Markus Söder veröffentlicht skandalösen Post auf Facebook.

 in VIDEOS


„Impfen ist der Weg zur Freiheit“. So sagte es der Bayerische Ministerpräsident. Aber wie kann das sein? Ist die Freiheit nicht sowieso unser aller grundlegendstes Recht? Und wie konnte es passieren, dass sie von machthungrigen Politikern in Geiselhaft genommen und nur unter genau definierten Bedingungen – vielleicht – wieder an uns zurückgegeben wird? Erhellendes Kurzstatement von Markus Langemann, Club der klaren Worte.

Showing 3 comments
  • Gabriel Müller-Huelss
    Antworten
    Die Frage ist, wie es solche Personen in die mächtigsten Ämter schaffen. Langemann spricht zurecht die Medien an, die den Wählerinnen und Wählern durch Des- oder Nichtinformation die Möglichkeit nehmen, eine sinnvolle Wahl von Parteien zu treffen, auf die Wahl der Personen haben sie von vorne weg nicht den geringsten Einfluß . Diejenigen, die sie in diese Positionen bringen, bleiben dabei zumeist im Dunkeln.

    Das Problem mit derlei Personal ist in Deutschland (und nicht nur hier) allgegenwärtig. Hat London ein Wachsfigurenkabinett, so hat Berlin ein Witzfigurenkabinett, das vor Dilettanten nur so strotzt. Das war nie deutlicher, als in der gegenwärtigen Wahlperiode. Da wäre z.B. zu nennen ein Wirtschaftsminister, der nicht in der Lage ist, zwischen Umsatz und Profit zu unterscheiden,ein Verkehrsminister, der jeder Beschreibung spottet; ein Außenminister, der ob seines Auftretens und Handelns keines Kommentars bedarf, den Hampelmann zu nennen eine Verharmlosung wäre; eine Nestlé-Landwirtschaftsministerin, die wie der proaktive Versuch der ultimativen Beweisführung erscheint, daß Blondinenwitze eine völlig haltlose Untertreibung darstellen. Die Aufzählung ließe sich schier endlos fortsetzen. Allein die Betrachtung der aktuell drei Kanzlerkandidaten zeigt, wie es um dieses Land steht.

    Hätte Bayern eine ordentlich informierte Bevölkerung, wäre Söder sehr sicher längst geteert und gefedert zu den Stadttoren Münchens heraus gejagt.

  • Cetzer
    Antworten

    „Hat London ein Wachsfigurenkabinett“

    Und Killer-Clown Boris…

    „Berlin ein Witzfigurenkabinett,“

    Schlimmer geht immer: Philip Jungspund Amthor wächst schon heran! Ich bin nun wirklich kein Freund von Nostalgie, verstehe aber inzwischen Menschen, die Helmut Schmidt im Vergleich für einen Halb-Gott halten, der er sicher nicht war. So viele Luschen können natürlich kein Zufall sein, das liegt am Kartengeber.

     

  • Piranha
    Antworten
    Markus Langemann hab ich schon im letzten Jahr abonniert und bekomme s immer sehr rasch seine neuesten Meldungen, Statements usw.

    Ich würde auch nur ungern seine genial und treffsicher formulierten Einlassungen verpassen.

    Und so ist es auch in diesem kurzen Beitrag wieder – wäre der Gegenstand der Betrachtung nicht so skandalös, ich könnte glatt von Genuß sprechen. 😀

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search