Johnny Cash spielt im St. Quentin Gefängnis

 in MUSIKVIDEO/PODCAST

1969, damals schon ein berühmter Star der Country-Musik, trat Johnny Cash im St. Quentin State Prison auf und sang vor Gefangenen. Dabei machte er keinen Hehl daraus, dass er das Gefängnis „hasste“ und dessen Mauern am liebsten niederreißen würde. Dies sang er dem Gefängnispersonal quasi ins Gesicht. Die Insassen reagierten mit Begeisterung. Ein bis heute bewegendes Dokument des künstlerischen Widerstands und der Freiheitsliebe.
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=YOtfdOLyaPY[/youtube]

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search