Leichter Anstieg beim Spendeneingang

 in FEATURED, GRIECHENLAND, Holdger Platta, Über diese Seite

293. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Manchmal schlägt auch bei uns der Alltag zu, auf überaus ärgerliche Art. Folge: Erst in der nächsten Woche werde ich wieder umfassender über Griechenland berichten können. Heute also nochmals nur ein Kurzbericht! Freilich: mit nicht ganz unguter Nachricht. Holdger Platta

 

Liebe HdS-Leserinnen und liebe HdS-Leser,

auch so etwas kommt vor: Eigentlich wollte ich Euch heute seit längerer Zeit wieder einmal einen ausführlicheren Text schreiben zu unserer GriechInnenhilfe – mit vielen neuen Informationen zur politisch-sozialen und wirtschaftlichen Lage in Griechenland insgesamt. Aber in letzter Minute kam etwas dazwischen, so dass Ihr auch dieses Mal noch mit einem Kurzbericht vorlieb nehmen müßt. Sorry also, doch am nächsten Donnerstag wird sich das, so hoffe ich jedenfalls, nicht wiederholen.

Umso herzlicher mein Dank, dass wir OrganisatorInnen der Spendenaktion während der letzten Woche einen leichten Anstieg bei den Überweisungen verzeichnen durften!

Zwar steht der von uns sehnlichst erhoffte Durchbruch noch aus, um der elfjährigen Laura, die vor längerer Zeit beide Füße verlor, Kostenübernahme der neuen Prothesen zusagen zu können – in der Höhe von rund 5.000,- Euro –, aber immerhin gingen während der letzten sieben Tage 100,- Euro, überwiesen von drei SpenderInnen, auf unserem Hilfskonto ein. In der Woche davor waren das nur 75,- Euro gewesen, gespendet von vier SpenderInnen an uns. Derzeitiger Stand auf unserem Konto mithin: 1.141,86 Euro. Dank also erneut! Und wiederum auch Dank dafür, dass ein weiteres Mal ein Spender neben der Hilfe für unsere Griechenlandaktion auch unsere Website www.hinter-den-schlagzeilen.de mit einer Geldzuwendung bedacht hat. In gleicher Höhe übrigens – und wahrlich nicht zum ersten Mal!

Eine Andeutung möchte ich heute aber noch machen, ohne schon in die Details gehen zu können oder schon gar in der Lage zu sein, irgendeine Garantie aussprechen zu können: Ganz gezielt werden wir in den nächsten Tagen an zwei „Großspender“ herantreten und bei ihnen um Hilfe bitten. Möglicherweise – mehr kann ich im Moment wirklich nicht sagen dazu – gelingt uns ja der erhoffte „Durchbruch“, von dem ich vorhin sprach, doch noch vor dem Weihnachtsfest, ein Durchbruch, der dann auf jeden Fall auch Laura zugutekommen soll.

Selbstverständlich werde ich im Fall der Fälle darüber berichten.

Bis dahin jedoch bleibt’s bei meinem vertrauten Appell: Vergessen wir in diesen Wochen, während derer es immer strenger auf den Winter zugeht, auch in Griechenland, die von uns betreuten Menschen nicht! Wachsende Strom- und Heizungskosten, oft aber auch Neubedarf an warmer Bekleidung, setzen vielen griechischen Notleidenden mehr und mehr zu. Und die asoziale Politik der Regierung in Griechenland, von niemandem in der Europäischen Union kritisiert, tut ein übriges dazu – dadurch nämlich, dass Mitsotakis & Co nichts, aber auch gar nichts tun gegen Armut und Verelendung im eigenen Land. Aber wie gesagt: dazu hoffentlich mehr in meinem nächsten Bericht!

Und damit zu den gewohnten Schluss-Hinweisen:

Wer uns Gelder für unsere Hilfe für Menschen in Griechenland zukommen lassen will, der überweise uns diese bitte unter dem Stichwort „GriechInnenhilfe“ auf das Konto:

IBAN: DE16 2605 0001 0056 0154 49
BIC: NOLADE21 GOE
Inhaber: IHW

Wer eine Spendenbescheinigung benötigt – ab 201,- Euro erforderlich –, wende sich bitte an mich, entweder unter der Postanschrift Füllegraben 3, 37176 Sudershausen, oder unter der Mailadresse marggraf-platta@web.de.

Mit herzlichen Grüßen
Euer Holdger Platta

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search