Jochen Kirchhoff: Die Fremdbestimmung ist extrem geworden

 in VIDEOS


Der extrem fleißige Video-Dreher und Interviewer Gunnar Kaiser im Talk mit dem Naturphilosophen Jochen Kirchhoff. Ein intellektuelles Gipfeltreffen, das der aktuellen Debatte eine Sternstunde bescherte. Dabei ging es beileibe nicht nur um Corona. Dem Fachgebiet Kirchhoffs entsprechend, sprachen beide auch über die Rolle der Philosophie für die Gesellschaft und über die Möglichkeit, das heute herrschende einseitig materialistische Weltbild zu überwinden. Dabei wird notwendigerweise wieder der Bogen zur Politik geschlagen.

Showing 7 comments
  • Freiherr von Anarch
    Antworten
    Das Schweigen der Lämmer !
    Sehr richtig ausgedrückt, das Schweigen der Intellektuellen zu diesen ungeheuren Verbrechen gegen die Zivilbevölkerungen weltweit, angesichts derer gerade die noch menschliche Intelligenz doch vehementest zumindest verbal protestieren müsste –
    das Schweigen der ‚Neutralisten‘ als bequeme und zugleich feige Haltung des Raushaltens, das Schweigen der Humanisten dabei besonders laut.
    Lämmer eben die wenns darauf ankommt nun wenigstens blökend zu protestieren keinen Laut herausbringen, sich als schweigende Intelligenzlämmer widerstandslos sich aller Rechte berauben lassen die uns noch als halbwegs Freie Menschen existieren liessen.
    Insbesondere von den geistig Herausragenden müsste doch ein Sturm des Protestes kommen wenn man uns nun jegliche Selbstbestimmung als noch individuell freien Menschen nimmt, die Philosophen und Historiker erst recht.
    In Schockstarre verfallen ? – weil nun plötzlich die eigene Intelligenz ihnen den Dienst versagt , aber warum nur ? Ein Kurzschluss wegen geistiger Überforderung des eigenen Intellekts – weil man nicht glauben will was man sieht, was man am eigenen Leib verspürt ?
    ‚Abwarten und Tee trinken erstmal, lieber mehrmals differenzieren: könnte ja auch andere Gründe geben wenn man uns völlig unserer Freiheit und Rechte beraubt, vertrauen wir erst mal den Systemherrschern, wenns schief geht können wir immer noch protestieren…‘
    Ein furchtbarer Trugschluss den die angebliche Intelligenz nicht begreifen will, den zu begreifen jedoch gerade die Intellektuellen fähig sein sollten und insbesondere die Humanisten und Historiker.
    Die Agnostiker hinsichtlich einer Widerstandsnotwendigkeit in Umkehr: ‚ ich glaube schon dass man uns der Freiheiten und Rechte beraubt, kann es aber nicht beweisen…‘
    Wieviele Jahrhunderte hat es gedauert bis der Humanismus sich zu einer doch überwiegend gültigen Reife entwickelte – und nun schaut die Intelligenz der Enthumanisierung sehr gelassen entgegen.
    Nun – ich bin ungebildet, keine Schulbildung, keine Vita die mich als verdient Wissenden oder geistig Schaffenden ausweisen könnte –
    aber ich habe Augen im Kopf und ein funktionierendes Empfinden für Gerechtigkeit und Freiheit, für Inhumanität und vor allem für die Notwendigkeit entschiedenster Gegenwehr gegen staatsterroristisch verübte Verbrechen gegen die Menschlichkeit, wie wir sie derzeit leider erleben müssen, auch weil die Hochintelligenz den Ton abgeschaltet hat, auf ‚mute‘ geschaltet hat.
    Dr. Wodarg hat folgendes sehr sehr richtig bemerkt:
    ‚ man muss ganz einfach aufhören zu testen, dann ist diese angebliche Pandemie vorbei ! ‚
    Und so ist es auch tatsächlich, dann wäre es eine ganz normale Grippewelle wie wir sie jedes Jahr haben, es hätte nie Grund gegeben für alles was nun vom Merkel-Regime verbrochen wurde. Und alles was verbrochen wurde hat man mittels Tests gerechtfertigt, die keine Infektion nachweisen können.
    Aber – wohl zu einfach gedacht für die Hochintelligenz.
    • cource
      Antworten
      es gibt zwei völlig gegensätzliche denkansätze: die einen haben höllische angst vor dem killervirus und würden alles tun um ihn zu besiegen und die anderen haben generell keine angst vor irgendwelchen krankheiten/viren/krebs usw., weil sie wissen, dass man nur mit respekt/demut vor den natürlichen gegebenheiten/naturgesetzen überleben kann, diese beiden denkweisen sind unvereinbar, weil man an der vermeidung von krankheit/tot keinen cent verdienen kann—wir leben in einem system das nur mit ausbeutung/zerstörung funktioniert—vermeidung würde das system sofort killen aber eben gleichzeitig auch unseren unnötigen luxus, von dem sich keiner so ohne weiteres trennen will
  • Freiherr von Anarch
    Antworten
    Danke Anselm Lenz ! – https://kenfm.de/danke-mister-president-von-anselm-lenz-und-bateseba-ndiaye-podcast/
    Man konnte und kann weiterhin von ihm als Person halten was mann will, ich persönlich verachte Rassismus zutiefst –
    ABER – er hatte sich den wirklich Mächtigen im Hintergrund, dieser Koalition aus Militärstrategie und Hochfinanz mit dem Ziel der Weltherrschaft in den Weg gestellt, denen die Stirn geboten – die Urseele der Amis wiedererweckt und die ist Freiheit und Gerechtigkeit.
    Deshalb wurde er aus dem Weg geräumt und durch einen Marionettenkasper eben dieser dunklen Mächte ersetzt, als Übergangslösung vorerst in deren Sinne.
    Also muss man ihm danken, durchaus, für seinen Mut !
    Und ja – gerade Tom Petty ist ja ein herausragender Vertreter und Prophet sogar dieser kämpferischen Seele für Freiheit: ‚ no I wont back down, yes I stand my ground… ‚
    Und dieser Grund ist die besonders freiheitliche Verfassung der USA, die Gerechtigkeit inbegriffen. Das klingt freilich furchtbar gegensätzlich zu den bisherigen politischen Bemühungen der Präsidenten vor Trump, den weltherrschaftsstrebenden Kriegstreibern.
    Man stelle sich vor ein deutscher Kanzler würde den Austritt aus der Nato fordern – es wäre sein Ende, vorangetrieben durch den militärstrategischen Brückenkopf vonderLeyen.
    ‚ make America great again‘ – hat nun eine ganz andere Wertigkeit, es war ein Einsarz für die Menschen in den USA, den Entfreiheitlichten und Entrechteten dort.
    Das neueste Statement dieser militärstrategischen Hure vonderLeyen: ‚ nun hat Europa wieder einen Freund ! ‚ ( Biden zugedacht ).
    Trump war die Chance für eine radikale Veränderung in den bisherigen USA-Bemühungen insgesamt, sich um die eigenen Belange zu kümmern anstatt Weltpolizei zu spielen.
    • Juergen W
      Antworten
      Ihnen, lieber Freiherr, möchte ich ausdrücklich danken. Sie haben die seltene Gabe, Dinge echt auf den Punkt zu bringen. Bei aller widerwärtigen Thematik – es liest sich immer verdammt gut und ich giere förmlich nach Ihren Kommentaren.

