Liebe, Angst und das große Wir

 in Gesundheit/Psyche, Politik

Corona führt die ganze Menschheit seit fast einem Jahr an ihre Kernfragen: Was ist wesentlich? Wie sieht die Welt nach der Corona-Krise aus? Für welche tiefgreifende Veränderung sind wir bereit, konsequente Entscheidungen zu treffen? Egal, wer oder was Corona ist und was man darüber denkt: In welche Richtung es die Welt verändern wird, hängt weitgehend davon ab, welche Kräfte sich heute zusammenfinden, um definitiv für eine neue Lebensordnung zu arbeiten. Covid-19 und die sozialen und wirtschaftlichen Ereignisse, die damit verbunden sind, verlangen von uns einen echten Systemwandel. (Quelle: Sein)
https://www.sein.de/liebe-angst-und-das-grosse-wir/

Comments
  • cource
    Antworten
    also die überalterung der gesellschaft in deutschland/EU wird man mit corona+impfung nicht lösen können, da müssten schon wie bei Ebola alle altersgruppen betroffen sein, die künstliche lebenserhaltung/vegetieren mit dialyse/stents/herzkatheter/betablocker/medikation usw. ist kein medizinischer fortschritt sondern selbsttäuschung bzw. existenzgrundlage für zahlreiche berufsgruppen. die systembedingte überbevölkerung/permanenter zwang zur zeugung von leistungsfähigen sklaven ist das grundübel unserer zeit, deshalb ist die förderung des kinderlosen singleleben die einzige hoffnung zur  erhaltung der menschheit

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search