Jetzt erst spürt Seehofer den rechten Terror

 In Politik (Inland)

Seit dem Mordfall an Walter Lübcke habe Rechtsterrorismus eine „neue Qualität“ erreicht. Für viele hat er sich nie verändert. (Quelle: Freitag)
https://www.freitag.de/autoren/elsa-koester/jetzt-erst-spuert-seehofer-den-rechten-terror

Anzeige von 2 kommentaren
  • Avatar
    Volker
    Antworten
    Jo. Als Heimatminister und Bewahrer des Inneren benötigt er schon Gespür, ansonsten wäre Horst nur Fehlbesetzung, quasi ein Error als Null mit Einsen, eine steuerfinanzierte Nullnummer, mit Anspruch auf Giga-Ram kurz vor Crash. Virenschutz könnte dabei hilfreich sein, gegen Pest und Cholera – nur die Krätze bleibt ++glucks++
  • Avatar
    Nun verstehe ich...
    Antworten
    es müssen fremde Stimmen gewesen sein, die ihn wie auch so manch andere seiner Mafiakameraden ihre hetzerisches und fremdenfeindliches Gedankengut mithilfe der gelenkten Mainstream unters Volk versprühen ließen.
    Gab es nicht mal kleine Filmchen von BRAUNEN Versammlungen, auf denen es den einen oder anderen SCHEINchristen zu sehen gab? Da gibt es wohl ein paar
    Abtrünnige unter der BRAUEN BRUT!
    Eine neue Qualität?
    Hää!
    Achja, ermordete Gemeine sind ja nur, wenn überhaupt Kollateralschaden.
    Die RECHTSlistigen und die RECHTSradikalen, ZWEI EXTREME, die sich eigentlich bestens ergänzen, und nun…

    Mutti bekommt das große Schwächezittern (oder Entzug?) und das eine oder andere SCHEINchristliche Mafiamitglied bekommen Angst, die stattliche sich  selbst genehmigte Pension nicht mehr voll und ganz auskosten zu können.
    Beruhigend, das wenigstens das ganze Volk trauert.

    Das ganze Volk?

    Nun, wer nicht trauert, gehört auch nicht zu den auserwählten, die sich zum Volk gehörig fühlen dürfen..

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!