      Meiner Meinung nach befinden wir uns in der Anfangsphase eines unvorstellbaren Klassenkampfes, in dem auch die gesamten unterwürfigen Merkel-Anhänger baden gehen werden, es sei denn – sie verfügen über das Kapital, das in Elite-Kreisen so Standard ist (schlappe paar Mrd.?). Alles restlos zum Kotzen! Ihnen, lieber Freiherr, aber von Herzen alles Gute.

      • Freiherr von Anarch
        Antworten
        ..you welcome, dear Mr. Juergen !

        Das Kompliment kann ich dir sehr gerne in gleicher Weise machen, denn –

        es erfordert ja eine hohe Intelligenz meine Kommentare zu verstehen und noch mehr Intellekt sie gar zu mögen… grins

        und also werde ich mich redlich bemühen mein Niveau zu halten, punktgenau zu schiessen auch !

         

         

         

    • cource
      Antworten
      also über die rolle von Trump kursieren ja verschiedene theorien: für mich nachvollziehbar ist  die theorie, dass sich Trump nur zum schein für die blue coller working class/gegen die globalisierung eingesetzt,  und er letztendlich zum erhalt des status quo beigetragen hat, d.h. wie zu allen zeiten wird/wurde das volk verarscht—das system funktioniert nur wenn die mehrheit gezwungen ist sich ausbeuten zu lassen–allgemeiner wohlstand so wie vor 2008, ist tödlich für das system, weil dann keiner mehr gezwungen ist jeden niedrigstlohnjob anzunehmen
  • Piranha
    Antworten
    Hier ein Statement des Übervaters von Marrkussle:

    https://www.youtube.com/watch?v=CTniIX5nP-o

    Am liebsten wäre mir, Roland würde es morgen als Video einstellen 🙂

     

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search