H5N1 antwortet nicht – Auf der Suche nach dem Killervirus

 in VIDEOS


Dieser Film ist älteren Datums und wurde 2011 hochgeladen. An Aktualität fehlt es ihm aber in keiner Weise. Am Beispiel der Vogelgrippen-Hysterie zeigen die Filmemacher, wie Staat und Medien eine Insel (Rügen) terrorisierten, wie vermutlich harmlose Todesfälle an Vögeln zum bedrohlichen Megaevent aufgebauscht wurden, wie man herrschende Narrative fachkundig hinterfragt und was wirklich vor Krankheiten schützt. Der Film beschert seinen Zuschauern eine Aha-Erlebnis nach dem Anderen. Solche Aufklärung würden wir uns heute für Corona wünschen.

Showing 8 comments
  • Piranha
    Antworten
    Sicher kann sich der eine oder andere noch an die sogenannte Vogelgrippe erinnern. Auch an das Medikament Tamiflu und einen Impfstoff, die beide – auch der Impfstoff bei der Schweinegrippe 2009/2010, entsorgt und verbrannt werden mussten. Bei der Schweinegrippe kam der Skandal hinzu, dass manche (also die, die immer schon gleicher waren und sind) ohne ein zusätzliches, nebenwirkungsverstärkendes Adjuvanz in der Giftbrühe geimpft wurden.

    Jedenfalls: die Angstkampagnen der WHO haben Geschichte und – wie es scheint – Methode. Hier ein alter Artikel des Tagesspiegels von 2010: https://www.tagesspiegel.de/politik/diagnose-fehlalarm-experten-schweinegrippe-wurde-unnoetig-zur-pandemie-erklaert/1670998.html

    Während ich den Film sah, war ich manchmal nicht sicher, bin ich in 2006 oder in 2021, oder doch in 2010?

    Aber schaut selbst.

    Der Schlusssatz des Films:

    „Aber auf eines können Sie sicher sein: die nächste Pandemie kommt bestimmt, das ist so sicher wie das Klingeln der  Kassen von Pharmakonzernen“.

     

    • Cetzer
      Antworten
      „Vogelgrippe“  „Schweinegrippe“

      Damals funktionierte das gesamtgesellschaftliche Immunsystem noch halbwegs, die Zahl der Opfer und Kollateralschäden hielt sich in Grenzen und die Pharma-Bestien ließen sich mit Peanuts (im Vergleich zu heute) besänftigen.

  • Piranha
    Antworten
    Das Töten von Gegnern der Gensuppe geht, wie es scheint, auf dem afrikanischen Kontinent weiter. Aktuell in Madagaskar, wo ein Attentat gerade noch vereitelt werden konnte.

    Hier der Bericht dazu:

    Attentat auf den Präsidenten von Madagaskar vereitelt, der sich gegen die Gen-Präparate ausspricht
    Die Gen-Präparate hätten noch zu viele Nebenwirkungen und er lasse sich nicht impfen, sagte der madagassische Staatspräsident. Jetzt wurde ein Anschlag auf ihn und hochrangige Persönlichkeiten geplant.

    Veröffentlicht am 23. Juli 2021 von StS.

    Weiterlesen hier: https://corona-transition.org/attentat-auf-den-prasidenten-von-madagaskar-vereitelt-der-sich-gegen-die-gen

    • Cetzer
      Antworten
      In Ländern wie Madagaskar geht es beim ImpfTerror eben rustikaler zu als im mega-zivilisierten Westen.
  • ak
    Antworten
    Dr. Klaus Köhnlein ist auch in diesen Zeiten einer der wenigen klaren Köpfen unter den Medizin. Solche Stimmen sind es, die mich dazu bringen, immer noch an einem Zipfel Zuversicht festhalten zu lassen.
  • Piranha
    Antworten
    Das Video hat heute auch Eingang bei corodok gefunden, wie ich eben sah. Das freut mich, weil es verbreitet gehört.

    Es ist, wie Roland schreibt: es beschert ein AHA-Erlebnis nach dem anderen 🙂

    Helge Braun, mit dessen Namen und Beruf man sprachlich beliebig spielen könnte, will die Spaltung der Menschen weiter vorantreiben. Nur ist er noch nicht ganz so schlimm wie das „Macrönchen en marche“. Aber was nicht ist …

    https://www.youtube.com/watch?v=En_uxO1jnCg

    und

    https://www.corodok.de/kanzleramtsminister-namen-ehre/

    • Freiherr
      Antworten
      Napoleon en marche…

      er ist ja auch so ein Musterzögling aus der Bilderberger-Retorte, allerdings mit weitaus mehr Macht ausgestattet als andere Regimeherrscher, so gut wie Alleinherrscher ein Präsident in Frankreich, mehr als einer in den USA sogar.

      Gesunde, Gesundgebliebene, ntürlich Resistente, Immune – sollen nur noch als „gesund“ gelten wenn mit gentherapeutischem Dreck krankgespritzt !

      Macron übernimmt also die Führung im Genozid gegen die Bevölkerungen als ausführender Eroberer unter den Befehlen des Great Reset, des Transhumanismus,  der Massenmörder.

      Das letzte entscheidende Aufbäumen dagegen traue ich den Franzosen mehr zu als den Deutschen, klar, die Verweigerung ist weiterhin das Zauberwort, einfach nicht mitmachen, solidarisch zusammenstehen.

      Tja, so leicht ist, wäre es, wie immer – einfach verweigern !

       

       

       

       

       

       

       

       

       

  • Hope
    Antworten
    „Treten Varianten auf, gegen die der Impfstoff nicht mehr so wirksam ist, sind wir sofort in einer anderen Situation.“

    Kretschmann appellierte deshalb an die Menschen, sich impfen zu lassen.“

    https://de.rt.com/inland/121267-gruenen-ministerprasident-kretschmann-impfpflicht/

    Da komme ich mit den Nachimpfungen ja nicht mehr nach, je nachdem in welcher Zeitspanne ihr eine neue Grippevariante erfindet. Diese Grippevarianten gibt es bekanntlich seit Jahrzehnten. Ich habe mich gegen eine Atemwegserkrankung nie impfen lassen und lebe immer noch, wie kanns?

    Alpha= Impfen

    Beta= Nachimpfen

    Gamma= Nachimpfen

    Delta= Nachimpfen

    usw.

    Sei dir gewiss Kretschmann. Im Herbst kommt die saisonale Grippe wieder. Nichts anderes ist dein Panikcorona. Denn er weiß nicht mehr, was er sagt! Der Mann ist 73 Jahre alt.

Schreibe einen Kommentar zu Cetzer Antworten abbrechen

Start typing and press Enter to search