Loreena McKennit: Dark night of the soul

 In MUSIKVIDEO/PODCAST

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=fzHeT-Go4Zg[/youtube]Ein in der „Popmusik“ und selbst im Chanson ungewöhnliches Phänomen ist Loreena McKennits Interesse für christliche und islamische Mystik. „Dark night of the soul“ ist ein Gedicht des spanischen Mystikers Johannes vom Kreuz (1542-1591), einem Weggefährten Theresa von Avilas. „Dunkle Nacht der Seele“ meint eine Krise, die der Mystiker oft in der letzten Phase seines Weges kurz vor dem Durchbruch zur „Unio mystica“ durchläuft, gleichsam eine spirituelle Depression. Das Gedicht liest sich wie eine menschliche Lovestory, ist aber allegorisch auf die Liebesgeschichte der menschlichen Seele mit Gott bezogen. Hier sorgen Loreenas sanfte Vertonung im keltischen Stil und eine schöne Bildstrecke für ein außergewöhnliches Videoerlebnis, das man besten mit etwas meditativer Konzentration genießt.

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!