen, sonst Kopf ab – öffentliche Hinrichtung unter demokratischen Gebeten. Gut, man wird nicht gleich an die Wand gestellt werden, befinden uns schließlich nicht im Krieg.
    Oder doch? Könnte schon so sein, dass es plötzlich klingelt und man aufgefordert wird zu folgen. Was dann? Pfui brüllen und das Grundgesetz herunterleiern, eine Klage formulieren und ab nach Karlsruhe? Immerhin, denkt man so dahin, ruht dort Menschenrecht und Freiheit! Oder ruhet sie etwa sanft dahin, auf dem Weg zum Paradies, beerdigt und betrauert.

    Ach, die Arme ist verschieden? War doch so gesund, ich hörte sie noch singen vom Balkon.

  • Avatar
    Hope
    Antworten
    Die Abrechnung: Ein Jahr Corona mit Dr. Köhnlein

    https://de.rt.com/meinung/114685-abrechnung-jahr-corona-mit-dr/

    • Avatar
      Hope
      Antworten
      Schade, dass der Winter jetzt vorbei ist, denn dann hätten wir mit weniger Panikaufwand und mit weniger Tests mehr Inzidenz. Jetzt kommt der Frühling, die Coronaviren verziehen sich und wir müssen umso mehr testen um mehr positive PCR-Tests, mehr Inzidenz, die keine Infektionen nachweisen können, zu bekommen. Testet alles, was bei drei nicht auf den Bäumen ist. Was für ein Aufwand, was für verschwendetes Steuergeld. Lauterbach, komm mal her. Sorge dafür, dass auch an Ostern die Bevölkerung wieder Angst und Panik hat. Prophezeie dem Volk 10000 Corona-Tote zu Ostern. Verkünde einen knallharten 3. Lockdown. Komm, mach schon, unsere Glaubwürdigkeit geht verloren, siehst du das denn nicht? Wenn der Aufwachprozess in Deutschland, Europa und der Welt umschlägt, sind wir nicht mehr glaubwürdig. 70 % Aufgewachte können wir dann nicht mehr als Covidioten, Rechtsradikale, Verschwörungstheoretiker, Nazis und Antisemiten bezeichnen. Schau dir das da Draußen an. Es werden immer mehr, die ihre Freiheit wieder haben wollen und gegen uns demonstrieren. Teile und herrsche funktioniert dann nicht mehr. Also, geh raus und verkünde dem Volk, dass wir alle sterben werden, wenn es nicht auf uns hört.
  • Avatar
    ak
    Antworten
  • Avatar
    Die A N N A loge
    Antworten
    Ob die Testungen in Schulen zu Mobbing bei den positiv getesteten führen werden, das sei dahingestellt. Vielleicht sind die Selbsttests zu Hause, vor Schulbeginn nach dem Beispiel von Österreich geeigneter, um den Schülern die Situation zu erleichtern. Dennoch muss doch eins gesagt werden, es ist doch besser den Präsenzunterricht mithilfe der Schnelltests zu ermöglichen, als die Schüler weiterhin in Homescooling zu verbannen.

    Ich kann die großangelegten Testungen gut nachvollziehen. Es ist ein Baustein von vielen, um die Pandemie einzugrenzen. Allein in Deutschland sind 17.656, weltweit 2,6 Millionen Menschen seit Ausbruch von Corona an dem Virus gestorben und in Deutschland klettern die Zahlen an Corona Erkrankten seit der Verbreitung der Virus Mutation B117.

     

  • Avatar
    ak
    Antworten
    Masken und Testen  sind unter den gegebenen Umständen strafbewehrt (Misshandlung Schutzbefohlener) und wird mit Freiheitsstrafen bis zu 10 Jahren bestraft.

    Das gilt auch für Arbeitnehmer.

    Und für die Alten in Einrichtungen.

    Und für die Behinderten.

     

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search